forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Fernreise mit ABS und E-Kram
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> LC4 - Adventure Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1254
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Mi, 31. Jan 2018, 9:09    Titel: Antworten mit Zitat

Salamikka @ Di, 30. Jan 2018, 18:46 hat folgendes geschrieben:
...bei meiner ist so ein "Ständerhaltegummi" dabei.....so wie an den EXC´s und auch anderen Spochtenduros üblich. Am Ständer ist zwar ein Bügel zum Einhängen, aber wo soll den der Gummi am restlichen Moped festgemacht werden? Dieses Rätsel konnte auch mein Händler nicht lösen, hat einer von euch eine Idee?

Hallo,
den kenne ich auch von den EXCs. Vielleicht in die Tankwand setzen? Wink Wird nicht der gleiche Gummi auch manchmal eingesetzt, um das Bordwerkzeug oder die Batterie zu fixieren? Bei der 690er hat er keine Verwendung, vielleicht gehört er einfach zum Werkzeugset des Zulieferers dazu und findet sich so im Karton mit den Anbauteilen wieder.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SalamikkaOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge insgesamt: 8

BeitragVerfasst am : Do, 1. Feb 2018, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Servus Hakim,

bzgl.Sinn des Haltegummis:
das mit dem fixieren des WKZeugs in der Box klingt gut, aber "in....am....und um die Box herum" kann der Gummi nirgends eingehängt werden.

....is aber auch egal, das Moped fährt ja auch ohne den Gummi ganz gut

Gruß vom Mikka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
v2loverOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 16.11.2008
Beiträge insgesamt: 1680

BeitragVerfasst am : Do, 1. Feb 2018, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Salamikka @ Do, 1. Feb 2018, 12:15 hat folgendes geschrieben:


....is aber auch egal, das Moped fährt ja auch ohne den Gummi ganz gut

Gruß vom Mikka


aaaber achtung nicht dass dann lauter kleine lc'n in der garage stehen Wink Wink

_________________
the older I get; the better I was
frauen sind die einzige beute die ihrem jäger auflauern
.....und immer sind die anderen die idioten, aber bedenke, selbst ist man auch für jeden der andere !!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1254
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Do, 1. Feb 2018, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
genau dieser Haltegummi findet sich auch in den Teilezeichnungen meiner 690R wieder, als Gummi Seitenständer Nr. 76503025000. Jetzt wissen wofür er ist. Kann trotzdem nirgends montiert werden. Vielleicht für die Rolle Geldscheine in der Hosentasche? Very Happy
Hakim
Siehe Position 16 hier (Quelle: KTM Spare Parts Finder):
http://sparepartsfinder.ktm.com/ComponentGroupTemp ....... 1&isEngine=False
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FliegentodOffline
Fußrastenkratzer
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge insgesamt: 805
KTM LC8 Adv 990, 2011
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 20. Feb 2018, 7:45    Titel: Antworten mit Zitat

v2lover @ Do, 1. Feb 2018, 14:21 hat folgendes geschrieben:
Salamikka @ Do, 1. Feb 2018, 12:15 hat folgendes geschrieben:


....is aber auch egal, das Moped fährt ja auch ohne den Gummi ganz gut

Gruß vom Mikka


aaaber achtung nicht dass dann lauter kleine lc'n in der garage stehen Wink Wink


Oder sich die LC irgendwas einfängt wacko
Tropfende Dichtungen oder so.

_________________
Kleine
Turbo
Maschinen
Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SalamikkaOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 04.09.2007
Beiträge insgesamt: 8

BeitragVerfasst am : Di, 20. Feb 2018, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Fliegentod @ Di, 20. Feb 2018, 6:45 hat folgendes geschrieben:
v2lover @ Do, 1. Feb 2018, 14:21 hat folgendes geschrieben:
Salamikka @ Do, 1. Feb 2018, 12:15 hat folgendes geschrieben:


....is aber auch egal, das Moped fährt ja auch ohne den Gummi ganz gut

Gruß vom Mikka


aaaber achtung nicht dass dann lauter kleine lc'n in der garage stehen Wink Wink


Oder sich die LC irgendwas einfängt wacko
Tropfende Dichtungen oder so.


blink blink .....ach du Kacke blink blink

Ich muß gleich in die Werkstatt, dann baue ich sofort alle Dichtungen aus......und schon kann keine mehr Tropfen.

Nochmals zurück zu dem "Seitenständerentfernungsdongleteil":
Für die Euro4, sprich ab 2017, wird es den nicht mehr als original Zubehör geben.
Für die, die keinen Seitenständer gebrauchen können (z.b. SM-Treiber) gib es einen sogenannten Seitenständerdemontagekit: https://www.braeuer-shop.com/artikel.php?id=133305
Und der gaukelt der CDI ja auch nur vor, dass der Seitenständer hochgeklappt ist.

Gruß vom Mikka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TurbodieselOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 12.12.2004
Beiträge insgesamt: 3659
Husqvarna 701 Radeumbau
 →  2.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 20. Feb 2018, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Salamikka @ Di, 20. Feb 2018, 19:06 hat folgendes geschrieben:

blink blink .....ach du Kacke blink blink

Ich muß gleich in die Werkstatt, dann baue ich sofort alle Dichtungen aus......und schon kann keine mehr Tropfen.

Nochmals zurück zu dem "Seitenständerentfernungsdongleteil":
Für die Euro4, sprich ab 2017, wird es den nicht mehr als original Zubehör geben.
Für die, die keinen Seitenständer gebrauchen können (z.b. SM-Treiber) gib es einen sogenannten Seitenständerdemontagekit: https://www.braeuer-shop.com/artikel.php?id=133305
Und der gaukelt der CDI ja auch nur vor, dass der Seitenständer hochgeklappt ist.

Gruß vom Mikka

Na ja.... 21,50 €....

Deine Lösung den Magneten samt Hallgeber zusammentapen und dann unter die Sitzbank ist wohl einfacher und günstiger...

Vor allem wenn es Dir in der Pampa den Hallgeber zerlegt, dann nützt Dir dieser Seitenständerdemontagekit auch nix....

Also entweder geschützt unter die Sitzbank oder das ET im TR oder Tasche dabei haben, wobei der Smile für den Sensor um die 68-69 € blink zzgl. 3,90 € für den Magneten will

_________________
Heute ist nicht aller Tage, ich komme wieder, keine Frage
Wenn es einen Weg gäbe, aus Pöbelei Strom zu machen, das Internet wäre die Rettung der Welt - Zitat Dieter Nuhr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
solosOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge insgesamt: 151
 →  10.000 km
1190 R, Huski 701
 →  15.000 km
Freeride, EXC 450, 530
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 31. März 2018, 13:32    Titel: Twin air Luftfilter Antworten mit Zitat

Hat schon einer so einen Luftfilter verwendet?
https://www.kmx24.de/artikel.php?id=8480

Oder ein Tip welcher für sandige Gebiete gut geeignet ist?

Der Countdown läuft Very Happy

_________________
Grüße aus Bayern
Norbert

Mich können nur Freunde beleidigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1254
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : So, 1. Apr 2018, 7:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Norbert,
Schaumstoff-Luftfilter von TwinAir sind Standard bei den EXC/SXC/Freeride von KTM. Auch die alte LC4-Baureihe hatte diese serienmäßig. In meiner 690RR habe ich diesen Luftfilter noch nicht eingesetzt, aber mit meinen EXCs und LC4 625/640 mit TwinAir-Bestückung war ich sehr oft in der tunesischen Sandwüste.
Fakt ist, daß ein Papierfilter besser die feinen Staubpartikel abfängt als jeder Schaumstoff- oder auch Baumwollfilter. Man kann den Papierfilter abends ausklopfen, eventuell vorsichtig mit Druckluft von hinten her ausblasen, und so länger verwenden. Aber nach und nach setzt er sich doch zu und schnürt die Luftzufuhr ab. Er wird einfach dicht, der dahinterliegende Ansaugtrakt bleibt i.d.R. sauber. Der Papierluftfilter kann nicht gereinigt werden, auf Reisen muß man also Ersatz dabei haben.
Der Schaumstoffilter wirkt nur gut, wenn er fachgerecht mit einem Luftfilteröl behandelt wird. Wenn das klebrige Öl gesättigt ist mit Partikeln, geht der Staub durch den offenporigen Schaumstoff durch in den Ansaugtrakt. Man muß diesen Filter sehr häufig (unter Umständen täglich) reinigen und neu einölen. Jeden Abend Filterkontrolle ist also Pflicht. Diese Schaumstoffe halten übrigens auch nicht ewig, nach einigen Reinigungen sollte man sie rechtzeitig entsorgen, bevor sie anfangen, sich aufzulösen.
Fazit: wenn irgendwie machbar, würde ich beim Papierluftfilter für gelegentliche, sandige Streckenabschnitte bleiben. Für eine längere Wüstenreise würde ich auf den TwinAir umrüsten, weil man soviele sperrige Papierfilter garnicht mit sich führen kann. Dazu dann einen Filterreiniger und das Filteröl. Wenn möglich noch Eimer, Handschuhe oder Handreinigerpaste, das Zeug ist zäh! Bitte hier nicht mit ungeeigneten Mitteln arbeiten, z.B. Spüliwasser oder Benzin zur Reinigung und Motoröl für´s Benetzen... Konkret hatte ich für zwei Wochen tunesischen Sand immer zwei neue, voreingeölte Filtereinsätze als Reserve dabei. Ich war aber auch immer alleine unterwegs. Solltest Du in der Gruppe fahren, sprich in der Staubschleppe des Vordermanns, wird der tägliche Filterwechsel wohl zur Pflicht werden - da würde ich eher ein/zwei voreingeölte Schaumstoffeinsätze mehr mitnehmen. Die kann man schön zusammenrollen, sodaß der Platzbedarf gering ist. Dann muß man nicht jeden Abend reinigen, es hat Zeit bis zum nächsten Ruhetag.
Wo soll´s denn hingehen und für wie lange?
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
solosOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge insgesamt: 151
 →  10.000 km
1190 R, Huski 701
 →  15.000 km
Freeride, EXC 450, 530
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 2. Apr 2018, 9:50    Titel: Antworten mit Zitat

Am 25.04 gehts Richtung Genua, dann mit der Fähre nach Tanger.
Von Fes übern Atlas zum Erg Chegaga, dann an der Algerische Grenze entlang.
Endziel ist Agadir.

Fahre nun schon zum fünften mal nach Marokko. 3x mit EXCs und einmal mit einer 690er.

Die Twin Air waren auch bei den EXCs. Die 690 hatten damals den Standard Lufi mit offenen Deckel. War auch OK.

Freu mich schon drauf wiedermal in die andere Welt einzutauchen... Very Happy

_________________
Grüße aus Bayern
Norbert

Mich können nur Freunde beleidigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1254
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Mo, 2. Apr 2018, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

solos @ Mo, 2. Apr 2018, 9:50 hat folgendes geschrieben:
...Die Twin Air waren auch bei den EXCs. Die 690 hatten damals den Standard Lufi mit offenen Deckel. War auch OK...

Hallo,
...und warum läßt Du mich dann soviel dazu schreiben?? Very Happy
Dir viel Spaß im Marokko und gesunde Heimkehr,
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
solosOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge insgesamt: 151
 →  10.000 km
1190 R, Huski 701
 →  15.000 km
Freeride, EXC 450, 530
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : So, 20. Mai 2018, 11:30    Titel: Marokko Antworten mit Zitat

Und nun wieder zurück von Marokko.
War wieder einmal super schön.
Unserer Route startete in Regensburg, über die Schweiz nach Genua, mit der Fähre nach Tanger Med und dann nach Fes.
Von dort durch die Cedernwälder übern Atlas zum Erg Chegaga und Endziel war Taroudant.

Die 701er hat alles bestens gemeistert.
Ausgerüstet mit ABS Dongle (viel zu Teuer aber doch zu empfehlen), Remus Euro4 (hab ich mir geleistet), TwinAir Schaumstofffilter, Michelin Desert Bereifung und alles abgebaut was nicht von Bedeutung ist.
Befürchtungen, daß die Elektronik versagt waren unbegründet. Auch bei Fluß / Flüßchen Durchfahrten hat's keine Probleme gegeben. Immer sofort angesprungen und Kraft ohne Ende, manchmal zu viel...

Hier ein paar Kritikpunkte:
- Federgabel viel zu Hart für schnelle, steinige Pisten. Auch mit weichster
Druckstufeneinstellung spricht die Gabel zu unsensibel an.
- Blinkerschalter war, wie aber auch bei der EXC nach der Tour vom Sand ausgenockt.
Sollte besser gekapselt sein.



IMG_7115.JPG
 Beschreibung:
Abfahrt
 Dateigröße:  364.1 KB
 Angeschaut:  130 mal

IMG_7115.JPG



IMG_7214.JPG
 Beschreibung:
Im Atlas Gebirge
 Dateigröße:  412.67 KB
 Angeschaut:  122 mal

IMG_7214.JPG



IMG_7216.JPG
 Beschreibung:
Ilmichil
 Dateigröße:  243.73 KB
 Angeschaut:  104 mal

IMG_7216.JPG



IMG_7268.JPG
 Beschreibung:
Erg Chegaga
 Dateigröße:  211.76 KB
 Angeschaut:  122 mal

IMG_7268.JPG



IMG_7292.JPG
 Beschreibung:
Huski Alt und Neu
 Dateigröße:  460.6 KB
 Angeschaut:  118 mal

IMG_7292.JPG



IMG_7303.JPG
 Beschreibung:
Endziel erreicht
 Dateigröße:  480.02 KB
 Angeschaut:  114 mal

IMG_7303.JPG



_________________
Grüße aus Bayern
Norbert

Mich können nur Freunde beleidigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
solosOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge insgesamt: 151
 →  10.000 km
1190 R, Huski 701
 →  15.000 km
Freeride, EXC 450, 530
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : So, 20. Mai 2018, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Insgesamt waren wir 1600 Km unterwegs.
Davon ca 1200 Km Schotterpisten, Schotterpässe mit steingen Passagen und Sand.

Ölverbrauch ca. 0,25 Liter und erheblich Kühl-Flüssigkeit, was mich aber stark verwundert.


und noch ein paar Bilder...



IMG_7267.JPG
 Beschreibung:
im Camp
 Dateigröße:  324.82 KB
 Angeschaut:  107 mal

IMG_7267.JPG



2018_0501_120331_002.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  459.96 KB
 Angeschaut:  100 mal

2018_0501_120331_002.JPG



IMG_7285.JPG
 Beschreibung:
Zwischenstopp
 Dateigröße:  509.25 KB
 Angeschaut:  124 mal

IMG_7285.JPG



IMG_7277.JPG
 Beschreibung:
Nahe der Algerischen Grenze
 Dateigröße:  270.23 KB
 Angeschaut:  102 mal

IMG_7277.JPG



_________________
Grüße aus Bayern
Norbert

Mich können nur Freunde beleidigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 789
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  80.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : So, 20. Mai 2018, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Wow sieht ziemlich beeindruckend aus, wie lange wart Ihr unten?
Von wo nach wo seit ihr mit der Fähre gefahren?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
solosOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.09.2007
Beiträge insgesamt: 151
 →  10.000 km
1190 R, Huski 701
 →  15.000 km
Freeride, EXC 450, 530
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : So, 20. Mai 2018, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten 10 Fahrtage.

Mit der Fähre von Genua nach Tanger Med und zurück.
Fährdauer ca. 48 Std mit Zwischenstopp in Barcelona.

_________________
Grüße aus Bayern
Norbert

Mich können nur Freunde beleidigen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> LC4 - Adventure Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1220s ][ Queries: 47 (0.0178s) ]