forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Wechsel Gedanken
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Motorrädern allgemein Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stevie007Offline
Fahrschüler
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.06.2013
Beiträge insgesamt: 14
KTM LC8 Adv 950 S, 2004

BeitragVerfasst am : So, 29. März 2020, 12:54    Titel: Wechsel Gedanken Antworten mit Zitat

Werte KTM Gemeinde,
In Zeiten wo man (zu) viel Zeit zum nachdenken hat kam mir folgender Gedanke:

Als stolzer Besitzer einer 950 Adventure S aus Bj 04 denke ich schon länger über eine Nachfolgerin meiner Käthe nach und habe die letzte Zeit mit der 790 Adventure R geliebäugelt. Da kam mir die Tage die Idee:

Die 790 R mit ein bisschen Ausstattung gibt es meist nur neu zu einem Preis von ca. 14.0000 € und fahre im Jahr unter 5000 km
Eine 1290 Super Adventure R ca 2-3 Jahre alt ist für 12.000 € zu bekommen .

Da fängt man halt an zu rechnen was die beste Entscheidung ist.

Zur Erklärung: Ich fahre nicht ins Gelände bin195cm lang und gehe auf die 60 zu. Darum finde ich etwas mehr Komfort nicht verkehrt.
Ich bin mal gespannt wie ihr das so seht Smile

Grüße

und immer schön gesund bleiben
Stevie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7250
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  80.000 km
Honda CB550 F Supersport 76
 →  53.000 km

BeitragVerfasst am : So, 29. März 2020, 16:40    Titel: Re: Wechsel Gedanken Antworten mit Zitat

Stevie007 @ So, 29. März 2020, 12:54 hat folgendes geschrieben:

Ich bin mal gespannt wie ihr das so seht Smile

Ich habe ja so ziemlich die selben Parameter, nur bin ich kürzer.

Alle Neuen, inkl. Tenere, springen mich nicht an, 95PS sind genug, wenn ich
sie hinschmeisse ist alles bezahlt und für mich passt alles.

Ich habe meiner 950er einen Fahrwerkservice gegönnt, +/- €800, und den
grossen Service erstmals selbst gemacht. Ich pflege jetzt mit mir, vier
Oldtimer, Honda CB550 1976, Toyota Yaris 2003, KTM LC8 Adv. 2005, alle
sind einfach und mit einem Multimeter beherschbar.

_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
yenzeeOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge insgesamt: 1553
Yamaha XTZ660 Tenere
 →  33.000 km
Yamaha Tenere 700
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : So, 29. März 2020, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe den Wechsel gerade vollzogen. 950er nach 60000km verkauft.
Lange überlegt und Probefahrten gemacht. Dann bei der Tenere 700 zugeschlagen. Genau das, was ich wollte: 30kg leichter, kein technischer Schnickschnack. Preislich attraktiv und vor allem auf Anhieb für mich perfekt passend. Da brauche ich weder tiefe Rasten, noch anderen Lenker oder Lenkererhöhung. Und die beste Ehefrau von allen findet den Soziusplatz bequemer als bei der 950.
Perfekt!!!

_________________
2020 - back to Tenere Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
franky01Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge insgesamt: 8329
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  21.000 km
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  22.000 km
NSU Supermax Bj.1960
Yamaha XJ600N Bj.1994
 →  38.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 30. März 2020, 1:24    Titel: Antworten mit Zitat

Meine technischen Parameter sind ähnlich. Marschiere Richtung 60, 1,87m.
Aber ich möchte gern noch bissl ins Gelände fahren und hoffentlich auch mal wieder verreisen. Mal allein, mal mit meiner besten Sozia.
Also von allem etwas dabei.
Das hat seit einigen Jahren mit einer 990ADV und einer 950SE recht gut geklappt, auch dank des technischen Supports von Forumsfreunden.

Da ich technischen Schnickschnack nicht brauche, den Kram hab ich auf Arbeit schon genug,
bleib ich bei dem was ich hab.
Das neue Zeug gefällt mir nicht und ist mir außerdem zu teuer.

Die 990 ADV von 06 mit 87500km konnte ich im Januar verkaufen.
Bereits letzten Frühjahr kam ein feiner Youngtimer dazu mit viel weniger km, eine 2005er 950 ADV mit inzwischen auf 245mm gebrachten Fahrwerk , ne Menge Goodies von meiner rückgebauten 990 und perfektem Check und Service und Mängelbeseitigung. Bei einer richtigen Probefahrt muss sie sich noch beweisen.

Damit will ich hinkommen bis ich 70 bin.
Und dann Kauf ich mir die neue 1590 RR mit 225 PS 😁

2 weitere Oldtimer warten auch noch auf paar Streicheleinheiten, für die hatte ich jahrelang gar keine Zeit - und Lust.



E36D1FD6-C6EC-48DA-BEB6-AC8FBA65124F.jpeg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  434.25 KB
 Angeschaut:  12 mal

E36D1FD6-C6EC-48DA-BEB6-AC8FBA65124F.jpeg



_________________
"Glück Auf" aus dem schönen Westerzgebirge !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TimoyzfOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge insgesamt: 620
1190R 2014, Yamaha R1/RN12
1290 SDR 2017

BeitragVerfasst am : Mo, 30. März 2020, 9:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stevie,
wir haben die selbe Größe, bei mir kam nach der Superenduro eine 1190r, perfektes Motorrad und für's Gelände auch noch halbwegs geeignet.
Die 1290r bin ich auch schon gefahren, hier verhält es sich nicht anders.
Nach dem Probesitzen auf der 790 hatte ich keine Lust auf eine Probefahrt, für meine langen Haxen ist das nichts.
Gönn Dir ne 1290r und hab' Spaß.

Gruß

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
adviOffline
Moderator
Moderator
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.04.2003
Beiträge insgesamt: 5381
KTM LC8 Adv 950, 2003
BMW HP2

BeitragVerfasst am : Mo, 30. März 2020, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn jetzt nicht Corona wäre, dann hätte ich wahrscheinlich auch eine 1290 R

Letztes Jahr habe ich einen Test-Ride mitgemacht. Die 790 hatte ich mal einen Tag, war ganz nett, hat mich aber nicht gerissen.

Die 1290 S war ganz okay, witzigerweise, bin ich mit der 1290 R besser zurecht gekommen. Dort kann ich das Fahrwerk nach meinen Bedürnissen einstellen - auch cool.

Im Moment warte ich mal, bis nach Corona ..... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
QuercusilexOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge insgesamt: 1696
ADV 1190 R

BeitragVerfasst am : Mo, 30. März 2020, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

@ Stevie:
Deine 2004er S pflegen und behalten... So was kommt nicht mehr;
dann bis zum 60iger noch etwas sparen, sofern das jetzt und in der Nach-Corona-Zeit möglich ist ( Question ) und dann ein oder zwei Augen auf die Arrow 901 Norden werfen... Wink
Wenn es bequem sein soll und kein ernsthaftes Gelände präferiert wird, wäre eine 1290 SuperADV (´weißer Riese`) auch ne Option und auch preislich durchaus interessant mittlerweile...

Habediere

_________________
LC 8 ja! Arrow Joghurt nein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
KT-ManOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2018
Beiträge insgesamt: 140
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  44.000 km
Ducati Supersport 750 Carenata, 1997
 →  21.000 km
Vespa 1-3

BeitragVerfasst am : Di, 31. März 2020, 8:01    Titel: Antworten mit Zitat

Und die Norden 901 werde auch ICH mir ganz genau angucken, wenn die kommt. Habe eigentlich gar nicht vor die ganze Kohle dafür einfach so auf den Tisch zu legen, aber die finde ich so dermaßen hot, dass ich da echt schwach werden könnte. Und ich bin im Allgemeinen sehr zögerlich, wenn es um größere Beträge geht. Da braucht's immer Zeit bei mir Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Toni P.Offline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 27.08.2008
Beiträge insgesamt: 108
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  49.000 km
Kawasaki KLE 500
 →  56.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 31. März 2020, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

In diesen Zeiten und in unserem Alter fährt man einfach weniger. Trotzdem und genau deswegen macht mir meine 2003er bei jeder Fahrt mehr Spaß als jedes moderne und bequemere Bike.

Vom heutigen Kaufpreis und
den Servicemehrkosten wenn die Elektronik mal spinnt abgesehen bleibe ich gerne und vergnügt bei meiner 950er. Man reibt sich die Augen wie schnell wir zusammen älter geworden sind. Very Happy

Wer jedoch immer das neueste Handy haben möchte, der wird mit der 2020er Variante glücklich werden. Ich gönn es ihm.

Anton

_________________
Meine Leidenschaft: KatiM., Edelweiß und Wüstensand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Gelbe-LC8Offline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 26.08.2013
Beiträge insgesamt: 126
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  64.000 km
Suzuki DR350
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 31. März 2020, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

790R oder Norden 901 standen für kurze Zeit auf meinem Zettel für einen Nachfolger der 950 S. Allerdings derzeit bin ich doch wieder davon überzeugt das mir um die 200kg zu viel sind. D.h. als Alternative schwebt mir vor eine 690 R oder 701 mit Seat Concepts Sitzbank und mit einem Rade oder NOMAD Tower. 165kg sind sicherlich noch nicht ideal aber weit besser als 200kg oder mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
rotschopfleinOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 30.04.2004
Beiträge insgesamt: 1213
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  80.000 km
SXC 625, 04er
 →  17.000 km
ADV 1290R
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 1. Apr 2020, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also...

Suche nun seit einem Jahr einen einigermassen gescheiten Nachfolger für die "S". Wirklich schwer und eigentlich nicht möglich wie wir alle wissen.

Die Tenere 700 kann schon was. Mit der Rallysitzbank drauf und hoher Lenker kommt Sie der Sache schon sehr nahe auch die Optik stimmt. Dagegen sprechen für mich die 70PS und das "Strassenfahrwerk".

Habe mir auch einige Gebrauchte 950/990 angeschaut. Mehr oder weniger Grauenhaft verbastelt, ungepflegt oder abgehobene Preise und ich wollte wohl nicht so Recht irgendwie.

Im Netz gibt es die 1290R 2018 ab 13500.-, die 2020er ab 14500.-.
Also relativ bezahlbar wenn ich überlege was die 950er vor 16 Jahren gekostet hat.
Also nun vor 3 Wochen dann halt zugeschlagen nach 16 Jahren 950S. (Nein Nix in Zahlung geben, Sie bleibt für immer wub )

Gebe es zu das es mir weder beim Motor starten wie damals bei der 950er kalt den Rücken runterläuft noch beim fahren mit der 950er bis zum heutigen Tage mir durch den Sinn geht, "Was ist den das für ein geiler Apparat?".
Das alles fehlt der 1290R gänzlich weil das ganze Motorrad irgendwie "Durchgesichert" ist.

Positiv zu vermeken wäre das die Inspektionen nur noch einen Bruchteil zu vorher allem in allem Kosten werden sowie laut den Foren soweit völlig Defektfrei ist.

Auch haben meine Vorredner recht wenn das Motorad erst noch zusätzlich teuer angepasst werden muss und das absichtlich von KTM, bis es passt.
Das war vor 16 Jahren nicht nötig, es passte einfach.

Habe nun erst um die 600km (alles voll Salz hier mellow ). So kann ich noch nicht wirklich sagen ob Sie trotzdem mein Freund wird.

Richtig ist das ich weder ein Fernseher als Tacho brauche noch die ganze Elektonik Miste. Auch ist Sie wahrscheinlich deutlich zu schwer für leichte Gelände Einsätze.

Schauen wir mal. blink

Wenn nicht hoffe ich auf die NORDEN oder BETA baut endlich einen
2 Zylinder...

Hauptsache das Geld ist weg bevor es der Corona frist
Smile Smile Smile

_________________

Bin ein Held und ein Vorbild, fahre eine 04er S! Und Du?
°
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Ti-MikeOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 30.07.2019
Beiträge insgesamt: 43

BeitragVerfasst am : Mi, 1. Apr 2020, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

du meist bevor das Geld vom Corona infiziert wird....

Ich weiss nicht wie gross du bist , die KTM 790R ist schon geil aber man bekommt , falls du mal länger fahren willst bisschen Probleme mit den Beinen ...aber wie gesagt probiere es mal.

Die T7 ist schon irgendwie komisch , die Daten sagen genau das Gegenteil aus was ist ist , mega leicht füssig ( schreibt man das so ? )

Off Road ein Hammer auf der Strasse nicht zu unterschätzen , und bleibt noch ne Menge Kohle für Modifikationen im Gegensatz zur 790R .

Die 1290 R ist ein Monster .... aber im Gelände merkst du das Gewicht ...

Ich wollte mir ein Mopet für die Strasse kaufen und zum Touren also auch ein etwas weicheres Fahrwerk und habe eine 2000km KM Vorführ KTM 1090 R gefunden ....somit werde ich mir die einziehen ...sobald der scheiss LOCKDOWN in der Schweiz vorbei ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ADV67Offline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.01.2008
Beiträge insgesamt: 305
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  31.000 km
690R (2019)
 →  4.000 km
450EXC 2005
 →  9.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 2. Apr 2020, 1:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stevie,

Auch wenn du kein Schotter fährst ist die 1290R ein sehr geiles Moped.
Ich bin 1,90m und bin die 790R auch probe gefahren, bevorzuge bei weitem aber die 1290er. Ich war in 2018 in Spanien und in Kroatien damit gereist. Vorher hatte ich eine 1190R und davor eine 990ADV und 950SE.
Jetzt eine 690R und 950SE und keine 1290R mehr aber ich fahre viele Offroadstrecken sowie die TET.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TimmLOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 31.03.2020
Beiträge insgesamt: 2

BeitragVerfasst am : Do, 2. Apr 2020, 6:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hübsches Teil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1252
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Do, 2. Apr 2020, 7:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ti-Mike @ Mi, 1. Apr 2020, 20:54 hat folgendes geschrieben:
...Die T7 ist schon irgendwie komisch , die Daten sagen genau das Gegenteil aus was ist ist , mega leicht füssig.

Hallo,
das kann ich bestätigen! Sehr handlich und wendig, ohne zu nervös zu werden. Mit der höheren, durchgehenden Rally-Sitzbank paßt mir die Ergonomie on- wie offroad ab Werk wie ein Handschuh. Sehr gut ausbalanciert und kontrollierbar beim Stehendfahren. Kräftiger im Durchzug aus niedrigen Drehzahlen als die 690R. Keine überflüssigen "Fahrhilfen" wie bei den neueren KTM. Ein grundsolider Alleskönner, ein ehrliches Motorrad - mit einem bombigen Motor, der mir soviel unangestrengten Spaß bringt, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte. Gerade auch im Vergleich zur 790ADV, die erst ab Drehzahlmitte ihr Potential zeigt.
Einen Nachfolger für meine 950S brauche ich glücklicherweise nicht. Die T7 ist ein nicht ganz so scharfes Tool, aber mit vielen der "alten" Tugenden eines Adventure-Motorrads gesegnet - und genau das wollte ich für meine Solotouren haben. Nur am zu trocken ansprechenden Federbein meiner Ténéré muß ich noch was arbeiten...oder mir einfach etwas Zeit lassen zum Einfahren.
Hakim
PS: Sieht doch nicht übel aus, oder?



P1040421.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  424.45 KB
 Angeschaut:  42 mal

P1040421.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Motorrädern allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1569s ][ Queries: 44 (0.0477s) ]