forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Frage zum Regler
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
road-runnerOffline
R.I.P.
Avatar

Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beiträge insgesamt: 1184
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  132.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 8. Dez 2014, 18:38    Titel: Frage zum Regler Antworten mit Zitat

Moin moin aus dem Harz!
Da meine Batterie seit dem letzten WE schon wieder mal einen Schwächeanfall hatte (inzwischen ist es die 4. in 7 Jahren), Sad habe ich mal versucht rauszufinden, ob es vielleicht am Regler liegen könnte.
Also, Multimeter rausgeholt und gemessen. Folgende Werte kamen dabei raus (an der Batterie gemessen)
Motor aus: 12,4 Volt (könnte IMO höher sein, da gerade erst geladen)
Motor an, Licht aus oder an, Standgas: 13,5 V
Motor an, Licht an, 5.000U/min: 13,0V

Licht verbraucht bei mir aber nicht viel, da Xenon vorn und LED hinten verbaut ist. Dürften also nur ca. 40W sein.
Soweit ich weiß, und es in der Rep.-Anleitung steht, sollen bei 5.000 Touren so zw. 14 und 15V anliegen. Hat der Regler jetzt ´ne Macke und schrottet deshalb alle zwei Jahre meine Batterie? Irgendwo hatte ich auch gelesen, daß die 2006er Regler nicht ganz astrein waren. Kann jemand was dazu sagen?

_________________
Gruß vom roadrunner
Reiseblog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge insgesamt: 14004
Wohnort: Berlin
Alter: 5
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  16.000 km
EXC 450
 →  49.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 8. Dez 2014, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Oder die Lima leistet zu wenig ... unsure
alles wo kein Rohr dran ist hab ich keine Ahnung Wink

biete 5 Batterien in 10,5 jahren Exclamation

_________________
V2 Motoren sind mindesten 1 Zylinder zu viel...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kretabikerOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge insgesamt: 5912
KTM 1190 ADV "R"
 →  82.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 8. Dez 2014, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

@Maik:

....hat HotFire mal geschrieben, im Batterie-Thread 990ig......



2014-12-08_214213.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  2014-12-08_214213.png
 Dateigröße:  310.17 KB
 Heruntergeladen:  1042 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TOMDOffline
Asphaltcowboy
Anmeldungsdatum: 14.06.2011
Beiträge insgesamt: 51

BeitragVerfasst am : Mo, 8. Dez 2014, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Motor an, Licht an, 5.000U/min: 13,0V Das ist aber schon ein bisschen wenig. Interessant wäre wieviel bei licht an und leicht über Standgas an der Batterie anliegt.
Wenn du nämlich durch die Stadt tuckerst hast du bestimmt keine 5000 U/min
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, nach Regler Wechsel war dann wieder ok.
Ach ja, von der Lima müsste bei ca. 3000 U/min etwa 70V Wechselspannung kommen.
Gruss TOMD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 654
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 9. Dez 2014, 8:38    Titel: Antworten mit Zitat

In 7 jahren habe ich erst 1 mal die Batterie wechseln müssen.
Und dieerste war nicht mal richtig platt. Hat nur bei niedrigen temperaturen geschwächelt.
Ich ziehe bei längeren standzeiten immer dir sicherung der uhr. Bilde mir ein, dass das hilft.
Zumindest hat die erste batterie dann nach dem Winter immer fitter.

Mit dem Regler hatte ich auch mal ein Problem. Der hat mir dann regelmäßig den Scheinwerfer abgeschossen. Nach dem wechsel war allt wieder juuut.
Gruß
Goran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HotFireOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge insgesamt: 3366
Wohnort: Düsseldorf, NRW, D
Alter: 40
Husqvarna 701 Enduro, 2016

BeitragVerfasst am : Mi, 10. Dez 2014, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem 2006er Regler stimmt.

Deine Batterie wird wohl niemals voll und bekommt vermutlich beim Starten starke Spannungseinbrüche, welche auf Dauer die Batterien zerstören.

_________________


KTM & HUSQVARNA - STAMMTISCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
road-runnerOffline
R.I.P.
Avatar

Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beiträge insgesamt: 1184
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  132.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 10. Dez 2014, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Daß die Ladespannung bei Drehzahl nur 13,0V beträgt, macht mich schon ein bischen stutzig. Das deutet hoffentlich nicht auf eine defekte LIMA hin. Aber soweit ich mich erinnere, war das bei den anderen Batterien auch so. Das würde dann wieder für die Batterien und gegen Lima oder Regler sprechen. Die Batterie wird aber auch nicht voller, wenn ich sie mit dem Ladegerät auflade. Maximal 12,4V liegen danach dann an.
Kann ich bei der Lima eigentlich nur den Wiederstand prüfen, um zu sehen, ob sie okay ist? Mehr steht zumindest nicht im Rep.-handbuch.

_________________
Gruß vom roadrunner
Reiseblog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
GurkeOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.12.2007
Beiträge insgesamt: 188
KTM LC8 Adv 990 S, 2007

BeitragVerfasst am : Mi, 10. Dez 2014, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte bei meiner 2007er Anfang des Jahres eine gemessene Ladespannung von nur 13,2 V bei 5000 U/min. Die Batterie wurde auf einer längeren Tour von Tag zu Tag schwächer.
Um zu überprüfen, ob es an der Batterie liegt, hat mein Mechaniker einfach kurz einen neuen Akku angeschlossen. Ergebnis: Die gleiche niedrige Ladespannung. Nach Einbau eines neuen Reglers war alles wieder in Ordnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
GeorgiosOffline
LC8 Junkie
Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge insgesamt: 274
Cagiva Navigator

BeitragVerfasst am : Mi, 10. Dez 2014, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

road-runner @ Mi, 10. Dez 2014, 13:01 hat folgendes geschrieben:
....Die Batterie wird aber auch nicht voller, wenn ich sie mit dem Ladegerät auflade. Maximal 12,4V liegen danach dann an.
...


Wenn ca. 1h nach dem Vollladen die Ruhespannung an der Batterie nur 12,4 V beträgt, kann man von einer nicht mehr brauchbaren Batterie ausgehen.
Normalerweise sollten da ca 12,7-12,8 V anliegen.

Trotzdem kann natürlich das Ladesystem die Ursache sein, muß aber nicht. Da Du jetzt sowieso eine neue Batterie brauchst, würde ich zuerst diese kaufen und dann die Messungen mit neuer Batt. wiederholen.

Dann gegebenenfalls nochmal die Werte durchgeben.

Viel Erfolg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
road-runnerOffline
R.I.P.
Avatar

Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beiträge insgesamt: 1184
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  132.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 10. Dez 2014, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mal kurz zur Info. Habe heute mal die Steckverbindung vom Regler zur Lima freigelegt, um die Wiederstände am Stecker zu überprüfen. Dabei ist mir wieder mal aufgefallen, daß die Experten aus Mattighofen eine Steckverbindung an einer denkbar ungünstigen Stelle platzieren und es dann bei einem 12K€ Moped nicht mal für nötig halten einen vernünftigen geschützten Stecker wie z.B. super seal o.ä. zu verwenden. Nicht genug, daß man das halbe Moped zerlegen muß, um an diesen verp.... Stecker ranzukommen, nein das Teil ist auch so wunderbar versifft, daß es eigentlich ein Wunder ist, daß da überhaupt noch ein Strom fließt. Habe jetzt alles mal mit Kontaktspray gebadet und werde am WE mal testen, ob das die Ladespannung am Regler irgendwie beeinflußt. Ich denke aber eher nicht. Die Wiederstände am Limastecker waren übrigens alle unter 1 Ohm. Ich hoffe mal, daß die Lima also okay ist.
Hier noch ein paar Bilder.



CIMG8180.JPG
 Beschreibung:
Super Position für so ein Teil
 Dateigröße:  322.27 KB
 Angeschaut:  766 mal

CIMG8180.JPG



CIMG8182.JPG
 Beschreibung:
Der Stecker zum Regler
 Dateigröße:  279.58 KB
 Angeschaut:  767 mal

CIMG8182.JPG



CIMG8184.JPG
 Beschreibung:
die gingen nur mit gut zureden auseinander
 Dateigröße:  413.51 KB
 Angeschaut:  694 mal

CIMG8184.JPG



_________________
Gruß vom roadrunner
Reiseblog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
TOMDOffline
Asphaltcowboy
Anmeldungsdatum: 14.06.2011
Beiträge insgesamt: 51

BeitragVerfasst am : Mi, 10. Dez 2014, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin immer noch der Meinung, dass es am Regler liegt.
13V bei 5000U/min ist vielleicht ja ok, bringt ja auch nichts zu viel Spannung. Interessant wäre wie viel die Ladespannung bei etwa 3500U/min wäre.
Gruss TOMD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
gatschhupferOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge insgesamt: 394
KTM LC8 Adv 990, 2007
Yamaha GTS
 →  125.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 11. Dez 2014, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Der Stecker ist sicher eine Fehlerquelle, denn nach Reinigung und nach mehrmaligen zusammen und auseinander ziehen waren die Spannungswerte obwohl nichts anderes gemacht wurde wesentlich besser. Habe aber weil schon offen damals den Regler trotzdem getauscht.
_________________
Na gut wenn sie der Oberförster sind dann stellen wir das Reh halt wieder auf.
Ich glaub ich hab Tinnitus auf den Augen. Ich sehe lauter Pfeifen! wacko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Scott-yOffline
Sahararider
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.09.2012
Beiträge insgesamt: 1026
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  55.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 11. Dez 2014, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sag nur ,,Kondome schützen''.....habe mein Startrelais und meinen Reglerstecker in Kondome gepackt. Vor Schwitzwasser schützt es nicht ,aber vor dem Dreck.
_________________
GO!!!!!!!!!! in ,,Rapsöl"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
StealthOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge insgesamt: 1892
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  22.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 11. Dez 2014, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Strapse den Stecker an den linken Motorträger, dort ist's nicht ganz so schmutzig.
_________________
Gruß Norman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
road-runnerOffline
R.I.P.
Avatar

Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beiträge insgesamt: 1184
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  132.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 12. Dez 2014, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

So, nachdem alles gereinigt und mit Kontaktspray behandelt wurde, hab ich mal wieder alles angeschlossen und nochmal gemessen. Riesige Verbesserungen hat es, wie schon vermutet, aber nicht gebracht. Folgende Ladespannung lag jetzt an:
Leerlauf+Licht 13,8V
5000 Rpm + Licht 13,5V (etwas mehr als vorher)
5000 Rpm + Licht + Heizjacke(75W) 12,8V
Leerlauf+Licht+Heizjacke 13,7V

@ Tom: Bei 3500Rpm lag so ziemlich der gleiche Wert wie bei 5000 an. Also kein großer Unterschied.

Beim Starten ging die Batterie übrigens bis auv 9,8V runter. Ich glaube, da liegt so ziemlich die Schmerzgrenze. Auf jeden Fall kann man sagen, Je höher die Drehzahl desto geringer die Ladespannung und niemals über 14V. Wenn dann noch Verbraucher dazukommen, die richtig was schlucken, geht´s ganz in den Keller. Ich denke, ich werde es jetzt mit einem neuen Regler versuchen.

_________________
Gruß vom roadrunner
Reiseblog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1706s ][ Queries: 39 (0.0711s) ]