forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Sigutech Flat TOP KNZ
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KT-ManOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2018
Beiträge insgesamt: 223
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  44.000 km
Ducati Supersport 750 Carenata, 1997
 →  21.000 km
Vespa 1-3

BeitragVerfasst am : Di, 7. Apr 2020, 8:15    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!

Danke für Eure Antworten. Dann ist das Kulu-System bei mir aktuell erstmal wieder in Ordnung. Schon mal nicht schlecht. Das mit dem SiguTech werde ich natürlich trotzdem wieder in Angriff nehmen. So schnell gebe ich nicht auf. Aber das mir der eingeschlossenen Luft in dem Teil ist schon hardcore. Und ich hab mir echt Mühe gegeben. Der Magura/KTM-KNZ ließ sich ganz leicht befüllen.

Gruß,
Jockel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
elocopolocoOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 14.05.2020
Beiträge insgesamt: 2

BeitragVerfasst am : Do, 14. Mai 2020, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin 39 und fahre eine 2006er SM (nachdem ich vorher in der Babypause war und bis dato immer Yamaha gefahren bin).

Nun komme ich mal zu meinem Problem:
Mein KNZ war undicht und so habe ich mir einen neuen Sigutech FlatTop bestellt. Nun bekomme ich diesen nicht zum Laufen. Habe schon alles versucht.

1. wenn ich von unten befüllen will, kommt nichts in das System rein
2. wenn ich von oben befülle, kommt unten nichts raus.
3. Ich habe den KNZ auseinandergebaut, diesen befüllt (im angeschlossenen Zustand) und wenn ich jetzt den Zylinder mit den drei O-Ringen einschiebe (habe diesen vorher ohne Sprengring mit Druckluft beaufschlagt, um diesen auszubauen), damit ich den Sprengring wieder einsetzen könnte, lässt sich der KNZ nicht zusammen drücken. Als wäre die Leitung/Verbindung zur Leitung nicht frei. Die Leitung an sich ohne KNZ ist ok, habe ich mal durchlaufen lassen. Komischerweiße ist der Kupplungshebel auch schwegängig, also ich greife nicht ins leere, aber es passiert nichts!!
Bei dem originalen KNZ läuft alles durch ohne Probleme, außer dass dieser undicht ist. Was mache ich falsch oder ist da was kaputt bei dem Sigutechteil?

Hilfe!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
KT-ManOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2018
Beiträge insgesamt: 223
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  44.000 km
Ducati Supersport 750 Carenata, 1997
 →  21.000 km
Vespa 1-3

BeitragVerfasst am : Fr, 15. Mai 2020, 9:08    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlich ist es so, dass so ein KNZ erstmal an sich vor-befüllt werden muss, bevor der mit der Leitung verbunden wird und diese dann über die Entlüftungsschraube von unten befüllt wird, bis der Vorratsbehälter oben am Lenker voll ist. Dann Schraube unten etwas öffnen, pumpen bis kurz vor Ende, Schraube schließen und immer so weiter. So die Theorie.

Mein Problem mit dem federlosen FlatTop KNZ ist, dass ich den (dadurch) irgendwie nicht anständig vor-befüllt bekomme. Der org. KNZ (mit Feder) läßt sich ganz easy vor-befüllen und anschließend auch das System befüllen und entlüften.

Aber alle anderen hier haben es geschafft. Heißt, dass wir beide das hinbekommen werden/müssen. Hatte aber so dermaßen die Schnauze voll, dass ich seitdem erstmal nicht weiter gemacht habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Frank RD04Offline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.01.2008
Beiträge insgesamt: 370
KTM 1090 Adventure

BeitragVerfasst am : So, 17. Mai 2020, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

elocopoloco @ Do, 14. Mai 2020, 15:26 hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin 39 und fahre eine 2006er SM (nachdem ich vorher in der Babypause war und bis dato immer Yamaha gefahren bin).

Nun komme ich mal zu meinem Problem:
Mein KNZ war undicht und so habe ich mir einen neuen Sigutech FlatTop bestellt. Nun bekomme ich diesen nicht zum Laufen. Habe schon alles versucht.

1. wenn ich von unten befüllen will, kommt nichts in das System rein
2. wenn ich von oben befülle, kommt unten nichts raus.
3. Ich habe den KNZ auseinandergebaut, diesen befüllt (im angeschlossenen Zustand) und wenn ich jetzt den Zylinder mit den drei O-Ringen einschiebe (habe diesen vorher ohne Sprengring mit Druckluft beaufschlagt, um diesen auszubauen), damit ich den Sprengring wieder einsetzen könnte, lässt sich der KNZ nicht zusammen drücken. Als wäre die Leitung/Verbindung zur Leitung nicht frei. Die Leitung an sich ohne KNZ ist ok, habe ich mal durchlaufen lassen. Komischerweiße ist der Kupplungshebel auch schwegängig, also ich greife nicht ins leere, aber es passiert nichts!!
Bei dem originalen KNZ läuft alles durch ohne Probleme, außer dass dieser undicht ist. Was mache ich falsch oder ist da was kaputt bei dem Sigutechteil?

Hilfe!!!


Hatte an meiner alten 990 Avd. einen der ersten KNZ von HOSI montiert. War kein großes Problem und hat bis zum Verkauf der Adv. mit fast 100.000km perfekt funktioniert.
An meiner aktuellen 1090 habe ich von Anfang an den Top-Flat verbaut (aktuell ca. 35.000km). Auch dieser funktioniert bis dato perfekt.

Warum du deinen zum Befüllen auseinandergebaut hast erschließt sich mir leider nicht. Aber egal, wenn er sich nicht reindrücken lässt hast du eventuell beim Zusammenbau den Kolben verkantet. Ist zwar aus meiner Sicht nahezu unmöglich aber nichts ist unmöglich.
Ich würde daher den KNZ nochmals von der Zuleitung trennen und dann versuchen den Kolben händisch reinzudrücken. Wenn das nicht funktioniert dann den Kolben nochmals ausbauen und schauen ob die Bohrung und/oder der Kolben beschädigt sind.

Fakt ist, das bei nicht gezogenem Kupplungshebel der Kolben des KNZ beim reindrücken die Flüssigkeit nach oben in den Ausgleichsbehälter schiebt, da beide Bohrungen (Schnüffelbohrung und Nachlaufbohrung) offen sind.

Grundsätzlich habe ich meine beiden KNZ gemäß meiner in der Knowledge Base hinterlegten Anleitung entlüftet.
http://forum.lc8.info/kb.php?mode=article&k=57

_________________
Gruß,

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
elocopolocoOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 14.05.2020
Beiträge insgesamt: 2

BeitragVerfasst am : Do, 4. Jun 2020, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für all die Antworten, habe es am nächsten tag doch geschafft richtig zu befüllen und zu entlüften.

@Frank RD04: Ich habe den auseinandergebaut, da der KNZ sich im Neuzustand nicht bewegen ließ, er war also da verkantet. Nachdem ich das getan habe, ging immer noch nichts. Also wieder alles zerlegt. Beim zweiten mal fand ich dann einen schwarzen harten Klumpen, der anscheinend was verklemmt oder verstopft hat. dry Mad
Also wieder den FlatTop vorbefüllt und anschließend ließ sich alles befüllen und entlüften (aber von oben oldschool, unten klappte nicht so mit der Spritze). Razz

Kupplung läuft jetzt seit 400 km ohne Probleme und Butterweich.
Danke für die Hilfe! Die Kati macht jetzt wieder Spaß Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
AlpenfanOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 25.10.2008
Beiträge insgesamt: 1800
Wohnort: Gilserberg
Alter: 51
KTM LC8 Adv 990 R, 2009
 →  46.000 km
35. Motorradsaisson
 →  135.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 2. Nov 2021, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen. Ich grabe dass etwas ältere Thema mal wieder aus, da sich mein KNZ nun nach knapp 12 Jahren und knapp 50.000 km auch in den Ruhestand begeben möchte unsure

Jetzt wollte ich bei Hosi einen Neuen bestellen und stehe vor der Entscheidung, welches der drei Modelle in welcher Farbe ich nehme. O. k., das ist wohl mehr Geschmackssache. Wird vermutlich auf Flat in Orange hinauslaufen. (Oder ist silber so viel haltbarer, als alle Anderen? ohmy ).

Aaaber Hosi´s Warenkorb will auch wissen, welche O-Ringe (erhältlich für den Gebrauch mit Mineralöl oder Bremsflüssigkeit) ich möchte. Und da brauche ich eure Hilfe. Es wird wohl wieder Magura Blood reinkommen (alternativ auch Olivenöl Laughing ). Welche der angebotenen Dichtungen sollte ich denn da nehmen Question Vermutlich den für Bremsflüssigkeit Question

_________________
Gruß
fRank

Der Kundenservice von KTM ist unter aller Sau! contra
Loud pipes save lives! wub

"Die LC8 Adventure R ist das oberste Ende des denkbaren Wahnsinns!"
(Der Reitwagen, 09/2009) Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
edefaulerOffline
Sahararider
Avatar

Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge insgesamt: 1056
KTM Duke 1 724, Duke 2 660
KTM @ 790 R

BeitragVerfasst am : Di, 2. Nov 2021, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Welche der angebotenen Dichtungen sollte ich denn da nehmen Question Vermutlich den für Bremsflüssigkeit


Die Frage hast du dir doch schon selber beantworte, da Magura Blood rein kommt, die für Mineralöl/Hydraulikoel

Gruss

Norbert

_________________
Dukeclassics 3d3f4ul3r
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
KT-ManOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2018
Beiträge insgesamt: 223
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  44.000 km
Ducati Supersport 750 Carenata, 1997
 →  21.000 km
Vespa 1-3

BeitragVerfasst am : Di, 2. Nov 2021, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn Du das System nicht mit Bremsflüssigkeit befüllst, werden es wohl auch nicht die dafür geeigneten Dichtungen sein, oder? Ich habe den mit Mineralöl-Dichtungen genommen, da das System nicht mit Bremsflüssigkeit befüllt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
AlpenfanOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 25.10.2008
Beiträge insgesamt: 1800
Wohnort: Gilserberg
Alter: 51
KTM LC8 Adv 990 R, 2009
 →  46.000 km
35. Motorradsaisson
 →  135.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 2. Nov 2021, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Schonmal danke für die Antworten. Da ich mir nicht sicher bin, ob Magura Blood unter Hydrauliköl oder unter Bremsflüssigkeit fungiert, wollte ich sicherheitshalber mal nachfragen... unsure
_________________
Gruß
fRank

Der Kundenservice von KTM ist unter aller Sau! contra
Loud pipes save lives! wub

"Die LC8 Adventure R ist das oberste Ende des denkbaren Wahnsinns!"
(Der Reitwagen, 09/2009) Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IxteOnline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 14.03.2011
Beiträge insgesamt: 165
KTM LC8 Adv 990, 2010
 →  34.000 km
XT 600 Tenere, 34L
 →  65.000 km
690R, 2012 mir Rallyumbau KIT 690 (mit TÜV:))
 →  18.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 2. Nov 2021, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Tipp,
Ist ja nix neues, aber Magura Blood ist nicht so günstig.
Hydrauliöl, Spezifikation ISO VG 15. (Steht so auch im Fahrerhandbuch)
1l, ~6,95€ z.B. von Addinol



l.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  118.46 KB
 Angeschaut:  37 mal

l.jpg



_________________
Gruß IXTE

mit der 690er grüsst mich kein Schwein heul(mit dem Rallyumbau schon mal eher ) Mr. Green , mit der 990er sogar Harleyfahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
AlpenfanOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 25.10.2008
Beiträge insgesamt: 1800
Wohnort: Gilserberg
Alter: 51
KTM LC8 Adv 990 R, 2009
 →  46.000 km
35. Motorradsaisson
 →  135.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 29. Nov 2021, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ixte @ Di, 2. Nov 2021, 19:36 hat folgendes geschrieben:
Tipp,
Ist ja nix neues, aber Magura Blood ist nicht so günstig.
Hydrauliöl, Spezifikation ISO VG 15. (Steht so auch im Fahrerhandbuch)
1l, ~6,95€ z.B. von Addinol


Mein (neuer) Schrauber des Vertrauens (hauptberuflich betreibt er eine freie Motorradwerkstatt und schraubt seit 1986 in der Motorrad-Langstrecken-Weltmeisterschaft und anderen Klassen an irgendwelchen Suzukis) hat mir Magura-Blood empfohlen. Kamen ja auch nur 50 ml rein: Kosten 2,50 € Laughing

_________________
Gruß
fRank

Der Kundenservice von KTM ist unter aller Sau! contra
Loud pipes save lives! wub

"Die LC8 Adventure R ist das oberste Ende des denkbaren Wahnsinns!"
(Der Reitwagen, 09/2009) Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 250
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  59.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  92.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : Mo, 29. Nov 2021, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alpenfan @ Mo, 29. Nov 2021, 16:04 hat folgendes geschrieben:


Mein (neuer) Schrauber des Vertrauens :


... Heisst der zufällig Reiner mit Vornamen und kommt aus der Marburger Ecke?

_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 250
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  59.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  92.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : Mi, 22. Dez 2021, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zu meinem Erstaunen hat der Flat-Top ebenfalls keine Bohrung oben zum besseren Entlüften.
Das machen andere Anbieter besser.
Daher ein 2mm Löchlein gebohrt und es sollte für die Zukunft keine Probleme mehr mit Luft im System geben.



SGFT_2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  196.22 KB
 Angeschaut:  25 mal

SGFT_2.jpg



_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
AlpenfanOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 25.10.2008
Beiträge insgesamt: 1800
Wohnort: Gilserberg
Alter: 51
KTM LC8 Adv 990 R, 2009
 →  46.000 km
35. Motorradsaisson
 →  135.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 28. Dez 2021, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

schlusi @ Mo, 29. Nov 2021, 17:32 hat folgendes geschrieben:
Alpenfan @ Mo, 29. Nov 2021, 16:04 hat folgendes geschrieben:


Mein (neuer) Schrauber des Vertrauens :


... Heisst der zufällig Reiner mit Vornamen und kommt aus der Marburger Ecke?


Marburger Gegend nur so ganz grob. Mehr so aus der Schwalm. Und er heißt Wolfgang mit Vornamen.

_________________
Gruß
fRank

Der Kundenservice von KTM ist unter aller Sau! contra
Loud pipes save lives! wub

"Die LC8 Adventure R ist das oberste Ende des denkbaren Wahnsinns!"
(Der Reitwagen, 09/2009) Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schenkelOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.05.2009
Beiträge insgesamt: 242
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  47.000 km
ETZ150
 →  50.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 6. Jan 2022, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi zusammen,
nachdem ich den Kupplungsgeber eh reparieren muss und feinen Abrieb (Schlamm?) im Ausgleichsbehälter gefunden hab, habe ich den Sigutech KNZ auch gleich abgebaut und alles ab in's Ultraschallbad zum Reinigen gepackt.

Hab mich beim auseinander bauen nur gewundert, wie es innen aussieht....
Habt Ihr sowas auch schon gehabt? Ist nun schon etliche Jahre drin, sicher mehr als 40.000 km...

Die 2mm-Bohrung zum Entlüften kommt auch noch rein...



Sigutech_KNZ_oben.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  87.97 KB
 Angeschaut:  8 mal

Sigutech_KNZ_oben.jpg



Sigutech_KNZ_unten.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  87.15 KB
 Angeschaut:  8 mal

Sigutech_KNZ_unten.jpg



_________________
Der Mensch will immer, dass alles anders wird, und gleichzeitig will er, dass alles beim Alten bleibt. Mr. Green
Paulo Coelho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1637s ][ Queries: 42 (0.0307s) ]