forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Gründe von KTM (990Adv) Abstand zu nehmen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Umstieg Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WirbelwindOffline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge insgesamt: 126

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 10:24    Titel: Gründe von KTM (990Adv) Abstand zu nehmen Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde,

im November 06 habe ich mir eine 03/06 990 Adv gekauft und damit am Anfang auch meinen Spass. Dieser ist mir mittlerweile aber vergangen.

Im ersten Jahr gab es das bekannt Problem mit der hinteren Bremse. Zwar traurig bei einem IMHO hochpreisigem Motorrad aber der Service meines Händlers, das Wissen das so etwas mittlerweile (leider) fast normal ist und der Fahrspass haben mich darüber hinweg sehen lassen.

Im Winter 07/08 musste ich sie stehen lassen und kam nicht zum fahren. Als es dann im Februar mal losgehen sollte war die Batterie hinüber. Na ja, 2 Jahre - kann ja mal passieren. Neue rein, fährt wieder.

Auf der zweiten Ausfahrt fiel dann die Kupplung aus, bzw. sie kuppelte nicht mehr aus - Zylindertausch, alles wieder in Ordnung.

Mittlerweile ging mir auch die Sache mit der Reichweite auf die Nerven. Eine persönliche Messung (Leer fahren) brachte mir ein Nutzbares Volumen von 18,5l . Mein Händler brachte es durch Auslitern auf 19,5l. In meinem Handbuch steht was von 22l. Wenn die Lampe angeht kann ich im Schnitt 14,xx Liter Tanken - ergo ich fahre eigentlich so gut wie nie mehr als 200km am Stück.

Mag eine reine Kopfsache sein, aber dadurch habe ich mir schon einige schöne Touren versaut weil ich nur an die nächste Tankstelle gedacht habe (z.B. Vogesen am Sonntag, oder auch Wochenende oder Feiertags in der Oberpfalz oder sächsischen Schweiz).

Die Frustschwelle sinkt so immer tiefer, da wird auch das nur durch große Gewichte einigermassen auswuchtbare Vorderrad zu einem Problem. Und im Zusammenhang mit dem Tank und gestiegenen Spritpreisen frängt sich auch die Frage auf weshalb das Teil eigentlich so viel Sprit brauchen muss.

Nun, jetzt steht sie seit 3 Monaten in der Garage und statt ich mich beruhige und über die Fehler hinwegsehe steigt der Frust darüber immer weiter an.

Über die techn. Mängel könnte ich ja hinweg sehen, gibt es eben jedes Jahr eine neue Batterie - oder eben permanent Erhaltungsladung. Der Rest ist ja behoben und irgendwann lernt Pirelli ja vielleicht runde Reifen zu backen.
Aber es bleibt nach wie vor das Reichweitenproblem! Im ersten Jahr hatte ich das Problem zwar auch, aber da hat es mich nicht wirklich gestört - erst als ich im Herbst 07 eine größere Tour machen konnte machte sich das Problem richtig negativ bemerkbar.

Und da im Moment der Markt für teuere Motorräder auch nicht gerade berauschend ist kommt auch noch ein entsprechender finanzieller Verlust dazu! Was dannach kommt - keine Ahnung, durch die Fehlentscheidung und dem damit verbrannten Geld wird es wohl eher eine Vernunftentscheidung werden müssen (Motorrad ist bei uns der Zweitwagenersatz, nicht nur Freizeitmobil). Nach dem es jetzt auch keine 690 Adv zu geben scheint wäre damit mein dasein als KTM Kunde beendet.

Alternativ die TT Tanks, aber die Teile finde ich einfach nur Grottenhäßlich!

Gruß
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5404
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 10:33    Titel: Re: Gründe von KTM (990Adv) Abstand zu nehmen Antworten mit Zitat

Wirbelwind @ Fr, 30. Jan 2009, 10:24 hat folgendes geschrieben:
Mag eine reine Kopfsache sein, aber dadurch habe ich mir schon einige schöne Touren versaut weil ich nur an die nächste Tankstelle gedacht habe

Tja, was soll man sagen ... ich kenne das Phänomen und ja, es ist reine Kopfsache. Wenn Du in tankstellenarme Gegenden fährst, tank halt angepaßt - selbst im südlichen Marokko und anderen entlegenen Gebieten hatte ich selten echte Sorgen. Der Unterschied ist nur: Dort rechnet man damit, mal über längere Strecken keine Tankstelle zu sehen, und verhält sich entsprechend.

_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
alpenfreundOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beiträge insgesamt: 2380
KTM 1290 Superadventure 1290 R
 →  22.000 km
KTM LC8 1190 Adventure, 2014
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube dein Frust kommt von sch.... Wetter! Ehrlich gesagt, das mit der Kupplung und mit der Hinterradbremse ist ja erledigt und das mit der Batterie versteh ich nicht, aber scheint bei dem einen oder anderen ein Problem zu sein, meine 950er hat das jedenfalls nicht Wink . Somit gehts dir nur um den zu kleinen Tank soweit ich das verstehe...... mit deinem Frust übertreibst jetzt aber schon, gö Question Exclamation

lg Jörg

_________________
V2 macht high!

Grüße Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
JanBOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  60.000 km
WR400F, KLR650A

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, ich kenn Deine Überlegungen, weil auch bei mir die KTM nicht nur Spassgerät sondern auch Verkehrsmittel ist. (Ich hab kein Auto) Und da muss man eben auch ein paar rationale und wirtschaftliche Ansprüche an ein Motorrad stellen. Und da steht die KTM einfach schlecht da. Sie ist ein Rennpferd, dass im richtigen Umfeld Riesenspass macht, aber damit eben teuer und ehrlich gesagt auch kein gutes Alltagsverkehrsmittel. Es geht zwar, aber für Alltagsfahrten sind andere Moppeds besser geeignet. Und auch wenn ich jetzt wahrscheinlich ausgelacht werde: Die besten Alltagsfahrzeuge sind Roller. Sparsam, bequem, bieten Schutz vor Straßendreck und kosten nicht viel. Vielleicht denkst Du mal für den Alltag über ein Zweit-Zweirad in Form eines Rollers nach.

Denn nur für den Alltag ist die LC8 irgendwie nicht gemacht...

Was die Reichweite angeht bin ich ganz bei Dir! Das nervt! (obwohl ich ne 950er hab und ein paar Liter mehr im Tank...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
kantnschleiferOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.11.2004
Beiträge insgesamt: 4865
Die moderne, die wahre R/LC8

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 11:48    Titel: Re: Gründe von KTM (990Adv) Abstand zu nehmen Antworten mit Zitat

Wirbelwind @ Fr, 30. Jan 2009, 10:24 hat folgendes geschrieben:
Hallo Gemeinde,
...

... und

So viele Buchstaben und so wenig, was übrig bleibt

_________________
Mir is wurscht!

www.Motorradtrainer.at

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BRB(Blöder Rübenbauer)Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge insgesamt: 5323
Wohnort: Brandenburg
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  30.000 km
LC4 640 Enduro
 →  25.000 km
EXC525
 →  8.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

JanB @ Fr, 30. Jan 2009, 11:21 hat folgendes geschrieben:
...(Ich hab kein Auto)...
Das find ich konseqent Exclamation Exclamation Exclamation
Gruß-BRB

_________________
Lieber arm dran als Arm ab!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Bilbo01Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 16.08.2005
Beiträge insgesamt: 142
Yamaha XT 660Z Tenere (08)
 →  27.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich muss JanB Recht geben, sie ist kein Alltagsfahrzeug, sondern will für seine Zwecke richtig genutzt werden. Das war auch bei mir u.a. ein Grund dafür, sie wieder zu verkaufen. Dazu kamen bei mir auch die für mich zu hohen Unterhaltungskosten, vor allem der Verbrauch (den ich immerhin auf 6 - 6,5l hatte). Auch wenn ich mit meiner jetzigen F650 GS Dakar einen motormäßigen Abstieg hinter mir habe, so bin ich trotzdem glücklicher, weil ich
1. mit weniger Sprit viel weiter komme (mit ca. 17 Liter komme ich auf ca. 400km)
2. mir die Motorleistung für meine Zwecke vollkommen ausreicht
3. sie für meine Zwecke die alltagstauglichere ist und
4. die anderen Unterhaltungskosten geringer sind.

Aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich weiß es aus eigener Erfahrung, dass man sich in manche Dinge frustriert hineinsteigern kann, vielleicht ist das auch bei Wirbelwind so und wenn die erste Fahrt gefahren ist, siehst Du das vielleicht auch schon wieder anders.
Allerdings, der Wertverlust war für mich nach Verkauf echt frustrierend...obwohl ich noch Glück hatte. Die Angebote, die mir gemacht wurden waren schon fast unverschämt, wenn auch vielleicht der Straßenmarkt nicht mehr hergibt. Dennoch ärgerlich, wenn mann zu viel verliert.

Mach noch ein paar Fahrten und entscheide dann, würde ich sagen.

_________________
Gruß aus dem schönen Waldecker Land !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
JensOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 26.10.2002
Beiträge insgesamt: 797
KTM LC8 Adv 950, 2003

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

heutige KTM oder Ex KTM Fahrer sind wohl gar nicht mehr leidensfähig. Wink

wie alpenfreund bereits sagte die technischen Sachen sind ja erledigt.

Und vom Tankinhalt her kannst ja nur 2,5 liter weniger tanken als angegeben. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 7 litern auf 100 km sind das ja gerade mal 35 km die Du mehr fahren könntest wenn Du sie trocken fährst. Daran sich hochzuziehen find ich mehr als ...

Ansonsten viel spass mit einem neuen Spielzeug.

Cu Jens

_________________
Wer bläst wird auch geleckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
DarkSilkOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge insgesamt: 385
Wohnort: Mühlheim
Alter: 60
KTM LC8 ADv 990, 2007 "soldout"
 →  43.000 km
BMW R 1200 GS Rally
 →  11.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Jens @ Fr, 30. Jan 2009, 15:01 hat folgendes geschrieben:
...

Ansonsten viel spass mit einem neuen Spielzeug.

Cu Jens


na ja, Spielzeug scheint er nicht zu brauchen. Für wen letztendlich der Spritverbrauch, respektive der Tankinhalt entscheidend ist, der braucht ein anderes Moped. Aber sicher kein Spielzeug. Spielzeug ist unnötig, verbrennt Sprit und macht Spaß...

_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
WelderOffline
Fußrastenkratzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge insgesamt: 873
KTM LC8 Adv 990 S, 2006

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

JanB @ Fr, 30. Jan 2009, 11:21 hat folgendes geschrieben:
Moin, ich kenn Deine Überlegungen, weil auch bei mir die KTM nicht nur Spassgerät sondern auch Verkehrsmittel ist. (Ich hab kein Auto) Und da muss man eben auch ein paar rationale und wirtschaftliche Ansprüche an ein Motorrad stellen. Und da steht die KTM einfach schlecht da. Sie ist ein Rennpferd, dass im richtigen Umfeld Riesenspass macht, aber damit eben teuer und ehrlich gesagt auch kein gutes Alltagsverkehrsmittel. Es geht zwar, aber für Alltagsfahrten sind andere Moppeds besser geeignet. Und auch wenn ich jetzt wahrscheinlich ausgelacht werde: Die besten Alltagsfahrzeuge sind Roller. Sparsam, bequem, bieten Schutz vor Straßendreck und kosten nicht viel. Vielleicht denkst Du mal für den Alltag über ein Zweit-Zweirad in Form eines Rollers nach.

Denn nur für den Alltag ist die LC8 irgendwie nicht gemacht...

Was die Reichweite angeht bin ich ganz bei Dir! Das nervt! (obwohl ich ne 950er hab und ein paar Liter mehr im Tank...)


Mir geht es genau so ! Die 990 ist mein Alltags/ Spaßgerät in der Stadt braucht sie zwar viel Sprit aber auf Langstercke ist sie sparsam .
Ich liebe es morgens in der Tiefgarage den Sartknopf zu drücken dann fängt jeder Tag gut für mich an. Auch wenn der Bock nicht perfekt ist so ist es das Beste was es in dieser Kategorie zu kaufen gibt.
Wenn ich jeden Morgen auf ein Mopped steigen müsste welches sparsam ist aber keine Seele hat , würde ich mir sicher wieder ein Auto kaufen.

Gruß Uwe

_________________
Wir können nicht glücklich werden, wenn wir unsere Illusionen der Wirklichkeit vorziehen. Wink
http://www.pirateracing.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
PeterLEOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge insgesamt: 1267
AfricaTwin CRF1000 - SD04 - Schalter
 →  34.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alles muß nicht so sein - auch nicht im Kopf Wink
Zum Vergleich: Adv 990 N, EZ 05/2006

hintere Bremse -> Schei**! -> a) es gibt noch die vordere b) zwischenzeitlich geklärt
Batterie -> (erste) noch in Ordnung
Kupplung -> nach 32.000 km (noch) in Ordnung (der originale Zylinder)
Reichweite -> stört mich! -> große Gepäckplatte -> wenn´s kritisch werden könnte -> 5 Liter-Kanister drauf
Reifen (Pirelli) -> keine fehlerhaften - weder vorn noch hinten
Verbrauch -> meine AffenTwin brauchte auch 6,5 und darüber
Vielleicht bin ich auch wegen des Fahrspaßes zu leidenswillig Wink
und manchmal wohnt halt jeder mal auf der Sonnenseite

Peter aus L
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7212
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  80.000 km
Honda CB550 F Supersport 76
 →  53.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 17:13    Titel: Re: Gründe von KTM (990Adv) Abstand zu nehmen Antworten mit Zitat

Wirbelwind @ Fr, 30. Jan 2009, 10:24 hat folgendes geschrieben:

Und da im Moment der Markt für teuere Motorräder auch nicht gerade berauschend ist kommt auch noch ein entsprechender finanzieller Verlust dazu! Was dannach kommt - keine Ahnung, durch die Fehlentscheidung und dem damit verbrannten Geld wird es wohl eher eine Vernunftentscheidung werden müssen (Motorrad ist bei uns der Zweitwagenersatz, nicht nur Freizeitmobil).


Und wieso kaufst Du dir um den Wertverlust nicht einfach einen Roller.
Als "Zweitwagen" ist der doch besser geeignet, Unterhalt ist billiger, eine
Kiste Bier geht auch noch zwischen die Beine und die Winterreifen sind
preiswert.

Wenn ich ein Auto mit Kopf kaufe, ist es ja auch kein Cabrio oder Porsche.

_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
ZehlausOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.08.2004
Beiträge insgesamt: 3559

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 19:03    Titel: Re: Gründe von KTM (990Adv) Abstand zu nehmen Antworten mit Zitat

Bruggma @ Fr, 30. Jan 2009, 17:13 hat folgendes geschrieben:
Wenn ich ein Auto mit Kopf kaufe, ist es ja auch kein Cabrio oder Porsche.


Aha, jetzt ist es raus: Peter hat ein Porsche-Cabrio!

Ansonsten: Was will hier jemand hören? Ich will es ja nicht "Jammerfred" nennen, aber es gibt einen sehr vernünftigen Spruch: Kannst Du ein Ziel nicht erreichen, gib´ es auf und definiere ein NEUES!

Wenn man ein vernünftiges Fahrzeug haben will, dann ist es eigentlich nie ein Motorrad. Wenn jemand BMW fahren will, so soll er es tun, meiner Meinung nach sind die Dinger ja vieleicht sparsam im Spritverbrauch, aber günstig im Unterhalt oder zuverlässig? Vielleicht mal im entsprechenden Forum nachsehen. Und das mit dem Wertverlust war auch schon immer so, nennt sich Marktwirtschaft, ein Fahrzeug war noch nie eine Geldanlage die sich rentiert, zumindest nicht für den Endkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
WirbelwindOffline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge insgesamt: 126

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

interessant die Antworten die da kommen Smile . Nun muss und will ich mich nicht rechtfertigen aber manche Antwort und Interpretation meiner Aussagen bedarf eines Kommentars Wink

Ich will keinen Roller und auch kein Auto, weder im Kopf noch sonst irgendwo!

Die techn. Probleme sind ja bis auf die Batterie geklärt, und das Batterieproblem scheint auch kein KTM typisches, sondern eher "Reiseenduro-typisches" Problem zu sein. Damit allein könnte ich mich ja anfreunden - man muss es eben nur kennen!

Wie aber auch schon andere festgestellt haben ist die EFI alles aber kein Alltagsgerät, ob Rennpferd oder Sportgerät sei jetzt mal dahingestellt - sie macht auf jeden Fall Spass. Nun ist es nicht so das ich dies nicht vorher gewußt hätte Rolling Eyes

Aber wie bereits angedeutet habe ich die EFI nicht nur um damit am Wochenende oder im Urlaub Spass zu haben sondern auch um andere normale Dinge zu erledigen.
Ich war mit ihr schon beim fischen und habe Besorgungen während der Hausrenovierung gemacht. Aber auch der Weg zur Arbeit - leider nur Kurzstrecke, aber bei schlechtem Wetter oder wenn Besorgungen usw. anstehen geht es mit der Fahrrad eben nicht, sowie eben alles andere was man auch mit einem Roller oder Auto machen könnte.

Nur mag ich eben keinen Roller und auch kein Auto!!!!!

Vielleicht war es wirklich mein Fehler einige Dinge nicht zu beachten, vielleicht ist auch meine Meinung das man einen zur Neige gehenden Rohstoff nicht um jeden Preis verheizen muss hier ein Hemmniss.

Auch mag mein Verständiss das eine Reisemotorrad mindestens 300km schaffen sollte etwas verwegen sein, aber ich denke letzten Endes habe ich nur das absolut falsche Motorrad für meinen Zweck gekauft!

Leider lege ich etwas mehr Wert auf "Vernünftig" und "Praktisch" und doch etwas weniger auf "Spass" als ich dachte. Und da ich von meinem Geld nicht nur das Motorrad sondern auch Haus und Familie finanzieren muss tut mir eben auch das versenkte Geld leid da dieses bei der nächsten Anschaffung fehlen wird, bzw. ich erst einmal die EFI an den Mann bringen muss!

Deshalb kann und muss ich die EFI wahrscheinlich sogar noch länger fahren - oder Fussgänger werden und sparen.

Gruß
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7212
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  80.000 km
Honda CB550 F Supersport 76
 →  53.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jan 2009, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aha, jetzt ist es raus: Peter hat ein Porsche-Cabrio!

Weder noch, aber wir waren schlau genug und haben uns ein Cabrio gemietet.
Nicht von Porsche, von BMW, steht aber MINI Cooper drauf.
Dem Dackel war es zu kalt und meine Frau braucht auch keines mehr.
War ein schöner Ausflug, teuer zwar, aber wesentlich billiger als ein eigenes.

Und das mit dem Porsche, ich bin Baujahr 56, Insider kennen meinen Traum.
Alles Weber, oder was . . .

_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Umstieg Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1341s ][ Queries: 47 (0.0443s) ]