forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Iran 2018
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Reise- und Tour-Planung Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bademeister02Offline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 20.01.2015
Beiträge insgesamt: 36
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  23.000 km
Aprilia SL 1000 Falco
 →  53.000 km
Kawasaki KLR 650 Tengai
 →  52.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 9. Aug 2018, 13:32    Titel: Re: Iran 2018 Antworten mit Zitat

Bademeister02 @ Mo, 19. Feb 2018, 20:50 hat folgendes geschrieben:
Hallo in die Runde,

Es wird (so die Behörden mich denn lassen) der Iran werden!


Ich hatte es noch gesagt dry

Die Visa sind beantragt, Carnet-Papiere liegen schon hier, Mopped war teuer in der Werkstatt um fit gemacht zu werden und dann das hier:

"07.08.2018:
Die temporäre Einfuhr von jeglichen Fahrzeugen eines amerikanischen Herstellers in den Iran ist verboten!
Am 02.08.2018 erhielt der ADAC folgende Information:
Seit dem 23.07.2018 ist die temporäre Einfuhr von Motorrädern mit mehr als 250 ccm Hubraum und von Motorrädern eines amerikanischen Herstellers in den Iran verboten.
Seit Erhalt der Nachricht arbeiten wir mit Hochdruck daran, mehr Informationen zu erhalten.
Sobald uns Näheres vorliegt, werden wir Sie informieren."


Keiner weiß wo dieses Verbot nun auf einmal herkommt. Der ADAC rätselt auch rum und rauft sich leicht die Haare. Das Verbot der Einfuhr von Fahrzeugen amerikanischer Herstellung kann man ja noch auf Herrn Trump und seine grandiose Politik zurückführen, aber das Verbot von Motorrädern mit über 250kubik? Keiner weiß was das soll!

Der ADAC hat sich jedoch leicht optimistisch gegeben, dass dieses Verbot relativ schnell wieder kassiert wird. Wobei logischerweise keiner sagen kann, wie lange es dauert. Nachdem mir die große Weltpolitik schon einen Strich durch den Besuch der Krim gezogen hat (habe keine Genehmigung von ukrainischer Seite bekommen) nun auch noch das. Mit einer 250er wollte ich jetzt eigentlich nicht die 12000km Tour machen-.-

Ich werde mir das jetzt noch ca. 1-2 Wochen ansehen und darauf hoffen, dass das Verbot aufgehoben wird. Falls nicht muss ich die Tour für dieses Jahr abblasen und die 350€ die ich schon für die Visa bezahlt hab unter "Pech gehabt" verbuchen. Grandios.

Abschließend für euch vielleicht noch ein bisschen relevante Info. Im Zuge meiner Recherchen habe ich einen Motorradverleih in Teheran ausfindig gemacht, der äußerst günstig 250er Enduros vermietet und auch geführte Touren anbietet. Ich hatte danach gesucht, weil ein Kollege quasi hinterherfliegen wollte (mit Kindern hat man halt nicht so viel Zeit) um dann zusammen mit mir den Iran unsicher zu machen. Vielleicht interessierts ja den Einen oder Anderen... Die Homepage ist diese hier:

https://www.thepersianride.com/

und der Vermieter ist unter

faaarhad@yahoo.com

zu erreichen. Netter und umkomplizierter Typ mit dem man ohne Probleme auf Englisch kommunizieren kann.

Schöne Grüße aus Berlin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
JAMMERnichOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 16.07.2007
Beiträge insgesamt: 1143
KTM LC8 Adv 990 S, 2006
 →  130.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  21.000 km
Suzuki DRZ 400S
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 9. Aug 2018, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein Tip zur Unterkunft in der Oase Garmeh:

https://ateshooni.com/

Tolles Haus mit supernettem Gastgeber. Die Oase ist einen Besuch Wert. Nicht weit weg ist die Salzwüste und sandeln kann man auch.

Vie Spass, M.

_________________
A little less conversation, a little more action (Elvis)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Bademeister02Offline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 20.01.2015
Beiträge insgesamt: 36
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  23.000 km
Aprilia SL 1000 Falco
 →  53.000 km
Kawasaki KLR 650 Tengai
 →  52.000 km

BeitragVerfasst am : So, 26. Aug 2018, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Update:

Es kann wohl doch losgehen! Zwar hat der ADAC weiterhin noch keine offizielle Erklärung für das Verbot bekommen, aber die Erfahrungsberichte bei Facebook und im Horizons-Unlimited Forum legen nahe, dass das Verbot für ausländische Motorräder nicht angewandt wird. Jedenfalls sind bereits einige Leute im August mit großen Maschinen in den Iran eingereist und hatten wohl auch keinerlei Probleme. Da heißts wohl einfach ausprobieren^^
Die Visa für Russland und den Iran sind da, nur die Turkmenen lassen sich noch etwas Zeit. Laut Aussage der Visaagentur sollte es aber nächste Woche soweit sein.
Dann heißt es nur noch warten auf das Carnet de Passage...Ich hoffe der ADAC arbeitet nicht im Berliner Behördentempo Rolling Eyes

Stecke dann auch grade mitten in den Vorbereitungen und Besorgungen. Daher an dieser Stelle eine kurze Frage in die Runde:

Was würdet ihr an Ersatzteilen mitnehmen?

Gesamtstrecke sind so 12-13000km, da kann ja einiges passieren. Wenn alles glatt geht, will ich die Kati in Istanbul mal in die KTM-Werkstatt schieben zum Ölwechsel und durchchecken. Aber bis dahin muss ich ja erstmal kommen^^ Harte Offroadeinlagen will ich eigentlich vermeiden um das Material zu schonen. Kati is ja nich auch mehr die jüngste...
Bislang hab ich diese Basics schonmal da:

- Bremsbeläge komplett,
- Lampen
- Öl (1l)
- Brems-/Kupplungsflüssigkeit
- Schläuche

Anmerkungen und/oder Vorschläge sind erwünscht Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
to.weOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beiträge insgesamt: 1985
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  59.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  17.000 km
KTM LC4 Adv 640, 2003
 →  26.000 km

BeitragVerfasst am : So, 26. Aug 2018, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bremsbeläge wenn überhaupt m.E. nur für hinten, vorn hält doch nahezu ewig,
Benzinpumpe oder zuvor BeanKit verbauen wäre mir da wichtiger

_________________
Gruß
to.we
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BlindmanOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 10.12.2010
Beiträge insgesamt: 109
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  115.000 km
1290 Super Adventure R
 →  18.000 km

BeitragVerfasst am : So, 26. Aug 2018, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

die Regelung würde ich nicht zu ernst nehmen, offiziell gibt es das Gesetz schon immer.... sag jedem, dass der Bock aus Ösiland und Du aus Deutschland bist...ich würde auf jeden Fall fahren. Wir kennen noch keinen, der wirklich abgewiesen wurde.

-Nimm Kettenspray mit, gibt's da nicht (die schmieren alles mit Fett aus dem Eimer)
-Brems- und Kupplungshebel (?)
-KNZ
-Regler
-Gute Laune

Mir hat's in der Dasht e Lut den Kettenradträger zerrissen, da hilft kein Ersatzteil. Würde jetzt die Bohrungen prüfen (ausgeschlagen?) und die Schrauben mit Dremo nochmal nachziehen....

VG,

BM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Bademeister02Offline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 20.01.2015
Beiträge insgesamt: 36
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  23.000 km
Aprilia SL 1000 Falco
 →  53.000 km
Kawasaki KLR 650 Tengai
 →  52.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 28. Aug 2018, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Rückmeldungen. Kettenspray hab ich auf jeden Fall dabei und die gute Laune werde ich unterwegs hoffentlich nicht verlieren Laughing

Solche Probleme wie der Kettenträger fallen dann wohl unter die Kategorie "man kann sich nicht auf alles vorbereiten"^^ Aber gut zu wissen, ich werde die Schrauben mal entsprechend anziehen. Gibts noch weitere Empfehlungen was definitv mal vorher zu checken ist?
Die Kati war erst kürzlich zur 30000er Inspektion...Also hat zumindest mal jemand professionelles drübergeschaut Laughing

KNZ und Benzinpumpenreparaturset hab ich mir bestellt und sollte beides auch noch ankommen. Beim Bean-Kit war ich mir nicht sicher ob meine Fähigkeiten dafür ausreichen, daher hab ich mir erstmal den Rep-Satz für 20€ bestellt und hoffe das ich es nicht brauchen werde... Falls doch, hab ich dann wenigstens den Rep-Satz und mein Werkstatthandbuch.
Beim KNZ hab ich mir die Version von Oberon gekauft und freu mich schon auf das schicke CNC-Teil. Bislang gabs aber keine Probleme mit meinem verbauten KNZ, daher die Frage:

Das funktionierende System erstmal so lassen und den Ersatz KNZ als Backup mitnehmen? Oder sich nochmal hinsetzen und direkt auf den Oberon umrüsten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
to.weOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beiträge insgesamt: 1985
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  59.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  17.000 km
KTM LC4 Adv 640, 2003
 →  26.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 28. Aug 2018, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Bademeister02 @ Di, 28. Aug 2018, 10:05 hat folgendes geschrieben:

Das funktionierende System erstmal so lassen und den Ersatz KNZ als Backup mitnehmen? Oder sich nochmal hinsetzen und direkt auf den Oberon umrüsten?


Würde ich vorab tauschen ..........und du hast zu 99,9% Ruhe auf der Tour

_________________
Gruß
to.we
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Bademeister02Offline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 20.01.2015
Beiträge insgesamt: 36
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  23.000 km
Aprilia SL 1000 Falco
 →  53.000 km
Kawasaki KLR 650 Tengai
 →  52.000 km

BeitragVerfasst am : So, 2. Sep 2018, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Heyho,

zu guter Letzt nochmal eine - vielleicht etwas blöde - technische Frage. Ich hab mich heute Abend mit einem Freund hingesetzt und den neuen KNZ eingebaut. Dank top Anleitung hier im Forum ging das Entlüften dann auch halbwegs problemlos. Es gab ratz fatz Druck auf der Kupplung und es sind nur noch wenige bis garkeine Blasen beim pumpen mehr gekommen.
Als ich die Kati dann auf dem Hauptständer stehend angeworfen hab und bei entlastetem Hinterrad schalten wollte, war ich jedoch sehr verwundert, dass die Kupplung nicht zu trennen schien. Das Hinterrad dreht sich munter und war auch durch gezogene Kupplung nicht zum anhalten zu bewegen. Nun bin ich nicht allzu bewandert in motorrad-mechanischen Angelegenheit, aber das kam mir dann doch spanisch vor. Sollte die Kupplung nicht auch bei entlastetem Hinterrad trennen? Oder verstehe ich da was falsch?

Wir haben dann das ganze auch einfach mal bei nicht entlastetem Hinterrad probiert und da lies es sich ganz normal schalten. Kupplung trennt, alles gut.

Wahrscheinlich mache ich mir da zuviele Gedanken, aber könnte mir das jemand erklären? Will nur ausschließen, dass ich einen Fehler gemacht hab und mir die Sache dann irgendwo im nirgendwo um die Ohren fliegt..

Dankeschön!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7130
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  80.000 km
Honda CB550 F Sport 76 (brummt wieder)

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Sep 2018, 5:08    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist für mich normal ...
_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 614
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Sep 2018, 7:15    Titel: Antworten mit Zitat

Moin.

Dringend noch das Starterelais chekcen bzw. eins als Ersatz einpacken.

Grüße und viel Spaß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Reise- und Tour-Planung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1607s ][ Queries: 31 (0.0662s) ]