forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Hintere Bremsbeläge wechseln
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
loewenbaeckerOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.09.2011
Beiträge insgesamt: 145
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Aug 2012, 11:28    Titel: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

Nachdem der TüV Mensch mir die Plakette zurecht wegen der verschlissenen hinteren Bremsbeläge versagt hat bin ich jetzt dabei die hinteren Bremsbeläge zu wechseln. Generell bin ich eher nicht der Schraubertyp und würde sowas eigentlich die Werkstatt machen lassen. Aber... irgendwie sieht die Hinterradbremse derart leicht zugänglich aus, dass ich mir den Tausch auch selber zutraue. Leider steht im Handbuch der 2006er (990) nicht drin wie man es macht. Gibt´s da irgendwo eine möglichst bebilderte Beschreibung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BRB(Blöder Rübenbauer)Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge insgesamt: 5472
Wohnort: Brandenburg
HQV701ADV
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Aug 2012, 11:54    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

loewenbaecker @ Mo, 6. Aug 2012, 11:28 hat folgendes geschrieben:
Nachdem der TüV Mensch mir die Plakette zurecht wegen der verschlissenen hinteren Bremsbeläge versagt hat bin ich jetzt dabei die hinteren Bremsbeläge zu wechseln. Generell bin ich eher nicht der Schraubertyp und würde sowas eigentlich die Werkstatt machen lassen. Aber... irgendwie sieht die Hinterradbremse derart leicht zugänglich aus, dass ich mir den Tausch auch selber zutraue. Leider steht im Handbuch der 2006er (990) nicht drin wie man es macht. Gibt´s da irgendwo eine möglichst bebilderte Beschreibung?


Dazu brauchste keine Bilder. Die Bilder siehste, wenn Du dabei bist Laughing !
Erstmal mit einem Schraubenzieher zwischen Belag und Scheibe rein und vorsichtig die Bremskolben in den Sattel drücken. Dann die zwei Federsicherungen ziehen, Bolzen rausklopfen, alte Bremsbeläge rausziehen. Neue Bremsbeläge auf der RÜCKSEITE dünn mit Kupferpaste bestreichen und wieder reinschieben. Ist leicht fummelig aber kein großes Problem. Bolzen reinigen, auch dünn mit Kupferpaste bestreichen, reinklopfen und die zwei Federsicherungen wieder rein. Mach Dir sicherheitshalber vorher ein Foto.
Dauert mit Hände waschen und Aufräumen keine 15 Minuten.
Gruß-BRB

_________________
Lieber arm dran als Arm ab!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1939
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Aug 2012, 12:33    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

vorher Rad raus, siehe BA Razz
BRB(Blöder Rübenbauer) @ Mo, 6. Aug 2012, 11:54 hat folgendes geschrieben:

Dazu brauchste keine Bilder. Die Bilder siehste, wenn Du dabei bist Laughing !
Erstmal mit einem Schraubenzieher zwischen Belag und Scheibe rein und vorsichtig die Bremskolben in den Sattel drücken. Dann die zwei Federsicherungen ziehen, Bolzen rausklopfen, alte Bremsbeläge rausziehen. Neue Bremsbeläge auf der RÜCKSEITE dünn mit Kupferpaste bestreichen und wieder reinschieben. Ist leicht fummelig aber kein großes Problem. Bolzen reinigen, auch dünn mit Kupferpaste bestreichen, reinklopfen und die zwei Federsicherungen wieder rein. Mach Dir sicherheitshalber vorher ein Foto.
Dauert mit Hände waschen und Aufräumen keine 15 Minuten.
Gruß-BRB

_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
JanBOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  60.000 km
WR400F, KLR650A

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Aug 2012, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wirds auch prinzipiell erklärt... wenn auch nicht an einer KTM
http://www.youtube.com/watch?v=vXJTeueLgcA

und hier auf englisch inkl. Wartung der Bremse:
http://ktm950.info/how/Orange%20Garage/Brakes/rear/pyndon_rear.html

und hier gibts noch ein paar gute Schraubertips für Anfänger:
http://www.crosseinsteiger.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
quirlerOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2010
Beiträge insgesamt: 792
KTM LC8 Adv 990, 2010
KTM 450 SMR

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Aug 2012, 13:07    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

[quote="Squisher @ Mo, 6. Aug 2012, 12:33"]vorher Rad raus, siehe BA Razz [unquote]

wozu das denn?? wacko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kretabikerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge insgesamt: 6068

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Aug 2012, 13:26    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

[quote="quirler @ Mo, 6. Aug 2012, 13:07"]
Squisher @ Mo, 6. Aug 2012, 12:33 hat folgendes geschrieben:
vorher Rad raus, siehe BA Razz [unquote]

wozu das denn?? wacko


Sollte ein Witz sein! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
nordicbikerOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 30.10.2010
Beiträge insgesamt: 381
Demnächst KTM 790@R
CCM 450 GP Adventure
 →  15.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Aug 2012, 20:08    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

[quote="kretabiker @ Mo, 6. Aug 2012, 13:26"]
quirler @ Mo, 6. Aug 2012, 13:07 hat folgendes geschrieben:
Squisher @ Mo, 6. Aug 2012, 12:33 hat folgendes geschrieben:
vorher Rad raus, siehe BA Razz [unquote]

wozu das denn?? wacko


Sollte ein Witz sein! Wink


Als ich das erste Mal die Beläge wechselte waren die neuen aber schon sehr dick und gerade so rein zu bekommen. Ok, mag auch sein dass die Kolben nicht ganz reingedrück waren. Einfacher wirds allemal ohne Hinterrrad. Aber mit Rad sollte es auch gehen. Wichtig ist, dass die Nase vorne richtig sitzt. Bei mir hatte sich dann mal ein Belag wieder gelöst und war vorne nach unten rausgefallen, habs gerade noch vor dem ersten ernsthaften Bremsen gemerkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
pezimannOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.09.2007
Beiträge insgesamt: 653
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  64.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Aug 2012, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

geht ohne Radausbau. gleichmäßig drücken damit die Kolben nicht verklemmen. Abschließend Bremsflüssigkeitskontrolle.
_________________
lg pezimann GO!!!!! Razz
solange ich noch guten Sex habe, gibts keine BMW ! Basta !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
alpenfreundOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beiträge insgesamt: 2407
KTM 1290 Superadventure 1290 R
 →  22.000 km
KTM LC8 1190 Adventure, 2014
 →  33.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Aug 2012, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

...gibts hinten nicht sowas wie "Metallspangen"?
_________________
V2 macht high!

Grüße Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
road-runnerOffline
R.I.P.
Avatar

Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beiträge insgesamt: 1184
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  132.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Aug 2012, 21:27    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

BRB(Blöder Rübenbauer) @ Mo, 6. Aug 2012, 11:54 hat folgendes geschrieben:

Erstmal mit einem Schraubenzieher zwischen Belag und Scheibe rein und vorsichtig die Bremskolben in den Sattel drücken.


Also mit ´nrm Schraubenzieher an der Scheibe rumwerkeln geht bei mir gar nicht. Da gehen mir die Nackenhaare hoch. wacko Viel einfacherer gehts, wenn das Rad draußen ist und die Beläge lassen sich auch einfacherer auseinanderdrücken. Aber wie immer gilt: jeder wie er mag! Laughing

_________________
Gruß vom roadrunner
Reiseblog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
BRB(Blöder Rübenbauer)Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge insgesamt: 5472
Wohnort: Brandenburg
HQV701ADV
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Aug 2012, 21:57    Titel: Re: Hintere Bremsbeläge wechseln Antworten mit Zitat

road-runner @ Di, 7. Aug 2012, 21:27 hat folgendes geschrieben:
BRB(Blöder Rübenbauer) @ Mo, 6. Aug 2012, 11:54 hat folgendes geschrieben:

Erstmal mit einem Schraubenzieher zwischen Belag und Scheibe rein und vorsichtig die Bremskolben in den Sattel drücken.


Also mit ´nrm Schraubenzieher an der Scheibe rumwerkeln geht bei mir gar nicht. Da gehen mir die Nackenhaare hoch. wacko Viel einfacherer gehts, wenn das Rad draußen ist und die Beläge lassen sich auch einfacherer auseinanderdrücken. Aber wie immer gilt: jeder wie er mag! Laughing


...hatte extra geschrieben "vorsichtig" Rolling Eyes
Aba kräftig mit den Bremsbelägen auf die Scheiben drauf rumschrappeln, dat ist für Dich ok oder wat... Laughing
Gruß-BRB

_________________
Lieber arm dran als Arm ab!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Emanuel_TOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 12.08.2021
Beiträge insgesamt: 4

BeitragVerfasst am : Do, 2. Sep 2021, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Leute,

Ich besitze seit ein paar Wochen eine 990 Adv und empfinde sie bis jetzt eigentlich schon als ein spannendes Gerät mit all ihren Charaktereigenschaften. Razz
Heute bin ich leider trotz einiger Schrauber-Erfahrung kläglich gescheitert die Bremsbeläge hinten zu wechseln. blink
Der Grund ist dass die Bremsbeläge von TRW leider zu dick sind und ich sie einfach nicht rein bekomme.

Hier meine Messungen:

Die Beläge zusammen : 15,5mm
Bremsscheibe: ~5mm
Summe: 20,5mm

Platz zwischen Bremskolben und Kralle: ~19,5mm

Man könnte meinen es könnte sich aufgrund von Messtoleranzen vielleicht irgendwie ausgehen. In Realität ist es allerdings noch gravierender. Sie scheinen gut 2mm zu dick zu sein.

Was noch dazu kommt ist die Tatsache dass der Spalt für den Belag auf der linken Seite (in Fahrrichtung) deutlich schmäler ist als rechts. Sie wird also stark nach rechts verformt. Formlich in eine S-Form.
Ich weiß, die Scheibe ist schwimmend, aber so viel gleicht sie nicht aus.

Ich habe auch Rad ausgebaut und probiert ob es so geht. Keine Chance.

Meine Frage deshalb:
Welche Beläge verwendet ihr üblicherweise und wie dick sind sie?
Ist bei euch besagter Abstand links und rechts auch so unterschiedlich?

Danke für eure Hilfe.
Lg Emanuel



0E20E8CC-F5FE-454E-B85B-4068D9ED3FED.jpeg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  247.39 KB
 Angeschaut:  20 mal

0E20E8CC-F5FE-454E-B85B-4068D9ED3FED.jpeg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
froschiOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge insgesamt: 3488
KTM LC8 Adv 950, 2004
KTM SXC 625

BeitragVerfasst am : Do, 2. Sep 2021, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

.....das der Bremssattel auch "schwimmend" ist (sich rechts links drücken lässt ( wenn nicht festgegammelt) weisst du ?
Wie ist die Bezeichnung der Bremsbeläge ?

_________________
The difference between Men and Boy´s, is the Price of their Toy´s
Mädchen werden erwachsen, Jungs werden nur grösser Wink
der Tod macht mir keine Angst,nur das sterben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Emanuel_TOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 12.08.2021
Beiträge insgesamt: 4

BeitragVerfasst am : Do, 2. Sep 2021, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

Danke für die Antwort.
An sich weiß ich das. Wobei der Bremssattel sich bei mir nur sehr wenig nach link oder rechts bewegen lässt.

Die Beläge sind organische TRW vom L.
„TRW BREMSBELAEGE ORGAN., MCB 648“
Eigentlich sollten sie ja alle 8mm Einbaubreite haben.

Die Brembos sind leider derzeit nirgends lieferbar.
Wie weit sollte sich der Sattel denn bewegen lassen? Bei mir sind es vl. Gefühlt 2mm Richtung Ritzel. Die Kolben konnte ich auch nicht wirklich zurück drücken wie im Werkstatthandbuch steht.

Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 232
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  59.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  92.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : Do, 2. Sep 2021, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht hast du ein wenig zu viel Bremsflüssigkeit in deinem Behälter über dem Fussbremshebel. Mal den Behälter-Deckel abschrauben, den Bremsbelag Kolbenseitig einbauen, und mit der Hand den Sattel gegen die Scheibe drücken.
Vielleicht fährt dann der Kolben komplett ein und dein Problem ist gelöst.

_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1721s ][ Queries: 43 (0.0835s) ]