forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Getriebeausgangswelle
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FunsportOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2013
Beiträge insgesamt: 31
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  46.000 km
YZF 750 R
 →  66.000 km
EXC 500
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 1. Sep 2020, 17:47    Titel: Getriebeausgangswelle Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem. Während der letzten Ausfahrt war plötzlich nach dem Schalten kein Vortrieb vom Getriebe mehr vorhanden. Hab sie dann per Anhänger nach Hause geschafft und nach der Ursache gesucht.
Letztendlich habe ich als Ursache ein nicht mehr fest sitzendes Ritzel auf der Getriebeabtriebswelle gefunden. Schraube war locker, Vielzahn bereits deutlich beschädigt. Das Halteblech wurde damals in der Werkstatt nicht vernünftig umgelegt, so dass sich die Schraube im Laufe der Zeit löste...
Um die Welle zu ersetzen musste der ganze Motor komplett zerlegt werden. Daher wäre meine ldee das Ritzel auf die Welle zu schweißen. Mit neuem Kettensatz hätte ich dann min. 25.000 km = ca. 5 Jahre Ruhe. Hat jemand von euch Erfahrung mit so einer Lösung. Worauf müsste beim schweißen geachtet werden.?



Screenshot_20200901-194114.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  121.91 KB
 Angeschaut:  51 mal

Screenshot_20200901-194114.jpg



_________________
Gruß
Funsport
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
v2loverOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 16.11.2008
Beiträge insgesamt: 1718

BeitragVerfasst am : Di, 1. Sep 2020, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

würde ich vorerst mal nicht machen; nimm ein neues original ritzel und check erst einmal ob da spiel ist; meist sitzen die am anfang sehr gut und dann neues sicherungsblech und normal mit schraubensicherung fixieren; schweissen kanns du noch immer; aber ich denke es wird nicht notwendig sein hab da schon schlimmere antriebswellen gesehen und die fahren immer noch;
_________________
the older I get; the better I was
frauen sind die einzige beute die ihrem jäger auflauern
.....und immer sind die anderen die idioten, aber bedenke, selbst ist man auch für jeden der andere !!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FunsportOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2013
Beiträge insgesamt: 31
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  46.000 km
YZF 750 R
 →  66.000 km
EXC 500
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 1. Sep 2020, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hab bereits mit neuem Ritzel getestet. Ritzel läßt sich leicht verdrehen, ist ja auch logisch, aber durch rutschen tut es nicht.
_________________
Gruß
Funsport
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOnline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7305
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  80.000 km
Honda CB550 F Supersport 76
 →  53.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Sep 2020, 2:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zeig das mal einem guten Schlosser oder Landmaschinenmechaniker, die
haben meisten gute Ideen ...

_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Scott-yOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.09.2012
Beiträge insgesamt: 1564
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  57.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Sep 2020, 4:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man noch keine Lust hat den Motor zu zerlegen......neues Ritzell drauf...und schön mit Schutzgas festgeschweißt.
_________________
ALT WERDEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE !!!!!!!!
So wie aber fahre, muss ich mir keine Sorgen machen Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
adventure-andiOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 05.06.2007
Beiträge insgesamt: 25
1190R

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Sep 2020, 5:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal als Notreperatur, eine Verzahnung mit der anderen, mit Buchsen und Lagerfest instandgesetzt.
Dieses war an einer Quaderballenpresse an einer Antriebswelle. Ersatzteil war auf die schnelle nicht verfügbar. Der Landwirt fährt seit 6-7 Jahren so rum. Bin selber erstaunt wie lange das hält.
Falls es wieder ausschlägt, würde es sofort auffallen. Da die Steuerzeiten nicht stimmen und der Presskolben vor die Knoter haut. Dadurch löst eine Scherschraube aus und die Presse ist ausser Funktion.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
friedrichOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.12.2006
Beiträge insgesamt: 1017
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  70.000 km
Husky 701 Omega
 →  2.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Sep 2020, 6:50    Titel: Antworten mit Zitat

kurze Raupen und immer wieder abkühlen lassen.
Sonst sagt der WDR adieu.

_________________
Cool Cool Cool Friedrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FunsportOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2013
Beiträge insgesamt: 31
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  46.000 km
YZF 750 R
 →  66.000 km
EXC 500
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Sep 2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten. Dann werde ich die Sache mal so angehen.
_________________
Gruß
Funsport
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
eljotOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 20.06.2012
Beiträge insgesamt: 22

BeitragVerfasst am : So, 6. Sep 2020, 18:44    Titel: Schweißen Antworten mit Zitat

Moin. Ich würde die Welle in drei Bereiche teilen an denen ich das Ritzel mit der Welle verschweiße und nicht Umlaufend . Dazu die Verzahnung kurz nach dem Gewinde etwas im zu Schweißenden Bereich abflexen um eine bessere Schweißverbindung zu erreichen. Dann das Ritzel bei eingelegtem Gang nach Rechts drehen damit die noch vorhanden Zähne greifen und die Schweißung nicht die komplette Kraft übertragen muss und gleichzeitig nach hinten drücken damit es sauber anliegt und nicht auf der Welle taumelt und mit drei Punkten fixieren. Dann sauber verschweißen aber vorher Wasser in einem geeignetem Behälter zum Kühlen bereitstellen und nicht direkt auf die Naht kippen um ein Verspröden zu verhindern sondern zwischen Getriebe und Ritzel um den Simmerring zu Schützen . Natürlich das Gewinde vorher mit einem Perlschutzspray behandeln und einen geeigneten Masseanschluss suchen ,vieleicht die Ritzelmutter etwas aufschrauben und die masseklemme dort ansetzen. Viel Glück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FunsportOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2013
Beiträge insgesamt: 31
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  46.000 km
YZF 750 R
 →  66.000 km
EXC 500
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 19. Sep 2020, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Haben es WIG geschweißt. Bin bereits 400 km gefahren und es hält Very Happy
_________________
Gruß
Funsport
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hpn174Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.06.2020
Beiträge insgesamt: 41
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  45.000 km
Hpn 1042
 →  250.000 km
Husky 450 FE

BeitragVerfasst am : So, 18. Okt 2020, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte das gleiche Problem letztes Jahr.
Hab mir die Reparaturanleitung auf CD besorgt, ne neue Ausgangswelle ca. 80,-, Dichtsatz komplett ca .250.-€ glaub ich, viel Zeit im Winter, und dann in aller Ruhe den Motor zerlegt.
Schau jetzt öfter mal nach dem Sicherungsblech.
Ich werde beim wechseln jetzt auch immer ein neues Blech verwenden, hier hat der Vorbesitzer gespart.
Hab aber auch irgend wo mal was gelesen das es so eine art Sicherungschraube die man Radial reinschraubt, finde nur den Beitrag nicht mehr.

_________________
Gruß Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
to.weOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beiträge insgesamt: 2106
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  64.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  18.000 km
KTM LC4 Adv 640, 2003
 →  29.000 km

BeitragVerfasst am : So, 18. Okt 2020, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Festsitz der Ritzelmutter kontrollieren gehört bei mir mittlerweile längst zum Standartumfang einer Insp.-sei sie noch so klein oder groß.

Habe bereits diverse male erlebt das trotz ganz sicher 100% korrekter Montage Lockerungen aufgetreten sind. Ich markiere den Übergang Mutter/Welle daher immer mit einem Tupfer Autolack und sehe so jederzeit den evt. Handlungsbedarf auch bereits optisch, da Schutz der SE bei uns Standart.

_________________
Gruß
to.we
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hpn174Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.06.2020
Beiträge insgesamt: 41
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  45.000 km
Hpn 1042
 →  250.000 km
Husky 450 FE

BeitragVerfasst am : So, 18. Okt 2020, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Jo ! Sehe ich genau so! Kann es nur jedem empfehlen, da der Motor doch rechte ruckartige Kräfte auf die Antriebswelle wirken lässt (meine laienhafte Meinung). Aber die alten Hasen wissen das sowieso!
_________________
Gruß Günter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
MontiOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge insgesamt: 283
KTM 1090 Adv R 2017
KTM 690 Enduro R 2016

BeitragVerfasst am : Di, 20. Okt 2020, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Servus Gemeinde, interessiert mich leider auch.

Meine Tochter rief mich neulich aus Südtirol an mit dem folgenden Problem: „Es klappert hinter der Vorderritzelabdeckung!“ Tja, die Ritzelmutter hatte sich verabschiedet und machte zum Glück Lärm.

Werde das Motorrad demnächst mit Anhänger abholen und zum Händler bringen.

Was mich nervt: es handelt sich noch um den Original-Kettensatz. Garantie ist durch .... klar!

Was meint Ihr? Gewinde nachzuschneiden oder muss die Welle raus? Schweißen ist eher keine Option.

(Ist eine 790er Duke)

Merci, Monti



3C416AB1-A525-49C0-B73D-5CDBE6024EF5.jpeg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  195.72 KB
 Angeschaut:  40 mal

3C416AB1-A525-49C0-B73D-5CDBE6024EF5.jpeg



65C4D6A2-4D82-4916-A571-73CF1AA1BFE8.jpeg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  109.74 KB
 Angeschaut:  46 mal

65C4D6A2-4D82-4916-A571-73CF1AA1BFE8.jpeg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
v2loverOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 16.11.2008
Beiträge insgesamt: 1718

BeitragVerfasst am : Di, 20. Okt 2020, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

also ich würde es mit zuerst nachschneiden versuchen; so wie es aussieht ist da auch noch genügend platz und die verzahnung ritzel technisch auch noch ok!
sollte es nicht klappen die welle tauschen; schweissen würde ich nicht, da das mr noch zu jung!!!!

_________________
the older I get; the better I was
frauen sind die einzige beute die ihrem jäger auflauern
.....und immer sind die anderen die idioten, aber bedenke, selbst ist man auch für jeden der andere !!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1782s ][ Queries: 31 (0.0627s) ]