forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Schöne neue Welt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv 1190 - Technik (Motor/Reparaturen) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
1200K6Offline
Asphaltcowboy
Anmeldungsdatum: 26.02.2009
Beiträge insgesamt: 82
KTM LC8 SMT 990, 2010
 →  22.000 km
BMW R100, 50000km, Suzuki GSX 1200
 →  30.000 km
LC4 Military
 →  20.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 10. Sep 2019, 15:43    Titel: Schöne neue Welt Antworten mit Zitat

Da ich leider ohne Laptop unterwegs war, konnte ich einem havarierten Kollegen leider keine Hilfe leisten.

Er stand letzte Woche mit seiner schönen, neuen, vollausgestatteten 1190oder1290 Adventure, oder so
(Sorry, kann die nicht auseinanderhalten) mitten im Nowhere am Gipfel des Jafferau (Respekt, Mit dem Eimer überhaupt da hin zu kommen) und nichts ging mehr. Der Schalter, der erkennen soll, dass der Seitenständer angeklappt ist, hat seinen Dienst aufgegeben. Ergebnis: Rien ne va plus,

Kein Fortkommen mehr.
Natürlich lag ich als LC4 Vergaserkruftie, mit meinem ( gut gemeinten) Tipp: Petz das SCH... Ding doch einfach ab völlig daneben. Der Canbus
würde das nicht akzeptieren wurde mir genervt erklärt...

Aha, wieder was gelernt.

Der Kollege hatte dabei ja noch großes Glück, dass ihm das in Europa
und nicht irgendwo in Afrika o.Ä. passierte, so ist im Umkreis von ca. 100km vielleicht ein freundlicher KTM Händler mit passendem Laptop, der reparieren kann ( so er dort hin kommt).

Für mich als ewig gestriger ein weiterer Grund mein Alteisen noch möglichst lange am Leben zu erhalten....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 671
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 1:09    Titel: Antworten mit Zitat

Naja,
das mit dem Überbrücken (das meintest Du wohl mit abpetzen Smile ) funktioniert schon bei der 990 Adv nicht mehr - Stichwort Hallgeber.
Ich habe dafür immer einen Überbrückungs Dongle von der Superduke im Handschuhfach.
Kostet unter 30 € so ein Teil, nimmt nicht viel Platz weg und könnte im Falle eines Falles den Motorradurlaub retten 😉
Das sind gut angelegte Euros.
Und wenn man mal so einem verzweifelten Kollegen unterwegs begegnet, kann man ihm auch noch eine Freude machen.
Schätze, das Ding funktioniert auch bei den neueren Modellen 😉
Goran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Sahararider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1187
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure 2016
Ténéré 700 (bald)

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 7:30    Titel: Antworten mit Zitat

sinclair @ Mi, 11. Sep 2019, 1:09 hat folgendes geschrieben:
...Schätze, das Ding funktioniert auch bei den neueren Modellen 😉
Goran

Hallo,
ich habe das Ding (sidestand eliminator kit) immer beim Werkzeug meiner 1290Superadventure (2016). Allerdings wurde der Stecker geändert gegenüber der 990er. Nun 3-fach-Flachstecker anstelle des 3-fach-Dreiecksteckers. Man kann im Notfall den Anschluß mit zwei "Schlampern" herstellen. Einfach die gleichfarbigen Leitungen verbinden. Manchmal bricht nach einem Umfaller oder durch Steinschlag "nur" der Ausleger mit dem Magneten ab. Dafür habe ich einen kleinen Ersatzmagneten dabei, den man mit Tape an die richtige Stelle des Sensors platzieren kann. Zum Glück mußte ich das alles bislang nicht testen, aber nach allem was ich weiß, sollte es so funktionieren.
Summa summarum wäre mir ein konventioneller Seitenständerschalter auch lieber. Aber gerade wenn man offroad fahren will mit 1190/1290ern, kann man durchaus vorsorgen für den Fall der Fälle. Immer noch einfacher sich hier zu behelfen als wenn z.B. der Smartkey ausfällt... Rolling Eyes
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Ti-MikeOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 30.07.2019
Beiträge insgesamt: 33

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 9:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe dich ...ich hatte eine BMW 1200 Adventure Model 2018 .. und habe die verkauft und mir eine "olle" 990 Adventure gekauft......aber egal wie....es wird immer was sein ...klar nervt das , dass man nix machen konnte ....aber wie gesagt ....es kann immer was sein das nix mehr geht ....und meistens sind es die kleinen Sachen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Lance201Offline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.03.2014
Beiträge insgesamt: 163
1190 R, 2014
 →  20.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

@hakim,

wen ich im Netz nach dem Kit für die 1190er suche wird immer der mit dem Dreiecksstecker angezeigt, Du sagst aber der passt bei der 1190er nicht mehr? Will mir "just in case" auch so einen unter die Sitzbank packen, aber der sollte dann im Falle eines Falles auch passen.

Danke Lance

_________________
Yes to humus no to hamas!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
yenzeeOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge insgesamt: 1531
Triumph Tiger T400
 →  27.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß leider nicht, ob der an die 1190 passt. Question
Der Hersteller schweigt sich über die 1190 aus.

https://www.offroad-kontor.de/technik/elektrik/schalter/1929/vanasche-motorsports-seitenstaender-bypass-dongle-ktm-690-husqvarna-701?c=396

Gruß
Jens

P.S.: Sollte das unter unerwünschte Werbung fallen - bitte löschen...

_________________
2020 - back to Tenere Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Sahararider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1187
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure 2016
Ténéré 700 (bald)

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich weiß leider nicht, wann genau KTM vom Dreiecks- auf den Flachstecker gewechselt hat. Einfach den Kabelstrang vom Seitenständersensor kommend 25-30cm(?) nach oben verfolgen. Die gesuchte Steckverbindung sitzt hinterm unteren Rand des Tanks, meist recht lose verlegt. Man kommt also unterwegs ran ohne Tankdemontage. bei dem US-Teil bin ich etwas irritiert wegen der angegebenen Baujahre. Ich habe den "Überbrücker" original von KTM, für weniger Geld. Muß aber mal nach der Teilenummer forschen...
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Sahararider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1187
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure 2016
Ténéré 700 (bald)

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
kompliziertes Thema... Für Maschinen bis einschl. Euro 3 hat KTM m.W. folgende Seitenständer-Dongles verkauft: 61011046044, 61011046000, 61311946044. Ich selbst habe von meiner 690er noch den Dongle 61011046000, der liegt jetzt in meiner 1290SA 2016 (Euro 3) - aber getestet habe ich den wie bereits gesagt nicht. Für Modelle ab Euro 4(2017) bietet KTM jedenfalls nichts mehr an. Gelesen habe ich, daß bis einschl. Euro 3 ein einfacher Widerstand im Kästchen ist. Unbestätigt: 2,2kOhm bei 0,5W. Ich vermute stark, daß die oben genannten Artikelnummern lediglich aufgrund unterschiedlichen Lieferumfangs entstanden sind. Mal nackt, mal mit Kabelbindern, mal mit Distanzhülse... Gibt man die Teilenummern bei KTM ein, erscheinen nicht immer logisch wirkende Zuordnungen zu den Modellen und Jahrgängen. Aber bei Slavens Racing gibt es ein und dasselbe Kästchen für alle 990/1190 und 690/701 bis Euro 3 (also 2016).
https://slavensracing.com/shop/sidestand-switch-bypass-removal-kit-ktm-690-950-9 90/
Ergo: nix Genaues weiß auch ich nicht, aber ich würde darauf wetten, daß z.B. die 61011046000 von Ktm für rund 26 Euro auch für die 1190er paßt, sofern ein Dreiecksstecker gegeben ist.
Das Vanasche-Teil aus obigem Link hat nun 3 statt nur 2 Leitungen wie bei den von mir aufgeführten KTM-Dongles. Ich gehe davon aus, daß es für die Maschinen ab Euro 4 gedacht ist. Hier ist das generierte Signal für die ECU nämlich nicht mehr gleichförmig, sondern ein Rechtecksignal, welches mit einem einfachen Widerstand zum Absenken der Spannung nicht mehr zu überlisten ist.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 1754
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Husaberg FE 450, 2009

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Sep 2019, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die Lösung in der alten Welt.

Raus mit dem Mist und....Denkhilfe installieren Cool



04242019_KTM_005a.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  425.68 KB
 Angeschaut:  49 mal

04242019_KTM_005a.jpg



_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Sahararider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1187
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure 2016
Ténéré 700 (bald)

BeitragVerfasst am : Do, 12. Sep 2019, 6:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
@Stefan: schonmal überlegt, die Anlenkung der Federn des Seitenständers so umzubauen, daß dieser bei Entlastung automatisch hochklappt? Ich hatte sowas mal - als Zubehör von Sommer-KTM für eine alte LC4, die serienmäßig nur den Hauptständer hatte. Der selbsteinklappende Seitenständer wäre ungefährlich und auch TÜV-gerecht.
@Lance: laut einem Forenbeitrag paßt der Dummy Plug Sidestand Nr. 61011046000 auch an eine 1190er. Siehe hier den Beitrag von Banditfighter am 05.05.2018: https://www.ktmforum.eu/forum/thread/102494-motor- ....... ende/?postID=1344551
Das heißt zusammengefasst für mich, 61011046000 funktioniert plug + play an allen KTM bis Euro3 und mit dreieckigem Stecker: 990, 690 und 1190. An späten Euro3-Maschinen mit dem Flachstecker (1050, 1290SA 15-16) müßte man zumindest den Stecker tauschen oder sich mit Stromdieben behelfen wie ich es im Sinn habe - aber garantieren kann ich das mangels Selbstversuchs leider nicht. Und für Euro4-Maschinen mit Bedarf an einem Rechtecksignal käme wohl das Vanasche-Teil aus USA in Frage, was ich aber nicht näher kenne.
Für mich ist diese ganze Misere typisch dafür, wie KTM in den letzten Jahren angeblich ready to race oder zumindest offroad(abenteuer)taugliche Motorräder durch nicht zwingend nötige, elektronische Verkomplizierung ins Gegenteil pervertiert. Rolling Eyes
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
friedrichOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.12.2006
Beiträge insgesamt: 974
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  70.000 km
Husky 701 Omega
 →  2.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 12. Sep 2019, 9:17    Titel: Antworten mit Zitat

bei meiner 701 ist der Sensor mit einer Kunststoffhalterung am Rahmen verschraubt. In dieser exponierten Lage ist der Halter natürlich schon angebrochen. Also hab ich das Gedöns abgeschraubt, Sensor und Magnet
mit ISO Band zusammengeklebt und unter die Sitzbank verlegt.
Damit ist gegen mechanische Beschädigung schon mal Vorsorge getragen.
Gegen elektronischen Ausfall habe ich natürlich ein Dongle dabei.
Es ist sicherlich riesengroßer Humbuck, was KTM da sich ausgedacht hat,
aber wenn man das weiß ist es meiner Meinung nach ein Muss, das man
ein Dongle unter der Sitzbank hat. Wegen ein paar Euronen sich evtl. einen
Urlaub oder eine schöne Sonntagsrunde zu versauen, ist an der falschen Stelle gespart.
Und wegen dem Einklappen vor der Fahrt mach ich mir auch keine Gedanken.
Früher an der MZ oder der Simme gab es auch keinen Schalter, und ich kenn
Keinen der sich deswegen auf`s Maul gehauen hat. Muss halt zur Routine werden.

_________________
Cool Cool Cool Friedrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv 1190 - Technik (Motor/Reparaturen) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1491s ][ Queries: 31 (0.0672s) ]