forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

EVO2 Adventure Kit RallyRaid
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> LC4 - Adventure Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mdwOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge insgesamt: 289
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  54.000 km
KTM 690 Enduro R, 2013
 →  18.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 17. Nov 2014, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Servus Hakim,

schön schön.

"Was fehlt: ordentlich Sound, und der Tritt in meinen Arsch beim Angasen vor allem im Vergleich zu einer 640er mit Flachschiebervergaser."

-> Sebring komplett o.KAt + Akra-Mapping (Stufe Spocht ). (kannst immer wieder "günstig" bei Polo schiessen; 600 quetsch bezahlt ) - 2kg
gesammt; der Krümmer war 200g schwerer

Wo sind die Gabelschnellentlüfter? Halte ich viel davon.
Bau Thermostat um bevor Du in die Hitze fährst.

Bitte # von O-Ring, Benzinfilter, Rückschlagventil posten

Hata Hitzeschutzschlauch um die Leitung von rechts nach links und am Krümmer/ Tank lh gemacht?

Schickste mir Kopie der Eintragung?

_________________
[/i]
Zitat:
Nothing makes the Great Spirit laugh harder than a man's plans
(dt. Der "Grosse Geist" lacht am meisten, wenn Männer planen )
Alter Indianer in "U-Turn-No way back"[/code]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IF3Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge insgesamt: 2370
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
KTM LC8 SE 950, 2008
KTM LC4 690 RR, 2010

BeitragVerfasst am : Mo, 17. Nov 2014, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hakim, für mich ist Fakt, Deine 690er ist das heißeste Eisen seit der 950er!
Die Gesamtkosten sind nicht gering aber meiner Meinung nach gerechtfertigt.
Wenn ich keine neuwertige 950er hätte bzw. es keine mehr gäbe, würde ich mich auch wieder auf die 690er stürzen.
Hatte ja schon mal eine mit Dottoriumbau, allerdings ohne Zusatztanks.
Ich habe aber gemerkt, das die 950er für meine Zwecke besser ist.
Du machst natürlich alles richtig. 950er und 990er und 690er Mr. Green

_________________
Der Schlechte Weg ist das Ziel Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Di, 18. Nov 2014, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
schön, daß Ihr Euch mit mir freut... Smile
@mdw: Vorläufig bleibt mal der Seriendämpfer dran. Beim Endurowandern mit meiner Freeride hab´ich die Vorteile einer leisen Anlage schätzen gelernt. Und irgendwie bin ich auch das Hin- und Herrüsten nur wegen des TÜV-Termins etwas leid. Legale Anlagen für das 2014er Modell sind dünn gesät. Wegen der Doppelzündung haben die ´14er eine neue Motortypnummer bekommen, deshalb gelten die vorliegenden Homologationen z.B. des Akras oder Sebrings aus den Powerparts nur bis 2013. Es gäbe da noch die Hexacone-Komplettanlage mit Kat von Remus, legal für die ´14er, aber der Enddämpfer gefällt mir nicht, er baut sehr weit nach hinten raus. Gabelentlüfter verbaue ich immer, leider hat die neue Gabel der ´14er dafür keine Gewindebohrungen mehr. Wegrationalisiert, sehr dumm von KTM. Da müßte ich schon die kompletten, teuren Gabelschraubverschlüsse tauschen... Der Benzinfilter für die Zusatztanks ist ein handelsüblicher Papierfilter von Bosch, kriegst in jedem Zubehörshop. Ich habe nur dessen beide Stutzen eingekürzt. Der Viton-O-Ring für die auch von KTM verbauten CPC-Benzinschnellkupplungen hat die Teilenummer 58507012000. Ist mit 4 Euro nicht billig, aber ich hab´gleich einen als Ersatz für unterwegs zum Bordwerkzeug gelegt. Passt auf alle diese CPC-Kupplungen, auch auf die einseitig Schließenden (z.B. von Touratech). Denn davon habe ich ebenfalls zwei verbaut, eine hinter jedem Ablaufhahn der Zusatztanks. Das hat sich schon bei meinen LC8 bewährt, für schnelle Tankdemontage und auch zwecks Benzinentnahme für meinen Kocher. Das Benzinrückschlagventil habe ich bei Stahlgruber gefunden, Pierburg Nr. 4561772 wie hier: http://www.stahlgruber.de/Kataloge/verbrauchsmaterial/index.php?sb=71945 . Kostet so um die 17 Euro. Der Fahrtest für das Rückschlagventil steht noch aus, aber in meiner kleinen Testanordnung haben 2-3cm Benzinfallhöhe ausgereicht, um das Membranventil zu öffnen. Ich bin also zuversichtlich, daß das verbaute Rückschlagventil das komplette Entleeren der Fronttanks nicht behindern wird.
Danke für Deine weiteren Tipps zu Thermostat und Hitzeschutz der Benzinleitung, ich werde mir das mal ansehen.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
noha4210Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.02.2008
Beiträge insgesamt: 531
KTM LC8 Adv 990, 2010
 →  34.000 km
KTM 690 Enduro
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 18. Nov 2014, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt ist die 690er gegenüber den 2008-2010er Modellen eh schon teurer geworden und dann sparen die noch bei der Gabelentlüftung - toll bei einer Enduro, die bei KTM haben echt einen Schaden!!

@Hakim: ein sehr schönes Moped hast du dir da zugelegt!! Ich hab vor 1,5 Jahren den Umstieg von der 950er auf die 690er gewagt, habs bis jetzt nicht bereut!

lg
Hannes

_________________
LC8: 43.000 Kilometer orange, dann blau..... und jetzt: 690 Enduro... und jetzt wieder blau Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
mdwOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge insgesamt: 289
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  54.000 km
KTM 690 Enduro R, 2013
 →  18.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 19. Nov 2014, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Die hat ja ne ganz andere Gabel. Wenn da gar keine Gewindebohrung ist
( zum selber entlüften nach Geländeeinsatz / alle 1000km Laughing ) ) braucht es das vlt. nicht mehr.

Werde mal Dietrich fragen, wenn ich meine höher legen lasse.


Wie geil die ist kann ich nur bestätigen. Habe im ersten Jahr 18500km drauf geblasen.

"Probleme":
Linker Serienspiegel auf Rumpelpiste kurz über Aufnahme abgebrochen ( jetzt FAR ), 1 Blinker links abgebrochen ( nun Hitzeschutz drum und hält ) 1 rechter Blinker abgerissen ( Sturz ), Nummernschild sammt Serien-Halter verloren ( einfach mittig durchgebrochen, jetzt Ami-Variante dran ),
zweites Nummernschild in Marokko durchgebrochen (hatte Knick; jetzt mit 1mm Alu 5083 verstärkt ohne Knick), Gewindebuchse vom LuFi-Kasten rausgebrochen ( an Schraube vom Deckel gehangen; mit Kleber wieder rein ).

Also nur Pillepalle.

Einzig das schon mal von jemand beschriebene, unerklärliche Scheppern am Lenker - manchmal zwischen 3000-4000U/min nervt.

Danke für die Teile#

_________________
[/i]
Zitat:
Nothing makes the Great Spirit laugh harder than a man's plans
(dt. Der "Grosse Geist" lacht am meisten, wenn Männer planen )
Alter Indianer in "U-Turn-No way back"[/code]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Mi, 19. Nov 2014, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

mdw @ Mi, 19. Nov 2014, 11:38 hat folgendes geschrieben:
Die hat ja ne ganz andere Gabel. Wenn da gar keine Gewindebohrung ist (zum selber entlüften nach Geländeeinsatz / alle 1000km Laughing ) ) braucht es das vlt. nicht mehr.
...

Hallo,
ich gehe nach wie vor davon aus, daß das Ablassen des Luftüberschusses aus der Gabel z.B. nach dem Verzurren auf dem Hänger der Lebensdauer der Gabelsimmerringe zuträglich wäre. Diese 48er Gabel ist im Grunde nichts Neues. Neu ist lediglich, daß der linke Holm alleine die Druckdämpfung aufweist, während für die Zugstufe alleine der rechte Holm zuständig ist. Laut KTM sollen so die Dämpfungseinstellungen sich nicht gegenseitig beeinflussen können. Konkret spart man sich einfach zwei Ventile. Nennenswerte technische Vorteile kann ich eigentlich nicht erkennen. Einer aus dem ADVrider-Forum hat wohl schon diese Gabelverschlüsse ersetzt durch diejenigen einer Adventure, mit Entlüftungsschräubchen und Vorspannungsversteller. Kannst ja mal Dietrich nach dieser Variante fragen, eine kleine Vorspannungserhöhung würde ja mit den vollen Fronttanks durchaus Sinn machen. Billiger natürlich mit einem zusätzlichen 5-10mm-Spacer, als Dauerlösung.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
noha4210Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.02.2008
Beiträge insgesamt: 531
KTM LC8 Adv 990, 2010
 →  34.000 km
KTM 690 Enduro
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 19. Nov 2014, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

@mdw:

Hast du zufällig das kleine "Tourenwindschild" von KTM montiert? Ich hab auch manchmal ein Scheppern, bei meiner 690er kommts von dem aufgestetzen Windschild.

lg
Hannes

_________________
LC8: 43.000 Kilometer orange, dann blau..... und jetzt: 690 Enduro... und jetzt wieder blau Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
mdwOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge insgesamt: 289
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  54.000 km
KTM 690 Enduro R, 2013
 →  18.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 20. Nov 2014, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

@Hakim:
Habe ja das Glück, durchschnittlich groß und ein Schmachthaken zu sein. Bei mir passt die OEM-Vorspannung ( mit 15-20Kg Gepäck; 1:3 vo:hinten).
Die Tanks sind echt gut vom Schwerpunkt; und da ich noch kein Rückschlagventil drin habe "mittelt" sich das Gewicht vom Spritt.

Besser gesagt: bergauf habe ich mehr hinten und bergab...

690ger mit RR Evo 2 Tanks: 82:73= 155kg ( wobei ca. 10-12l Sprit fehlen)

Bin gespannt wie sich das mit Flapvalve verhält.

Hast Du Bedenken, die vordern Tanks zuzuschalten bevor hinten 10l verbraucht sind?

@noha4210:

Ja habe das Schild montiert. Danke für den Tipp, werde das gummipuffern
wenn ich mein Navi und Zusatzlichter - trotz gutem SW Mr. Green - (um-) montiere.

_________________
[/i]
Zitat:
Nothing makes the Great Spirit laugh harder than a man's plans
(dt. Der "Grosse Geist" lacht am meisten, wenn Männer planen )
Alter Indianer in "U-Turn-No way back"[/code]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Do, 20. Nov 2014, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

mdw @ Do, 20. Nov 2014, 10:34 hat folgendes geschrieben:
...Hast Du Bedenken, die vordern Tanks zuzuschalten bevor hinten 10l verbraucht sind?
...

Hallo,
ich habe damit noch keine Erfahrung, ich habe jetzt erstmal den Benzinfluß optimiert. Die Fahrt mit randvollen Tanks steht noch aus. Aber da ich hier meist gleich nach dem Tanken bergauf fahre und an der Entlüftung meines hinteren Tanks kein Auslaufsperrventil mehr ist, habe ich tatsächlich vor, die vorderen Tanks erst nach vielleicht 100km zu öffnen.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
mdwOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge insgesamt: 289
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  54.000 km
KTM 690 Enduro R, 2013
 →  18.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 21. Nov 2014, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an die auch Tank-Besitzer,

hat jemand schon was günstigeres als Verkleidung gesehen, dass auch an die RR - Tanks passt / passend gemacht werden kann?

Gruß,

mdw

_________________
[/i]
Zitat:
Nothing makes the Great Spirit laugh harder than a man's plans
(dt. Der "Grosse Geist" lacht am meisten, wenn Männer planen )
Alter Indianer in "U-Turn-No way back"[/code]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Fr, 21. Nov 2014, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
leider ist mir da nichts rahmenfestes als Alternative bekannt. Muß es denn rahmenfest werden? Ich habe mal eine 625SXC umgebaut auf die Maske einer 640ADV mit dem alten KTM-Rallydoppelscheinwerfer drin, allerdings wegen der Anschlußprobleme zum 20-Liter-Tank als gabelfeste Variante an einem modifizierten EXC-Rallyvorbau von Touratech. Der Windschutz war kaum schlechter als bei einer 640erADV. Frag´ doch mal bei Rade an, der fährt ja mittlerweile auch eine 690er und plant eine Maske zu entwickeln und als Kleinserie zu fertigen. Wie ich ihn kenne wird es was mit gutem Windschutz werden, plug&play in Carbon oder Carbon-Kevlar, dazu vergleichsweise preiswert.
http://www.radegarage.com/
radegarage@gmail.com
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.07.2004
Beiträge insgesamt: 14457
Wohnort: Berlin
Alter: 7
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  26.000 km
EXC 450
 →  55.000 km

BeitragVerfasst am : So, 23. Nov 2014, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein bisschen teuer da schon 3600km runter aber gelungenes 14er Model..

steht in Hermansburg bei Kidrowski



Screenshot_2014-11-23-10-42-31.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  871.75 KB
 Angeschaut:  970 mal

Screenshot_2014-11-23-10-42-31.png



_________________
Suche Rade Unterfahrschutz in Carbon für ADV 950
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
noha4210Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.02.2008
Beiträge insgesamt: 531
KTM LC8 Adv 990, 2010
 →  34.000 km
KTM 690 Enduro
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 24. Nov 2014, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Rade hat definitiv für die 690er was in Planung, hab ich in einem anderen Beitrag gelesen, wann was kommen soll - keine Ahnung.
_________________
LC8: 43.000 Kilometer orange, dann blau..... und jetzt: 690 Enduro... und jetzt wieder blau Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
dhiguruh69Offline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 05.10.2015
Beiträge insgesamt: 1
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  35.000 km

BeitragVerfasst am : So, 17. Jan 2016, 1:03    Titel: Antworten mit Zitat

grigor @ Do, 30. Mai 2013, 19:11 hat folgendes geschrieben:
nordicbiker @ Mi, 29. Mai 2013, 21:42 hat folgendes geschrieben:
Ich werde wohl auch im Herbst (nach dem Kanadatrip, der am kommenden Sonntag beginnt) die RallyRaid Tanks anschaffen, wahrscheinlich in Kombination mit der Lynx-Verkleidung von Britania Composites aus Canada. Letzteres schaue ich mir vorher mal beim Hersteller an, bevor ich aus Kanada zurückkomme. Das wäre dann mal eine ganz andere Kombination, die den Vorteil eines höhenverstellbaren Windshields hat!



Die Lynx-Maske kann ich sehr empfehlen. Toller Support vom Hersteller (habe die Maske ohne Scheinwerfer bestellt und die Hellas hier gekauft wegen der E-Nummer), super Licht und die Passgenauigkeit ist einwandfrei. Habe dazu noch Rally Raid Evo 1 Tanks und für mich die perfekte Lösung gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
1290 SuperAdventure, 2016
Ténéré 700, 2019

BeitragVerfasst am : Do, 21. Jan 2016, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
nach einer Saison und rund 7tsd km Alpenstraßen und -pisten auf meiner 690RR hier mal ein paar Erfahrungen mit dem RallyRaid-Kit:
- Es geht am Vorbau vorbei wahnsinnig eng zu, jeder weitere Kabelstrang nach vorne verschärft die Lage. Es ist nicht leicht, hierbei etwas mehr Lenkeinschlag herauszuholen. Ich habe wegen zu langer Überstände gut die Hälfte der Schrauben durch Kürzere ersetzt, damit bei maximal möglichem Lenkeinschlag nichts gequetscht wird.
- Man muß die schwarze Alublech-Sichtabdeckung auf dem Vorbau etwas bearbeiten und nach vorne rücken oder gleich ganz weglassen, damit speziell bei der ABS-Maschine die Kunststoff-Bremsleitungen nicht zwischen Gabelrohr und Vorbau bzw. Blech gequetscht werden.
- Restlos alle RR-Benzinleitungen sind nach einem halben Jahr ausgehärtet gewesen und mußten erneuert werden. Daß der gefakte CPC-Schnellverbinder Schrott ist, hatte ich ja schon gepostet.
- Der Projektionsscheinwerfer für´s Abblendlicht ist nicht ausreichend abgedichtet, hinter der Linse sammelt sich Nässe. Mußte überarbeitet werden.
- Die Entlüftung im hinteren Tankdeckel muß unbedingt durch Ausbohren der Ventilkugel sichergestellt werden, sonst fließt das Benzin nicht zuverlässig von vorne nach hinten. Optimal ist ein CNC-Alu-Adapter mit einem kleinen Acerbis-Schraubdeckel, mit offener Schlauchentlüftung bis unter die Schwingenachse.
- Die beiden Benzinhähne der RR-Tanks sehen aus wie billige Acerbis-Nachbauten, sie sind sehr hakelig und schwergängig. Man braucht sie aber regelmäßig, wenn man vollgetankt gleich an den Berg fährt, um das Überlaufen des Hecktanks zu verhindern. Ich habe die Hähne ersetzt durch originale Acerbis/KTM Adventure - der Lochabstand ist identisch.
- Bewährt hat sich mein zusätzlich verbautes Rückflußventil in der Benzinleitung. Arbeitet einwandfrei auch bei fast geleerten Fronttanks.
- Die RR-Graphics halten sehr gut auf allen RR-Kitteilen - Tanks, Seitenteile und Maske. Aber auf den glatten KTM-Teilen - Hecktank, Heck, Kotflügel und Gabelprotektoren - lösen sie sich bald ab. Aufgebracht waren sie sorgfältig von Bräuer, das Problem ist der Kleber.
- Die Serienblinker stehen an den vorderen RR-Backen sehr unschön und bruchgefährdet weit ab, ich habe die Blinkerarme um 15mm eingekürzt.

Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Kit - Optik wie Funktion. Eine gute Basis, deren Schwächen man mit wenig Geld aber umso mehr Zeitaufwand beheben kann. Und mit TÜV, das ist mir den Aufpreis nach wie vor wert. Um es zu wiederholen: Bräuer hat beim Zusammenbau solide Arbeit geleistet. Die genannten Billigteile im Kit zu finden ist bedauerlich, aber zum Glück kein großer Kostenfaktor. Daß es am Lenkkopf und Vorbau speziell bei der ABS-Maschine derart eng zugeht, macht die weitere Optimierung sehr zeitaufwändig. Aber das ist noch Gold gegen die Sachlage im Bereich Lenkkopf/Maske der Serien-Enduro - ein Graus, was KTM sich da an Verlegung von Kabelstrang und auch ABS-Bremsleitungen geleistet hat. Kabelbruch ist programmiert. Egal, eigentlich kaufe ich keine von fremder Hand aufgebaute Maschinen - insofern war ich nicht unglücklich, an meiner 690RR noch in vielen Details optimieren zu können.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> LC4 - Adventure Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.3049s ][ Queries: 38 (0.1354s) ]