forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Bremsscheibe rechts schleift leicht ander Bremzzange

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Bremsen und ABS Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
warrior_9_9Offline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 27.10.2023
Beiträge insgesamt: 1

BeitragVerfasst am : Fr, 27. Okt 2023, 16:04    Titel: Bremsscheibe rechts schleift leicht ander Bremzzange Antworten mit Zitat

Hi hab mal eine Frage an die Provis vielleicht kann mir einer helfen.

Habe mir eine 950 Adventure gebraucht gekauft.
Bei der ersten längeren ausfahrt musste ich bei niedlichen Geschwindigkeiten feststellen das ich ein leichtes Pendeln des Vorderrades feststellen musste.
Das pendeln hört bei schneller fährt gefühlt auf.
Darauf habe ich das Vorderrad ausgebaut und von einem freundlichen Reifenhändler auf Unwucht und sonstiges prüfen lassen., er sagte das alles in Ordnung sei er hätte lediglich die Felge neu gewuchtet. Das Einzige was ihm aufgefallen sei ist das ein Radlager spiel hätte.
Daraufhin habe ich die beiden Lager und Wellendichtringe erneuert. Beim Einbau ist mir aufgefallen, dass der Wellendichtring an der rechten Seite (in Fahrtrichtung) ungefähr 2mm tiefer liegt als die andere Seite (die ist bündig). konnte mir aber keine reim draus machen den die beide Lager presste ich bis auf Anschlag ein.
Nun das Problem die rechte Bremsscheibe schleift ganz ganz leicht an der Bremszange. Bei der linke ist noch Luft neben der Scheibe .

Nun meine Frage habe ich beim Einbau was falsch gemacht? mir sind schleif spuren beim einpressen der langer an der rechten bremsscheibe aufgefallen aber nicht viel dabei gedacht. Habe mir der Rep. Anleitung nochmal angeschaut da habe ich keine Fehler beim zusammenbauen (falschzusammengebaut) feststellen können.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

mfg warrior_9_9
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3385
KTM 790 Adv R
 →  8.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 28. Okt 2023, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, vielleicht mal die Gabel entspannen. Die Klemmen an der unteren Gabelbruecke loesen, die Klemmen an der Achse ebenfalls und dann ein paar mal kraeftig einfedern. Dannach alles wieder festziehen.
Hoffe das hilft!

_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 2193
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Yamaha XT 500, 1981 Husqvarna FE 501, 2021

BeitragVerfasst am : Sa, 28. Okt 2023, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig beim Einsetzten des Vorderrades:
1. Steckachse einsetzten, Mutter handfest anziehen.
2. Die Klemmschrauben auf der (in Fahrtrichtung) linken Seite zuerst anziehen ( Die Seite, wo die Mutter sitzt)

3. Jetzt ein paar Mal kräftig einfedern!
4. Klemmschrauben rechts anziehen und Mutter festziehen.

_________________

Grüße von Stefan
seit 13.5.2023: 20 Jahre KTM 950 Adventure S
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1578
KTM 1290 SuperAdventure, 2016
 →  60.000 km
KTM LC8 Adv 990, 2012
 →  45.000 km

BeitragVerfasst am : So, 29. Okt 2023, 6:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
eventuell vergessen, den schmalen Distanzring in den rechten Simmerring einzusetzen?
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TimoyzfOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge insgesamt: 653
1190R 2014, Yamaha R1/RN12
1290 SDR 2017

BeitragVerfasst am : Sa, 4. Nov 2023, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

hakim @ So, 29. Okt 2023, 5:17 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
eventuell vergessen, den schmalen Distanzring in den rechten Simmerring einzusetzen?
Hakim
.

Da wird wohl der Hase im Pfeffer liegen.

Muss noch was loswerden, danke an den Hakim, der sich Zeit nimmt für solche Fragen, Du bist echt eine Bereicherung für so ein Forum.

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1578
KTM 1290 SuperAdventure, 2016
 →  60.000 km
KTM LC8 Adv 990, 2012
 →  45.000 km

BeitragVerfasst am : So, 5. Nov 2023, 6:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
@Timoyzf: danke für die Blumen, ich gebe mein Bestes! Smile
Wobei in diesem Fall die zuvor gegebenen Tipps der Kollegen wahrscheinlich zielführender sind. Das Fehlen des rechten, schmalen Distanzrings alleine führt ja nicht dazu, daß der Bremssattel zur Scheibe hin außer Position liegt. Es "rutscht" lediglich die Steckachse etwas zu weit in die linke Gabelfaust. Wenn man danach allerdings - wie schon mehrfach gesehen - den rechten Gabelfuß bündig zum Rand der Steckachse ausrichtet und die Klemmschrauben anzieht, liegt der Sattel etwas außermittig zur Bremsscheibe. Wollte nur auf diese Möglichkeit extra hinweisen, weil der Threadstarter ja das Rad zum Reifenhändler gebracht hat. Denkbar, daß er dabei die Distanzen am Rad gelassen hat und nun eine davon noch am Dorn der Wuchtmaschine hängt. Shit happens...
Aber ob wir hier noch eine Rückmeldung bekommen?
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 2193
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Yamaha XT 500, 1981 Husqvarna FE 501, 2021

BeitragVerfasst am : So, 5. Nov 2023, 9:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann ich auch unterschreiben: Danke Hakim, deine Infos und Ratschläge sind immer kompetent und kommen ohne jeglichen Klugscheissmodus aus, ich lese das immer, auch wenn es mein Moped nicht betrifft!
Ob hier noch eine Rückmeldung kommt?
Ist hier mittlerweile wie in einigen anderen Foren (bin noch im T4 Forum unterwegs) auch - die Verbindlichkeit geht verloren!
Und Wir sagen „bitte und danke“ leider auch!
Schönen Sonntag!

_________________

Grüße von Stefan
seit 13.5.2023: 20 Jahre KTM 950 Adventure S
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1578
KTM 1290 SuperAdventure, 2016
 →  60.000 km
KTM LC8 Adv 990, 2012
 →  45.000 km

BeitragVerfasst am : So, 5. Nov 2023, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,
danke auch Dir! Smile
Ich hoffe, wir können alle gemeinsam dieses Forum noch lange am Leben halten - ob man nun noch eine LC8 fährt oder nicht. Bin ja selbst aus technischem Interesse auch noch im Ténéré-Forum aktiv, auch wenn ich meine verkauft habe. Und im Buschtaxi bin ich mit meinem Hilux-Pickup... So habe ich als Frühaufsteher immer genug Morgenlektüre, bis meine Frau zum Frühstück kommt... Wink
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Bremsen und ABS Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.0252s ][ Queries: 29 (0.0032s) ]