forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Meine erste KTM
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Umstieg Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sven e.Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2012
Beiträge insgesamt: 1062
LC8 Adventure 2011 ABS/R
 →  34.000 km
1290 SAR
 →  21.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 7:08    Titel: Antworten mit Zitat

Toller Bericht und tolle Fotos!
Kann jetzt eigentlich jeden Morgen so weitergehen, ich freue mich schon immer darauf den Rechner anzuwerfen!
Ach ja, mussten die Nockenwellen auch neu?

Gruß aus dem hohen Norden

Sven

_________________
ja, ich bin ein Nudler und das ist auch gut so!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
106872Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 14.04.2020
Beiträge insgesamt: 38
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  111.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 7:38    Titel: Antworten mit Zitat



Bei den Nockenwellen selbst war kein Eingriff nötig. Es wurden die Nadelkränze erneuert und bei 3 Ventilen brauchte es neue Shims. Es wurden zwar alle acht Ventile neu eingeschliffen, aber bei 5 konnte das Ventilspiel anhand der eh vorhandenen Shims korrekt eingestellt werden Smile

Natürlich bekam sie auch neues Motoröl und neue Kühlflüssigkeit (da schwöre ich auf Motul), einen zweiten Ventilator, einen früher schaltenden Thermoschalter usw.

Was dem aufmerksamen Leser aufgefallen sein dürfte ist, daß ich die originalen Endtöpfe - zumindest kurzfristig - durch welche von MIVV ersetzt habe.
Die waren trotz DB-Killer für mein Empfinden noch immer zu laut, die DB-Killer wurden überarbeitet und so gelang es uns die Lärmkulisse deutlich zu senken.

Letztendlich habe ich mich doch für die originalen Endtöpfe entschieden, auf Dauer finde ich den MIVV trotz Lärmreduktion eher nervig => sollte also jemand Interesse haben einfach ne PN, man wird sich sicher einigen können Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1325
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 9:17    Titel: Antworten mit Zitat

106872 @ Mi, 25. Nov 2020, 12:07 hat folgendes geschrieben:
...Ich hab gerade in deinem Profil gesehen Du hast auch eine Tenere T700.
...
Daher hab ich dann nach einer KTM 950 Adventure S gesucht, würde aber gerne wissen was Du über die T700 sagen kannst...

Hallo Roland,
ich bin mittlerweile sehr zufrieden mit meiner Ténéré 700, nach etlichen Umbauten und auch nachdem ich aufgehört habe, eine 950S draus machen zu wollen! Very Happy
Der Motor ist ein Sahnestück, sehr durchzugskräftig ab 2000 Touren. Sehr gut dosierbar auch Offroad, sehr schaltfaul fahrbar und Überholen geht am Berg zügig ohne Runterschalten. Dreht aber auch sehr munter hoch, wenn man will. Die Ergonomie ist unausgewogen, sprich ich saß bei 180cm Größe zu tief für die Fußrasten und auch den Lenker. Im Stehen paßte dann aber alles. Habe nachgerüstet mit tieferen Fußrasten und 20mm höherer, 1-teiliger Sitzbank der "Rally Edition". Das häßliche, überlange Heck mußte einem "Tail tidy" weichen. Hier und da merkt man den Preis: Preßblech-Fußhebelei, Kupplungshebel nicht einstellbar, billige Handschützer, dünner Motorschutz. Auch die Seilzugkupplung und den Verzicht auf den ein oder anderen Sensor am Motor kann man hier vermerken, aber alles funktioniert sehr gut. Aber größtes Manko ist das serienmäßig zu harte Federbein, eine Tortur für meinen Rücken. Abhilfe habe ich geschaffen mit einem voll einstellbaren TRACTIVE "Extreme"-Federbein. Dazu kamen progressive Gabelfedern. Mein Fazit: ein überzeugendes, in der Ausstattung einfach gehaltenes und trotz der Abstriche auch preiswertes Gesamtkonzept für eine Mittelklasse-Adventure, wegen des überzeugend kräftigen Motors, des Leergewichts von rund 205kg und der Ausgewogenheit der Fahrwerksgeometrie für alles gut von Autobahn über Bergtouren bis zu Naturpisten. Der günstige Einstiegspreis von damals 9.300 Euro hat sich für mich um 3.053 Euro erhöht für die Um- und Anbauten. Soviel habe ich für meine 950S in 2003 bezahlt. Nur: die 950S ist nicht zu ersetzen, und man tut der T700 unrecht, wenn sie mit ihr vergleicht.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
KT-ManOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2018
Beiträge insgesamt: 171
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  44.000 km
Ducati Supersport 750 Carenata, 1997
 →  21.000 km
Vespa 1-3

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 9:32    Titel: Antworten mit Zitat

Gefällt mir ausgesprochen gut! Sieht so schön leichtfüßig aus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
106872Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 14.04.2020
Beiträge insgesamt: 38
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  111.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 9:45    Titel: Antworten mit Zitat

@Hakim - danke für's Feedback. Ein Kollege von mir hat sie sich auch gekauft und mir ne Probefahrt angeboten, ist sich leider bis jetzt noch nicht ausgegangen.
Er hatte vorher ne 950 Adventure, ist dann 5 oder 6 Jahre nicht mehr Motorrad gefahren und hat nun mit der T700 den Wiedereinstig gewagt.

Seine Worte => tolles Motorrad aber keine 950iger Razz

@KT-Man - ebenfalls danke Smile

Aktuell ist es bei uns leider neblig und kalt, am WE soll es zumindest sonnig werden und vielleicht mach ich dann aktuelle Bilder (auch Details) die nicht in der "warmen" Garage entstehen Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 176
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  55.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  83.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

106872 @ Di, 24. Nov 2020, 19:30 hat folgendes geschrieben:
Den Motor hab ich auf eBay Kleinanzeige gefunden und verkauft hat ihn ein junger Kerl aus Lindau.


Den Motor hatte ich mir auch angeschaut, aber lnicht gekauft, wegen Rost im Zylinderkopf und einem defekten Motorgehäuse.

Viel Spass mit deiner neuen Errungenschaft.

_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
106872Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 14.04.2020
Beiträge insgesamt: 38
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  111.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 26. Nov 2020, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

schlusi @ Do, 26. Nov 2020, 20:57 hat folgendes geschrieben:
106872 @ Di, 24. Nov 2020, 19:30 hat folgendes geschrieben:
Den Motor hab ich auf eBay Kleinanzeige gefunden und verkauft hat ihn ein junger Kerl aus Lindau.


Den Motor hatte ich mir auch angeschaut, aber lnicht gekauft, wegen Rost im Zylinderkopf und einem defekten Motorgehäuse.

Viel Spass mit deiner neuen Errungenschaft.



Hallo Christian,

Den Rost im Zylinderkopf hat mein Schwager bereits entfernt, war nicht wirklich dramatisch und hat seiner Meinung nach keine negativen Auswirkungen auf weitere Bauteile.
Das defekte Motorgehäuse wurde auch bereits inspiziert. Hinter dem hinteren Zylinder ist, vermutlich herstellungsbedingt, eine Bohrung, welche dann verschlossen wird. Da dürfte es undicht geworden sein und es wurde mit keine Ahnung was zugekleistert.
Das hat mein Schwager auch bereits entfernt und es mit irgend einem speziellen Dichtmittel etwas professioneller neu abgedichtet.

Die Zylinder sind in sehr gutem Zustand, keine Kratzer oder Riefen, das Honmuster ist noch gut erkennbar und auch der Rest von den mittlerweile freigelegten Teilen macht einen guten Eindruck.

Ich hab den Motor seit der Ablieferung bei meinem Schwager nicht mehr gesehen, aber ich vertraue ihm da blind, daher bin ich da sehr zuversichtlich.

Und selbst wenn, einen gebrauchten Zylinderkopf und ein gebrauchtes, rechtes Motorgehäuse ist aufzutreiben Wink

Gruß Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OutdoorerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 22.01.2011
Beiträge insgesamt: 1844
1190 Adventure R
 →  55.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 27. Nov 2020, 8:43    Titel: Antworten mit Zitat

So einen Komplettaufbau einer 950er würde ich ja auch noch mal machen, wenn ich nur die Zeit hätte! Sad
Wirklich klasse was du aus dem Moped machst/gemacht hast, das macht mir Mut evtl. nächstes Jahr doch noch eine 950er mit hoher Laufleistung oder Motorschaden zu kaufen Cool

Viel Spaß weiterhin mit dem Moped!!!

Gruß
Marco

_________________
Es besteht keine Indikation für eine gesteigerte Infiltration des Manuskripts mit Lexemen nicht-nativer Provenienz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5428
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 4. Jan 2021, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Beeindruckend, zumal wenn man bedenkt, daß Ihr vorher noch keine 9x0 in den Fingern hattet. Viel Freude auf den geplanten Reisen!
_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
106872Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 14.04.2020
Beiträge insgesamt: 38
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  111.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 4. Jan 2021, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich war KTM echtes Neuland, aber mein Schwager hat ja eine 950 Adventure und eine SE.
An denen war zwar noch kein gröberer Einsatz notwendig aber er ist ja gelernter Mechaniker und hat viel Schraubererfahrung.

Mittlerweile haben wir begonnen seine Adventure zu zerlegen da sie rasselt wie ein Sack Muscheln, eine genaue Fehleranalyse war aber noch nicht drin.

Den von mir gekauften Motor hat er in der Zwischenzeit komplett zerlegt und keine nennenswerten Mängel feststellen können. Ich besorge nun 2x den Dichtsatz 60030099000 (1x für diesen Motor und 1x für den Motor der Adventure meines Schwagers), dann wird mein "Reserve"-Motor einfach wieder zusammengebaut und ins Lager gelegt.

2021 werden wir wegen der Coronasituation wohl eher keine Reise Richtung Marokko oder Tunesien angehen, aber für 2022 haben wir das auf dem Radar und da bin ich dann sehr gespannt wie sich meine Kati im Vergleich zur 660 Tenere macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Don RobinOffline
Fahrschüler
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.09.2020
Beiträge insgesamt: 4
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  86.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 25. Jan 2021, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, guten Tag.

Ein sehr interessanter Bericht.

Ich selbst habe mir auch vor 2 Jahren meine erste 950 03 silber gekauft mit 80tkm. Letztlich hat sie 89tkm und ich habe festgestellt, dass Steuerketten, Kolbenringe und ein Wellendichtring defekt bzw verschlissen sind.
Jetzt habe ich über den Winter meine Zylinder +Köpfe in die Zylinderschleiferei gebracht und bin gespannt, ob ich doch noch neue Ventile benötige.

Tatsächlich hatte ich auch den gleichen Ersatzmotor auf ebaykleinanzeigen gefunden, aber du warst schneller... Smile

Am liebsten hätte ich noch einen 2. Motor. Also falls jemand was hat... gerne melden.

Gruß



IMG_20190811_144308.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  234.57 KB
 Angeschaut:  32 mal

IMG_20190811_144308.jpg



IMG_20200926_221255.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  207.98 KB
 Angeschaut:  34 mal

IMG_20200926_221255.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Don RobinOffline
Fahrschüler
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.09.2020
Beiträge insgesamt: 4
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  86.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 13. Feb 2021, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo guten Tag,
Die Ventile waren alle OK und schauen jetzt wieder gut aus.

Die Zylinder haben jetzt das Maß von 100,03, daher brauche ich doch Kolben Größe II.
Ist das dann die Teilenummer: 60030007000 II (KOLBEN D=100 03)?

Gruß Robin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
106872Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 14.04.2020
Beiträge insgesamt: 38
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  111.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 13. Feb 2021, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Robin,

Ich habe auf Anraten des Chefmechanikers bei KTM-Braumandl 60030007000 I bestellt.
Ob 60030007000 II für das nächste Übermaß ist und welches Übermaß da genau damit gemeint ist weiß ich nicht, aber ich glaube mich erinnern zu können es steht da was im Werkstatthandbuch - nur das ist leider beim meinem Schwager in Niederösterreich.

Bin aber sicher da wird sich hier jemand finden der dir deine Frage beantworten kann.

Gruß
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 176
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  55.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  83.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : Sa, 13. Feb 2021, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Don Robin @ Sa, 13. Feb 2021, 15:32 hat folgendes geschrieben:
Hallo guten Tag,
Die Ventile waren alle OK und schauen jetzt wieder gut aus.

Die Zylinder haben jetzt das Maß von 100,03, daher brauche ich doch Kolben Größe II.
Ist das dann die Teilenummer: 60030007000 II (KOLBEN D=100 03)?

Gruß Robin


Bitte.



zyl950.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  107.21 KB
 Angeschaut:  28 mal

zyl950.jpg



_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Don RobinOffline
Fahrschüler
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.09.2020
Beiträge insgesamt: 4
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  86.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 16. Feb 2021, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, das Handbuch habe ich. Ich war mir nur unsicher wegen der Teilenummer bei der Bestellung. Ist alles richtig so.

Gruß Robin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Umstieg Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.2220s ][ Queries: 35 (0.0495s) ]