forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Problem Leerlaufdrehzahl zu niedrig - Motor stirbt ab

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zeckeOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge insgesamt: 12
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  42.000 km
Defender

BeitragVerfasst am : Fr, 6. Sep 2019, 8:43    Titel: Problem Leerlaufdrehzahl zu niedrig - Motor stirbt ab Antworten mit Zitat

Hallo KTMler,

Jetzt hat es meine auch erwischt.

Es ist eine 990 Adventure EFI Bj2009
Mit Akras
Akra Mapping (KM601EU1180231)

Habe sie seit 3 Jahren und sie lief immer Problemlos bzw. ich war sehr zufrieden 
Seit 4 Wochen zickt sie jetzt aber rum und das äussert sich wie folgt:

Wenn ich sie starte (ich warte auch immer ab, bis der Drehzahlmesser wieder bei 0 steht) ist die Leerlaufdrehzahl sehr weit unten, geht aber eigentlich nicht aus.
Wenn ich dann fahre, zickt sie unter 4500 Umdrehungen rum (nicht das bekannte Konstantfahrruckeln sondern abrupte Gasverweigerung für 1 Sekunde).
Und das schlimmste ist dann, wenn ich die Kupplung ziehe um anzuhalten (Ampel, Kreisverkehr…) – nicht beim Schalten. Da geht sie dann oft / meistens ganz aus.
Wenn ich dann die Zündung nicht aus / ein schalte, läuft sie schlecht bis garnicht an…nur durch Zündung aus / an bekomme ich sie wieder zum Laufen...

Und dann geht’s von Neuem los…
Und manchmal läuft sie auch wieder ganz normal…

Und ganz selten ist die Drehzahl zu hoch bzw. fällt die Drehzahl beim Kuppeln nur sehr langsam bzw. geringe Motorbremse
Einmal wurde ein Fehlercode ausgespuckt – P0638 bzw. 7mal kurz und 2mal lang geblinkt --> 2. Drosselklappen Stellmotor
Aber der Fehlercode ist bis jetzt in den letzten 1800km nur einmal gekommen…?!?!

Ausserdem hat sie einen deutlichen Mehrverbrauch

Wenn ich im Stand Gasstösse gebe, sieht man bei Gaswegnahme (fallender Drehzahl) aus den Endtöpfen Stichflammen. Normal?

Habe die letzten 4 Wochen das Internet und speziell dieses Forum durchsucht,
auch einiges gefunden, aber bei den meisten war ja das Problem von einer zu hohen Leerlaufdrehzahl.

Ausserdem hab ich mir TuneECU besorgt (tolles Werkzeug  ) aber für mich als Laien konnte ich keine Messwerte ausfindig machen, die auf einen Defekt hindeuten könnten.
Könnte da mal jemand drüber schauen, ob es bei einem funktionierenden Moped so ähnlich aussieht?!?!

Ini-Lauf wurde schon gemacht. Gaszug mittels TuneECU eingestellt und Anpassungen zurückgesetzt. Keine Besserung.

Werde am WE noch versuchen, das Mapping neu aufzuspielen und werde berichten…

Vermutlich würde ein neuer Drosselklappenkörper das Problem beseitigen – aber da das Teil kein Schnäppchen ist, möchte ich mich noch ein bisschen vergewissern, daß es wirklich das Teil ist.
Oder könnte es auch einer der unzähligen Sensoren sein (Temperatur, Gang, Kupplung….?!?!?) ?
Was ist Eure Meinung – die meisten hier haben ziemlich sicher mehr Erfahrung mit der Kiste als ich 

Und die nächste Frage:
Konnte schon jemand den Drosselklappensensor (TPS) oder den Drosselklappenstellmotor oder den Leerlaufstellmotor erfolgreich wechseln?
Oder ist das ein unmögliches Unterfangen?
Ich habe bei der Internetrecherche keinen gefunden, der es wirklich richtig hinbekommen hat --> nur ein Kompletttausch des Drosselklappenkörpers zielführend?

Ein Kumpel, in den USA-lebend, hat nach einem Drosselklappenkörper (61041001000). Dort werden neue für ca. 835US-$ (und in Canada sogar für 790US-$) angeboten.
Ist auch ne Hausnummer aber in der EU kosten sie eben 1100€…
Ausserdem werden die gleichen DKK ja in unzähligen Modellen verbaut (hier unter diesem Link kann man die Verwendung von Ersatzteilen nachschauen):
https://www.ktmworld.com/oemparts/partsearch/ktm?partsearch=61041001000

Anhang zeigt TuneEcu bei frisch gestartetem laufenden Motor - sind hier irgendwelche Unstimmigkeiten zu sehen?

Danke vorab.



Unbenannt.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  141.91 KB
 Angeschaut:  59 mal

Unbenannt.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
adventure-andiOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 05.06.2007
Beiträge insgesamt: 20
1190R

BeitragVerfasst am : Fr, 6. Sep 2019, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn mit der Wassertemparatur?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
zeckeOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge insgesamt: 12
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  42.000 km
Defender

BeitragVerfasst am : Fr, 6. Sep 2019, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Danke für das erste Feedback.

Die Temperatur ist auf dem Bild so hoch, weil das Moped ne Weile gelaufen ist.
Aber kann man den Sensor trotzdem irgendwie überprüfen?
Welche Sensoren würden als Fehlerquelle den generell in Frage kommen?
Lufttemp
Wassertemp
Gangsensor??
Kupplungsschalter
Seitenständer

Sonst noch welche?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
zeckeOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge insgesamt: 12
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  42.000 km
Defender

BeitragVerfasst am : Sa, 7. Sep 2019, 8:59    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern Abend nach dem Zusammenbau der Kiste ist mir noch eine Idee gekommen und auch eine PN habe ich mit einer ähnlichen Überlegung bekommen - Danke Eliot!!!

Bei der ganzen Drosselklappenproblematik gibt es doch hauptsächlich 2 mögliche Defekte oder?
1. Leerlaufstellmotor
2. obere Drosselklappen (Stellmotor und Sensor)
Sind die unteren Drosselklappen auch manchmal eine Thematik?

OK, die Überlegung, um den Defekt einzugrenzen, wäre, die oberen Drosselklappen "lahm zu legen". Ist ja bei manchen Mopeds als Tuningmassnahme gemacht worden.
Oder hab ich da einen Denkfehler?

Jetzt die Frage:
Wie wird das am Besten gemacht? Ausbau der Klappe? Oder durch TuneECU stilllegen?
Aber bei TuneECU gibt es in der Bedinungsanleitung so einen komischen Hinweis:
Deaktivieren sie nicht die sekundäre Drosselklappe, nur wenn die sekundäre Drosselklappe bzw. das sekundäre System (Motor-PAP und zwietes TPS) entfernt wurden.

Dieser Hinweis verwirrt mich ein bisschen.
Kann mir jemand sagen, wie man die sekundären Drosselklappen am Besten lahm legt? Mechanisch? Über TuneECU? Beides oder oder oder?!?!

Danke vorab für sachdienliche Hinweise:-)

Viele Grüsse aus dem Süden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Michael c.Offline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.05.2009
Beiträge insgesamt: 332
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  60.000 km
KTM 690 Bj. 13
 →  10.000 km
Beta 390
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 7. Sep 2019, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
du kannst die Klappen komplett offen lassen wenn du sie im kompletten Map auf 100 stellst.
Den Motor zu deaktivieren führt dazu dass sie komplett geschlossen sind. Also nur machen wenn du die Klappen ausgebaut hast.

Es ist eine weile her das ich mich um meine Secundärklappen gekümmert habe. Schreib mir wenn du eine Step by Step Anleitung brauchst.

Gruss
Michael c.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
zeckeOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge insgesamt: 12
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  42.000 km
Defender

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Okt 2019, 20:18    Titel: DKK verrust und ölig Antworten mit Zitat

Hallo,

hier ein kleines update zu meiner Problemsuche:

habe jetzt einen gebrauchten DKK mit angeblichen 20000km aus einer Unfallmaschine verbaut. Aber sie läuft deswegen nicht besser.
Habe jetzt noch den Kupplungsschalter getestet, neuen Luft-Temperatursensor...aber keine Besserung.
Die nächsten Tage will ich die Filter der Benzinpumpe erneuern...
und nen Seitenständerschalter hätte ich auch noch rumliegen...kann mir aber nicht vorstellen, daß der das Problem verursacht?!?!

Wenns die Benzinpumpe nicht ist, dann fallen mir nur noch die Zündspulen ein?!?!?

Aber Folgendes ist mir auch noch aufgefallen - mein DKK mit ca. 40000km sieht ziemlich verrust aus und ölig. Ich bin mit den erwähnten Problemen ca. 2000km gefahren, davon ca. 300km mit 100% geöffneten oberen Drosselklappen.
Verrust ist er an der Unterseite der unteren Drosselklappen und ölig ist er an den oberen Drosselklappen.
Ich habe mal ein paar Fotos gemacht.
Ist das mehr oder weniger normal?
Wagt jemand ne Diagnose?

Danke vorab und ein schönes langes Wochenende...jetzt hab ich Zeit zum Testen, da meine Kollegen morgen ohne mich nach Slowenien aufbrechen und ich zuhause bleiben muss Sad

Gruss



IMG_6975.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  227.83 KB
 Angeschaut:  40 mal

IMG_6975.JPG



IMG_6976.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  223.4 KB
 Angeschaut:  40 mal

IMG_6976.JPG



IMG_6977.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  258.41 KB
 Angeschaut:  41 mal

IMG_6977.JPG



IMG_6978.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  182.4 KB
 Angeschaut:  41 mal

IMG_6978.JPG



IMG_6979.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  201.03 KB
 Angeschaut:  43 mal

IMG_6979.JPG



IMG_6980.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  196.82 KB
 Angeschaut:  42 mal

IMG_6980.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Michael c.Offline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.05.2009
Beiträge insgesamt: 332
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  60.000 km
KTM 690 Bj. 13
 →  10.000 km
Beta 390
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Okt 2019, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Claus,
Öl oberhalb der Drosselklappe ist nicht ungewöhnlich. Kommt von der Kurbelwellen Entlüftung.
Ruß unterhalb der Klappe habe ich ebenfalls. Hab ich mir durch die Verbrennungshitze von unten erklärt. Daher sehen deine Bilder für mich erstmal normal an.

Ich habe mir nochmal deine Symptome durchgelesen. Passt alles so wirklich nicht zusammen. gruebel

Das mit der Benzinpumpe ist an sich schon eine gute Idee. Aber ob deine Symptome besser werden? Woher kommt der Mehrverbrauch?
Was noch auf dem Wartungsplan gehören könnte wäre das reinigen der Einspritzdüsen. Für etwa 25€ beim Experten oder verkehrtherum auf die Benzinpumpe daraufgesteckt und im angeschlossenem Zustand das Motorrad startet. (siehe Video KTM 690)
https://youtu.be/PU8dVC4t5vU

Noch eine Idee: Schau dir die Kerzenstecker an. Kontaktspray?

Das alles sind "allgemeinplätzchen". Leider bin ich mir nicht sicher ob sie dein Problem lösen. Vielleicht hat einer der alteingesessenen eine Idee die besser zu deinen Symptomen passt.

Viel Glück und lass den Kopf nicht hängen
Michael c.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 677
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 3. Okt 2019, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Claus,

ich bin bei den Flammen aus den Endtöpfen hängen geblieben.
Das ist sicher nicht normal.
Könnte auf Zündaussetzer hindeuten.
Durch den Zündaussetzer bekommst Du unverbrannten Sprit in die Endtöpfe, der sich dann beim Nächsten Zündvorgang entzündet.
Stellt sich die Frage, woher kommen die Zündaussetzer?
Mal was ganz banales: Hast du mal die Kerzen gecheckt?
Gruß,
Goran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
desperados08Offline
LC8 Junkie
Anmeldungsdatum: 16.02.2012
Beiträge insgesamt: 363
Keine KTM

BeitragVerfasst am : Do, 3. Okt 2019, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Und wenn wir schon dabei sind, hast du das ventilspiel geprüfte? Nicht dass die Ventile nicht ganz schließen, in den ansaugtrakt zurück schlagen und so die verruste Unterseite der DK entsteht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
zeckeOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge insgesamt: 12
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  42.000 km
Defender

BeitragVerfasst am : Sa, 5. Okt 2019, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Ideen und Anregungen.

Wenn ich so über Eure Posts nachdenke, dann wird die Fehlersuche Richtung Zündkerzen und Zündspulen eher positiv ausfallen. Und das kann ich vermutlich noch alleine machen...
...kann man Zündspulen prüfen / testen, ob sie noch korrekt funktionieren? Oder müssen sie zwangsläufig ausgetauscht werden?
(Die Ansteuerung über EcuTune hab ich gemacht und beide geben zumindest Gerusche ab).
Einspritzventile schau ich mir auch noch an.

Aber wenns dann Richtung Ventilspiel geht, das ist mir ne Nummer zu groß. Hab die große Inspektion 8000km vor dem Defekt machen lassen. Wenn es tatsächlich das Ventilspiel ist, hat dann mein Mechaniker schlecht gearbeitet oder kann das schon mal vorkommen?

OK, danke Euch für die Unterstützung und um Eure Erfahrungen.

Mal sehen was ich dieses Wochenende noch alles hinbekomme...

Viele Grüsse aus Schwaben

Claus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 677
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : So, 6. Okt 2019, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ventilspiel verstellt sich eigentlich nicht so schnell.
Und wenn der Mechaniker ordentlich gearbeitet hat, sollte das nicht die Ursache sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
KlasOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.08.2013
Beiträge insgesamt: 178

BeitragVerfasst am : Mo, 7. Okt 2019, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

sinclair @ So, 6. Okt 2019, 16:12 hat folgendes geschrieben:
Das Ventilspiel verstellt sich eigentlich nicht so schnell.
Und wenn der Mechaniker ordentlich gearbeitet hat, sollte das nicht die Ursache sein.


Genau deshalb würde ich das Ventilspiel auf jeden Fall selber kontrollieren. Du hast den TB selber getauscht, dann kriegst Du die VS Kontrolle auch hin 👍
Traue keiner Werkstatt 😎

_________________
KTM @ 990 white AB (2012) http://youtu.be/ten0u1j7z2U
http://youtu.be/YvDpPxnlBKY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 677
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 7. Okt 2019, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Werkstätten habe ich leider auch schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Daher.... Ventilspiel kontrollieren sollte kein Thema sein.
Ventilspiel einstellen ist schon bissel aufwendiger - geht aber auch.

Ich mache mittlerweile alles selbst. Auch wenn ich wenig Zeit habe und es teilweise ewig dauert bis ich durch bin. Habe einfach zu oft schlechte Erfahrungen gemacht. Letztlich ist es alles keine Raketentechnik.

Man braucht halt einen Platz wo man es auseinandergerissen stehen lassen kann, weil es oft nicht an einem Tag erledigt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1185s ][ Queries: 29 (0.0125s) ]