forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Schlauch vs schlauchlos (Hump, Sicherheit, Leistung)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv 1190 – Räder (Reifen/Felgen) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PieTTOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge insgesamt: 2138
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  90.000 km
KTM LC8 1190 R Adventure
 →  10.000 km
EXC 530 450, Yam TT, Honda XR, Maico MC, Suzuki MC
 →  100.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 19. Jul 2016, 11:05    Titel: Schlauch vs schlauchlos (Hump, Sicherheit, Leistung) Antworten mit Zitat

Na gut, warum traut sich eigentlich keiner mehr, sinnvolle Antworten und Diskussionen loszutreten, wenn gleich 2 Mitglieder nur (lieber) über PN kommunizieren, ist das schon bedenklich blink

Also, aus dem Müll direkt wieder aktiv:

Bitte um eigene (echte) Erfahrungen, keine Vermutungen. Ich werde auf der 1190er immer nervös, wenn ich offroad den Druck deutlich reduziere. Ich habe auf sehr langen Passagen Schiss, dass durch den niedrigen Druck weitere Luft entweicht bzw. auf Zwischenpassagen (Asphalt) der Reifen gefährlich walken könnte.

Möglich wäre, einen Schlauch einzuziehen. Da gibt es schon viele Beispiele für (ebenso wie umgekehrt). Nur, macht das Sinn? Die Risiken sind imho sehr gering, ich frage mich nur, welche Vorteile das wirklich bringt. Auch stelle ich fest, dass bei ca. 1.8 bar auf schwerem Fels/Geröll bereits die Felge Grundberührung hat, ich würde nur gerne auf harmloserem Offroad den Druck noch weiter senken.

Hier ist mein Thema schon mal ganz gut beschrieben, nur 1. Keine KTM 2. Kein hartes Gelände 3. Keine vergleichbare Geschwindigkeit: http://www.motor-talk.de/forum/darf-man-reifen-tl- ....... uecken-t2249799.html

a. Fahren die Pros (z.B. am Erzberg) schlauchlos, wohl nicht? Dann wäre ich aber für alle Zeiten beruhigt Smile
b. Also, bei einem Schlauchlos-Reifen mit Hump - auf wieviel bar kann ich gefahrlos den Druck reduzieren ohne weitere Luft zu verlieren - auf Assphalt und hartem Geröll?
c. Wer fährt einen Schlauch in einer Schlauchlosfelge und hat negative Erfahrungen?

Tks!

_________________
Brät PieTT - immer am Gas °° °
na ja, fast immer Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kantnschleiferOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge insgesamt: 4863
Die moderne, die wahre R/LC8

BeitragVerfasst am : Di, 19. Jul 2016, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ad a) : Nein, Mousse
_________________
Mir is wurscht!

www.Motorradtrainer.at

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OutdoorerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 22.01.2011
Beiträge insgesamt: 1785
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 20. Jul 2016, 0:20    Titel: Antworten mit Zitat

In Albanien 1190 R vorne ohne Schlauch mit 1,8bar zerdengelt.... bei hartem Untergrund und Angasen vielleicht besser etwas mehr drin lassen...
_________________
Es besteht keine Indikation für eine gesteigerte Infiltration des Manuskripts mit Lexemen nicht-nativer Provenienz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kaltblutOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge insgesamt: 1340

BeitragVerfasst am : Mi, 20. Jul 2016, 8:25    Titel: Antworten mit Zitat

SE wub SM-Felgen. Schottern, grobes Geröll, usw. mit mehr als 2,5 Bar keine Probleme, bzw. ausgerochen hohes fahrerisches Können Mr. Green
Rennstrecke. Runter auf 1,2 Bar 6 Turns a 20 Min. Keine Probs.
Erfurt: Rein gefahren u. sofort Platten. Egal welcher Druck, nach Erfurt besser im Zug Mr. Green

Rennstrecke 1190 ADV 12 Turns in 2 Tagen. 1,2 bar keine Probs.

Hab auch schon Schlauch in den SM Felgen der SE gefahren. Ging auch würde ich aber nur fürs Gelände, bzw. ruhiges fahren machen, also nix für Dich Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
PieTTOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge insgesamt: 2138
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  90.000 km
KTM LC8 1190 R Adventure
 →  10.000 km
EXC 530 450, Yam TT, Honda XR, Maico MC, Suzuki MC
 →  100.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 20. Jul 2016, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Endlich traut sich hier mal einer ähh drei. Ich seh den Schlauch ja auch ehr als Nachteil, deshalb ist schon interessant, dass Du marus, mir Mut zu 1.2 bar machst Rolling Eyes ausgerechnet Du Laughing von Dir hab ich doch erst gelernt, dass Slicks in Oberösterreich locker mit allen Grobstollern mithalten können Laughing

Auf dem MTB kenn ich das ja schon, falls es wen interessiert, die Theorie dahinter ist dieselbe: http://www.flowzone.ch/technisches/technik/20870/weniger-ist-mehr-tubeless

_________________
Brät PieTT - immer am Gas °° °
na ja, fast immer Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kaltblutOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge insgesamt: 1340

BeitragVerfasst am : Mi, 20. Jul 2016, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Mut zu 1.2 bar machst


Das Wort Rennstrecke hast aber schon gelesen? unsure

Obwohl. Probiers ruhig mal beim Schottern und Geröll fahren. Vergess aber das Rasierzeug nicht, damit man Dich nach Tagen in den Bergen noch erkennt Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
AtzimuthOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.07.2008
Beiträge insgesamt: 1283
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  100.000 km
Husaberg TE 300, 2012
Stihl MS 260 :)
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 20. Jul 2016, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Habe die Ehre,
wer Dir wirklich mit Erfahrung beistehen kann, wäre Benzinschnüffler.
Kennt Ihr doch noch, den alten Mann Namens Marius der es uns sicher noch immer zeigen kann. Laughing
Auf seine HP fuhr er doch jahrelang so umher.
Denke nicht das es da Probleme gibt, zum aufpumpen immer ne Dose Starterspray dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kaltblutOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge insgesamt: 1340

BeitragVerfasst am : Mi, 20. Jul 2016, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Atzimuth @ Mi, 20. Jul 2016, 21:17 hat folgendes geschrieben:
Habe die Ehre,
wer Dir wirklich mit Erfahrung beistehen kann, wäre Benzinschnüffler.
Kennt Ihr doch noch, den alten Mann Namens Marius der es uns sicher noch immer zeigen kann. Laughing
Auf seine HP fuhr er doch jahrelang so umher.
Denke nicht das es da Probleme gibt, zum aufpumpen immer ne Dose Starterspray dabei.


Richtig, aber PieTT fragt ja weil er mit 250 anreisen will, den Druck für den Spass auf Schotter runter fahren möchte um dann mit 250 wieder heim zu fahren. Oder habe ich das falsch verstanden? Das wird mit Schlauch halt nix. Kann gehen, aber eben auch mit hohem Risiko in meinen Augen. Meine Erfahrung mit Schlauch auf SM Tubeless Felgen waren: Neue Reifen aufziehen lassen, anfahren und Landstraßen hecheln. Nach einer halben Stunde komisches Gefühl, eben anders wie sonst. Abgestiegen, geschaut, gefühlt, Reifen so heiß wie nach 20 Minuten auf der Renne. Beim Reifenfuzzi angerufen und nachgehakt. Hat wie bei meinen Crossreifen nen Schlauch eingearbeitet, so wie immer halt wacko Wenn so en Dappes wie ich das schon bei ner SE merke, dann frage ich, wie das wohl bei ner 1190er aussieht? Ich wollte es nicht probieren, aber wie gesagt, ruhiges fahren denke ich kein Thema.

PieTT hat sich ja auch Diskussion gewünscht: Reifen werden für Normalfahrer überbewertet und K60, TKC und Konsorten können nichts. Das ist Vermittlung von wilden Abenteuer, sonst nix. Überall wo Du mit denen hinkommst fährt ein durschnittlicher Fahrer mit durchschnittlichen Eiern und gutem Strassenreifen auch hin Razz und die sind eben auf der Strasse in der Regel sicherer und haben ein wesentlich höheres Spektrum für den Grenzbereich. Ausnahme ist nur der Karroo 3, Erstaustattung der SE: Der sollte tatsächlich verboten werden und war genau 50 km im nassen auf der Kiste und davon 3 mal Schwein gehabt Wink.
Wäre doch mal cool das in Winningen zu testen. Wer stellt die Moppeds? Ich kümmere mich um die Testreifen Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
PieTTOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge insgesamt: 2138
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  90.000 km
KTM LC8 1190 R Adventure
 →  10.000 km
EXC 530 450, Yam TT, Honda XR, Maico MC, Suzuki MC
 →  100.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 9:20    Titel: Antworten mit Zitat

kaltblut @ Mi, 20. Jul 2016, 21:46 hat folgendes geschrieben:
.. und K60, TKC und Konsorten können nichts. Das ist Vermittlung von wilden Abenteuer, sonst nix. Überall wo Du mit denen hinkommst fährt ein durschnittlicher Fahrer mit durchschnittlichen Eiern und gutem Strassenreifen auch hin Razz .. Mr. Green

Markus Aber: stimmt nicht, hab seit gestern den K60 drauf und finde ihn optisch welten geiler. Gut, auf der Straße hast Du recht, das rubbelt aber das war ich ja mit der SE gewohnt. Kurvenschräglage bis zum Knie hab ich noch nicht den Mut gehabt, die Nippel sind wie kleine Rollbretter Very Happy, allerdings ist mir die 1190R bisher nur 2x umgekippt, im Tiefsand und im Schlick. Und da ist der K60 mit großer Sicherheit 500% stabiler (für mich) Mr. Green!

PS: Übrigens wieder schlauchlos. Hab allerdings nun immer einen Kompressor dabei Laughing

_________________
Brät PieTT - immer am Gas °° °
na ja, fast immer Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1865
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

PieTT @ Do, 21. Jul 2016, 9:20 hat folgendes geschrieben:
Kurvenschräglage bis zum Knie hab ich noch nicht den Mut gehabt...


rate ich dir auch nicht - ist nen Enduro Mischreifen und nicht gemacht um auf der letzten Rille über die Straße zu fegen
durfte neulich als Hinterherfahrer erleben was dann passiert - Reifen in Schräglage nicht mehr genung Haftung und der Fahrer hat nen Sidewinder in den Wald gemacht.
Ergebnis: gebrochener Flügel am Pilot und ein gebogenes Geweih und Schrammen an der Italienerin



IMG_20160703_121311[1].jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  739.52 KB
 Angeschaut:  123 mal

IMG_20160703_121311[1].jpg



IMG_20160703_121316[1].jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  608.94 KB
 Angeschaut:  117 mal

IMG_20160703_121316[1].jpg



_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BenzinschnüfflerOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 21.05.2003
Beiträge insgesamt: 6275
Alter: 14
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
MXC 525, 2005
HP2 1200, 2009

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wird man zur Kurveninnenseite reingeschleudert? 👀😳 unsure
_________________
der Benzinschnüffler

Geld allein macht nicht glücklich, Schotter schon !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1865
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

indem einen das Hinterrad außen überholt (wie Übersteuern beim Auto..)
als das Moped dann schon Blickrichtung Wald hatte dann der klassische High Sider Abwurf

genug Offtopic: waren sicher Schläuche drinnen Wink

_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
EisenhaufenOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.07.2014
Beiträge insgesamt: 286
KTM LC8 SE 950, 2008
 →  41.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Yippieh, endlich fragt einer und das eine Semester "Einspurfahrzeuge" war nicht mehr umsonst:
Beim "unvollendeten" Highsider, d.h. das Hinterrad bekommt nach dem ersten Wegrutschen wieder mehr Seitenführungskräfte (https://de.wikipedia.org/wiki/Kammscher_Kreis) weil z.B. das Antriebsdrehmoment weg ist (erst zuviel aufgerissen dann Gas weggenommen) kanns auch nach innen gehen wenn dabei das Vorderrad in die Richtung steht. Enduros können das "besser" weil sie mehr Federwege und eine gescheite Zugstufendämpfung haben, Strassenmoppeds haben das nicht und machen den bekannten Seitenpurzelbaum nach aussen.

...Upps , Squisher war schneller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kaltblutOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge insgesamt: 1340

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Enduros können das "besser" weil sie mehr Federwege und eine gescheite Zugstufendämpfung haben, Strassenmoppeds haben das nicht und machen den bekannten Seitenpurzelbaum nach aussen.


Du hast aber schon gesehen, dass dort ne Enduro liegt Wink Mr. Green

Ansonsten natürlich eine Semesterprüfung bestanden Ausführung

@PieTT - Na ja, mit nem Kompressor hinten dran sind die Reifen doch wohl auch egal, oder sind in den Kompressorreifen wenigstens Schläuche? gruebel Mr. Green



Komp.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  6.68 KB
 Angeschaut:  3664 mal

Komp.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
kaltblutOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.06.2006
Beiträge insgesamt: 1340

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jul 2016, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und da ist der K60 mit großer Sicherheit 500% stabiler (für mich)


Jo, wenn er neu ist für mich mit Sicherheit auch, aber mal ehrlich. Wie viel Sand und Schlick fährst Du denn und wie viel km Straße bist Du im gesuchten drin bist? Und wenn Du dann drin bist, ich meine im Sand und Schlick Rolling Eyes , dann ärgerst Du Dich kaputt, weil darin helfen eben nur ordentliche offroad Reifen. Da eiert man mit denen genau 5% besser rum wie mit nem Straßenreifen. Das wäre mir der Verzicht auf der Straße nicht wert und wenn jemand Haxen hat, dass er ne 1190 R zwischen den Beinen her fahren lassen könnte erst recht nicht Smile

Womit wir dann bei mit Schlauch gefahrenen Offroadreifen auf der Straße angelangt wären. Da gibt es durchaus Reifen, welche auf trockener, warmer Straße, druckerhöht und gut angefahren sich noch ziemlich knackig bewegen lassen. Dass sie heftiges anreißen und harte Bremsmanöver nicht gut vertragen ist klar, aber in Kurven werden sie meist völlig unterschätzt. Hier wären wir aber wieder bei durchschnittlichem Fahrer mit ..... Mr. Green

Die Eierthese zur Diskussion:

Der Fahrer fährt mit Eiern scheeee und wenn se weg sind BMW Laughing
(Enduroschleicher ausgenommen Smile)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv 1190 – Räder (Reifen/Felgen) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1837s ][ Queries: 40 (0.0700s) ]