forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Michelin Mousse
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Räder (Reifen, Felgen) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
IrrrrkOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.02.2012
Beiträge insgesamt: 443
Wohnort: Ironhill
KTM LC8 Adv 990 R, 2010
 →  70.000 km
Ducati Multistada 1200S, 2013
 →  25.000 km
KTM EXC 350, 2017
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 4. Jul 2016, 21:01    Titel: Michelin Mousse Antworten mit Zitat

Da ich jetzt mit der 500er einige Tauschen km mit Michelin Mousse zurückgelegt habe und ausschließlich positive daran finden kann, möchte ich auch die LC8 umrüsten!

Zum Hexagon wurde ja schon damit gefahren und Micha hatte zur Rally auch welches drin.

Gibt es weitere Berichte darüber?

Es soll ja auch ein härteres Rally Mousse geben, was für das 200kg Drum sicher besser geeignet ist.

Nein, ich will damit nicht auf die Straße oder 150 km/h (oder mehr) fahren!

_________________
Ride on...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 1553
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Husaberg FE 450, 2009

BeitragVerfasst am : Sa, 9. Jul 2016, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Irrrrk. (ein r vergessen?)

Ich hatte Pirelli Mousse in der 950er beim Hexagon.

Komisch war am Anfang immer, daß der Vorderreifen aussah, als wäre er platt bzw. zuwenig Luft drin.

Beim Fahren hat man nichts gemerkt bzw. mit der Erwärmung durchs Fahren pumpte das Mousse sich auf, wenn man das so sagen darf.
Auf jeden Fall hatte ich keinerlei Probleme, auch nicht auf den Straßénetappen.
Traktion und Grip sehr gut: Nach den ersten drei Tagen dachte ich schon, hat sich ja kaum gelohnt, aber dann hat es ja doch einige Plattfüsse gegeben und dieses Sicherheitsgefühl ist schon klasse.

Das Mousse von Pirelli war speziell für Rally über 180kg. Habe es hier gekauft:

http://www.offroad-moto.de/enduro-mx-motocross-sho ....... n/moosgummiringe.php

Nette Beratung, vorallem hat Harro (der Chef) meine Anfrage professionell behandelt, indem er gesagt hat: Gib mir 24 Stunden, ich mache mich schlau bei Michelin und Pirelli, hat sich Reifentyp und Felgengrößen notiert und kam dann mit der Info rüber. Sehr angenehmer Kontakt.

_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OutdoorerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 22.01.2011
Beiträge insgesamt: 1802
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 9. Jul 2016, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gehe aber mal davon aus, dass ihr nicht orischinool Felgen fahrt, odr?
_________________
Es besteht keine Indikation für eine gesteigerte Infiltration des Manuskripts mit Lexemen nicht-nativer Provenienz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 1553
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Husaberg FE 450, 2009

BeitragVerfasst am : Sa, 9. Jul 2016, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

nö Excel 1,85 vorne, 2,5 hinten eingetragen.
_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IrrrrkOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.02.2012
Beiträge insgesamt: 443
Wohnort: Ironhill
KTM LC8 Adv 990 R, 2010
 →  70.000 km
Ducati Multistada 1200S, 2013
 →  25.000 km
KTM EXC 350, 2017
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : So, 10. Jul 2016, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Felgen dito.

Na dann werde ich das mal in Angriff nehmen.
Bei der EXC hatte ich letztes WE in Meltewitz mal wieder Schläuche drin.
Was soll ich sagen - trotz 2 Reifenhalter steht das Ventil auf halbacht und man muß sich bei Felskanten und im Gemüse immer mehr vorsehen als mit Moouse ! Rüste jetzt alles um und fertig.

_________________
Ride on...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Michael c.Offline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.05.2009
Beiträge insgesamt: 250
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  55.000 km
Suzuki DR 650 SE
 →  50.000 km
Beta 390
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : So, 10. Jul 2016, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Irrrrk,

wollte nur nochmal korrigieren das es bei mir Metzler Mousse sind. Kann dir allerdings nicht den unterschied zu den Michelin Mousse sagen. War eine Empfehlung von Stefan Hessler der ebenfalls nach meinen Felgen sowie den zu fahrenden Reifen gefragt hat.

Grüsse an den Nachbarn... ;-)
Michael c.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BRB(Blöder Rübenbauer)Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge insgesamt: 5142
Wohnort: Brandenburg
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  30.000 km
LC4 640 Enduro
 →  25.000 km
EXC525
 →  8.000 km

BeitragVerfasst am : So, 10. Jul 2016, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wie lange hält eigentlich dat Maus?
Irgendwie war mir was mit Ablaufdatum...
Gruß-BRB

_________________
Lieber arm dran als Arm ab!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Scott-yOffline
Sahararider
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.09.2012
Beiträge insgesamt: 1133
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  57.000 km

BeitragVerfasst am : So, 10. Jul 2016, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hat es. Ist aber je nach Temperatur und Einsatz abhängig. Offiziell so ein halbes Jahr, geht aber viel länger. Highspeed ist der schnelle Tod. Beim montieren habe ich immer gut Montagegel benutzt. P.S. alles aber auf einer LC 4 Adventure. . Auf meiner jetzigen ist mir der der Umbau zu teuer. Denn i h fahre noch auf Bähr . Nicht das es ohne Exel nicht geht, ist aber besser.
_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich noch nicht gehört habe was ich sage!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 1553
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Husaberg FE 450, 2009

BeitragVerfasst am : Mi, 13. Jul 2016, 6:59    Titel: Antworten mit Zitat

...mir wurde gesagt 2 Jahre ohne Probleme, wenn man nicht ständig über 150 fährt.
Anständig montiert mit viel Montagegel, dann rubbelt es sich nicht auf.

bei dem Pirelli Mousse wurde vorallem auch nach dem Motorradgewicht gefragt. Wie schon gesagt ist es für Rally-Motorräder und die sind eben über 150kg (oder sogar drüber) und fahren ja auch öfter 150+
Aber Erfahrungen mit anderen Herstellern sind natürlich herzlich willkommen zum Vergleich.

In der Husaberg habe ich Techno Mousse aus Italien - günstig und funktioniert bis jetzt auch tadellos.

_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IrrrrkOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.02.2012
Beiträge insgesamt: 443
Wohnort: Ironhill
KTM LC8 Adv 990 R, 2010
 →  70.000 km
Ducati Multistada 1200S, 2013
 →  25.000 km
KTM EXC 350, 2017
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 23. Nov 2016, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

So, bin noch eine Antwort schuldig:

Also habe ich noch einige Stunden im Netz gesucht und wenig brauchbares zu den großen/schweren Mopeds rausgefunden.

Also habe ich Händler & Hersteller angeschrieben.

Von offroad-moto.de kann nur ein blödem Mail zurück ob ich nur Infos haben will oder ob ich auch was kaufen wolle... Mad

Melahn hat mir nach Rücksprache MOM 21 BIG und hinten Mom 18-2TCS angeboten

MEFO hat auch gleich geantwortet und das MOM 21S und hinten MOM 18-2 empfohlen.

Bei Metzeler hatte ich das beste Gefühl! Anruf vom Chefe (Butzner) nach 21:00 Uhr der gerade von einer Veranstaltung zurück gekommen ist und mir ALLE offenen Fragen sofort beantworten konnte...
2 Tage später hatte ich ein faires Angebot und habe (weil ich auch die SixDays fahren wollte) zugeschlagen. Very Happy

Nach ein paar Tagen kam alles mit der Post.

Fahrbericht:
Die Kiste lässt sich kaum noch schieben! Echt schwer so ein Moped mit Platten Wink
Aber wenn der Hobel erst mal rollt, gibt es kein halten mehr!
Extrem viel Gripp im Gelände - denke mal 20 -30% mehr als mit Schlauch und mit den gleichen Reifen (habe den 2. Radsatz mit der gleichen Reifenkombi aber mit Schlauch und 1,6vorn und 1,4hinten montiert).
Bin auch der Meinung, dass sich der Reifen mit Mousse schneller frei wirft als mit Schlauch. Habe bei der Rallye zwei fiese Steine erwischt, wo nach dem Gefühl jeder Schlauch durch gewesen wäre...
Mit Mousse muß man sich keine Gedanken mehr machen, wenn man die Kurve nicht kriegt und im Dornenbusch landet Exclamation

Also viele positive Erfahrungen und wenig negative.
"negativ" ist noch zu erwähnen, dass ich mit dem erhöhten Rollwiederstand der Reifen/Mousse schon bei 190km an die Tanke muß wobei ohne Mousse ich mind. 240km fahren kann.
Da die SixDays nur bis 130 km/h zugelassen sind kommt man auch nicht in die Versuchung übermäßig schnell mit den Dingern zu fahren - wobei sich das immer sehr stabil angefühlt hat.

Nach ca. 150km wurden das Mousse dann noch etwas weicher als wie im Neuzustand und hat noch mehr Gripp im Gelände aufgebaut. Auf der Straße hatte ich um die +8 bis -5 °C nie ein unsicheres Gefühl! Sicher muß man etwas zurück nehmen als wir mit einem Trail Attack...

Für den Alltag habe ich wieder den Radsatz mir Schlauch eingebaut. Wenn ich mehr als 50% Straße fährt will ich den Satz mit Mousse nicht "nieder machen". Dafür ist das Zeug auch zu teuer!

_________________
Ride on...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
TimoyzfOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge insgesamt: 599
1190R 2014, Yamaha R1/RN12
1290 SDR 2017

BeitragVerfasst am : Do, 24. Nov 2016, 6:10    Titel: Antworten mit Zitat

Aber es geht auch so Exclamation


IMG_2292.JPG
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  IMG_2292.JPG
 Dateigröße:  82.25 KB
 Heruntergeladen:  313 mal


_________________
In der Ruhe liegt die Kraft Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1890
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 24. Nov 2016, 9:43    Titel: Antworten mit Zitat

Irrrrk @ Mi, 23. Nov 2016, 19:07 hat folgendes geschrieben:
So, bin noch eine Antwort schuldig:
....


Guter Bericht
Hepptagon mit Mousse

_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 259
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  80.000 km
F650 Funduro (QuietschDing)
 →  63.000 km
r1150 GS Adv.. BruderDings..in meiner Pflege..
 →  124.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 26. Jul 2017, 8:23    Titel: Antworten mit Zitat

Irrrrk @ Mi, 23. Nov 2016, 20:07 hat folgendes geschrieben:
So, bin noch eine Antwort schuldig:

(habe den 2. Radsatz mit der gleichen Reifenkombi aber mit Schlauch und 1,6vorn und 1,4hinten montiert).

Da die SixDays nur bis 130 km/h zugelassen sind kommt man auch nicht in die Versuchung übermäßig schnell mit den Dingern zu fahren - wobei sich das immer sehr stabil angefühlt hat.

Für den Alltag habe ich wieder den Radsatz mir Schlauch eingebaut. Wenn ich mehr als 50% Straße fährt will ich den Satz mit Mousse nicht "nieder machen". Dafür ist das Zeug auch zu teuer!


Moin,

Mal ne Frage: Hält der Sixdays auf der hinteren 4,25 Orginal-Felge mit Schlauch ohne Reifenhalter? Ich brauche noch ne Alternative fürs kommende Wochende..Nen 140er Sixdays Extreme hab ich noch rumliegen.. Wollte eigentlich meinem MT21 Satz den Rest geben..aber bei dem Wetter in Verbindung mit dem schicken lehmigen..schmierigen Boden..Könnte es eventuell ein Alternative sein? heul gruebel


Edit: Der Reifen wird nicht mal beim Tanken ne Straße sehen..

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IrrrrkOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.02.2012
Beiträge insgesamt: 443
Wohnort: Ironhill
KTM LC8 Adv 990 R, 2010
 →  70.000 km
Ducati Multistada 1200S, 2013
 →  25.000 km
KTM EXC 350, 2017
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 31. Jul 2017, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ob das geht weiß ich nicht

aaaaaber:
Nach anfänglichen HURRA kommt jetzt die Ernüchterung.
Nach langen hin und her testen mit dem Mousse bin ich/wir zu der Entscheidung gekommen, dass es für vorn nicht taugt! Die Maschinen sind einfach zu schwer und auch mit Reifen mit sehr festen Karkasse fährt man auch im Gelände schlechter als mit Schlauch! Da ich 3 Radsätze habe, konnte ich das sehr gut testen.
Für hinten nutze ich eine 2.5er Felge und habe dort Mousse drin. Fahre dort div. 140er Reifen und bin grenzenlos zufrieden.
Aber auch mit der 4.0er Felge und 150er Reifen kann man ohne Bedenken 0.9er Luftdruck fahren. Ist recht ähnlich zu fahren, nur nicht so durchschlagsicher (wobei ich noch NIE einen Platten mit der 990er hatte) aber man kann schneller fahren und ist meistens legal unterwegs Cool .


Wie immer bei Reifen ist das MEINE subjektive Einschätzung!!!

_________________
Ride on...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 1553
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Husaberg FE 450, 2009

BeitragVerfasst am : Di, 1. Aug 2017, 7:44    Titel: Antworten mit Zitat

So unterschiedlich sind die Erfahrungen.

Wir sind ja zu dritt die Illyria 2017 gefahren.
Ollo mit EO 950 - nach zwei Tagen war Mousse hinten im Eimer, noch einen Tag später vorne (beides Technomousse), teilweise richtig verbrannt und aufgelöst.
Vor Ort wurde dann auf Michelin M16(vorne) und M02 (hinten) umgebaut - alles schick bis zum Ende der Veranstaltung.
Dap mit 950S 2005 Serienfahrwerk: vorne Pirelli hinten Michelin M02, keine Probleme bis zum Ende.
Ich 950 S mit verlängertem Fahrwerk: vorne M16 hinten M02, null Probleme.

Alle fuhren Pirelli Scorpion Rally vorne und hinten in 90/90 und 140/80, was ein Reifen mit starker Karkasse ist. Felgen vorne 1,6 (Ollo und Dap), ich 1,85, hinten alle 2,5.
Von Schlamm bis zu Felsbrocken war alles vorhanden, schneller Schotter über 100km/h, anspruchsvolle Strecke von Sand bis Lehm, extrem viele Steine in allen Größen, also das, weshalb man Mousse fährt. Tagesetappen zwischen 300 und 400 km.

Wo ich Irrrk bestätigen kann: das Mousse vorne verschleißt schneller durch das hohe Gewicht auf der Vorderachse. Hinten hält sehr lange (hatte schon 4500km mit einem Mousse, vorne nur die Hälfte)

Fazit: nie mehr ohne (das richtige)Mousse! Wink

_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Räder (Reifen, Felgen) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1078s ][ Queries: 37 (0.0205s) ]