forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Klappern unterm Kupplungsdeckel - Kupplungskorb?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 950er (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JanBOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge insgesamt: 1253
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  60.000 km
WR400F, KLR650A

BeitragVerfasst am : Fr, 21. Jun 2013, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht auch mal die Steuerkette bzw. Gleitschienen oder den Spanner in Augenschein nehmen? (hab ich noch keine Erfahrung mit, würd ich aber beim nächsten Mal checken.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3377
KTM 790 Adv R
 →  8.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 21. Jun 2013, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Rapakon @ Fr, 21. Jun 2013, 11:53 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe mich jetzt auch auf die Fehlersuche gemacht - hakelige Schaltung und Geräusche bei nicht gezogener Kupplung.

Nachdem ich das letzte Mal nur nach Korb und Belegen gesehen habe, bin ich jetzt etwas tiefer in den Motor eingestiegen und habe den Motordeckel abgenommen.

Beim Lösen der Kupplungsmutter war mir dieser EBC CT015 Halter eine große Hilfe.
Ich habe ihn hier gekauft: http://www.tuningstudio.de/product_info.php/info/p ....... 000-k5-k6-ct015.html

Er ist weit günstiger als das KTM Original und hat einen Arm zum Arritieren. Damit sparte ich mir das Gefummel mit der Blockierschraube.

Die Federläge des Druckpumpengehäuses ist auf Minimum, der Korb hat gut fühlbare Rattermarken und das Stützlager hat sichtbare Spuren.
Wirklich hochgradig verdächtige Teile konnte ich nicht finden.

Das Druckpumpengehäuse und das Stützlager werden auf Verdacht gewechselt.

Die WaPu-Welle tausche ich auch. Sie ist nur leicht eingelaufen, hätte bestimmt noch ein etliche Tausend Kilometer durchgehalten.

Gibt es noch Dinge, die ich kontrollieren sollte?

Grüße
Mario


Die Feder vom bypassventil. Gerne mal etwas zu kurz und dann kriegste keinen Oeldruck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 2060
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Yamaha XT 500, 1981 Husqvarna FE 501, 2021

BeitragVerfasst am : Mo, 8. Jul 2013, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

dumme Frage vom nicht so Beschlagenen:

Wie lange kann man denn mit diesem Geklapper fahren?
Ich meine, wenn dieses Ölregulatorteil nicht i.O. ist und/oder die Gleitschienen vom Kettenspanner?

Oder sofort in die Werkstatt?

_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3377
KTM 790 Adv R
 →  8.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 8. Jul 2013, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

na ja, spaetestens wenn das rote Laempchen im Cockpit angeht, solltest du ganz schnell den Motor ausmachen. Aber unzureichender Oeldruck, auch wenns Laempchen noch nicht brennt, ist nicht gut fuer diverse Teile!
Fuer die Gleitschienen gibt es laengere 'Schrauben', so dass Verschleiss ausgeglichen wird. Wenn aber der Druck zu gering ist, hilft das alleine auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
RapakonOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.06.2011
Beiträge insgesamt: 153
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  84.000 km
MZ TS 250 / MZ ETZ 301 / KTM LC4 690 Enduro

BeitragVerfasst am : Di, 16. Jul 2013, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

mit meinen "Updates" bin ich durch.
Getauscht wurde der Öldruckregulator und das Gleitlager im Deckel.
Das Rappeln ist geblieben. Durch den SE Unterfahrschutz überträgt sich das Geräusch auch schön.

Vielleicht werd ich noch ein bisschen Geld in die Hand nehmen und das große Nadellager auch auf Verdacht wechseln.

Eine Idee kam mir noch: In der Druckplatte ist ein Lager für den Stangenkopf. Vielleicht rappelt es deswegen?!

Grüße
Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
phailippOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 01.11.2019
Beiträge insgesamt: 2

BeitragVerfasst am : Mi, 19. Jan 2022, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

jetzt muss ich den Thread nochmals ausgraben.
Habe beim Anlassen bei wärmeren Temperaturen und/oder warmen Motor ein kurzes rasseln der Steuerketten. Öl und filter sind nicht zu alt und beim letzten wechsel waren keine auffälligkeiten. Hatte dieses kurze Steuerkettenrasseln auch bereits vor dem letzten Wechsel. EZ der Adventure 08/2003.

Bevor ich jetzt das Druckpumpengehäuse/bypass valve wechsel, würde mich interessieren ab wann das Update verbaut wurde?
Ebenso habe ich gelesen es könnte mit dem Rückschlagventil am Öltank zusammenhängen und auch hier gibt es ein update? Ab wann wurde das neue Rückschlagventil verbaut?

Beste Grüsse und merci!
Phil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Hinterradspezi
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1452
KTM 1290 SuperAdventure, 2016
 →  47.000 km
KTM LC8 Adv 990, 2012
 →  35.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 20. Jan 2022, 7:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Probleme mit dem Ölschlauch unten am Behälter waren bereits Juli 2003 bekannt, es gab einen neuen Schlauch routinemäßig bei der nächsten Inspektion. Siehe hier auch zwei TI (PDF im Anhang). Zum Druckregler habe ich keine TI in meinen Unterlagen gefunden, evtl. kann Dir jemand anders hier Deine Frage beantworten...
Grundsätzlich ist ein kurzzeitiges Klappern der Steuerketten vor allem beim Starten mit heißem Motor bei der LC8 normal. Handlungsbedarf besteht spätestens dann, wenn die Öldruckkontrollleuchte immer wieder flackern sollte. Das Rasseln dauert länger wenn die Steuerketten verschleißen und die Kettenspanner kurz vor MAX sind, daher würde ich bei Deinem Baujahr erstmal die Steuerkettenspanner ziehen, den Steuerkettenverschleiß messen und bei Bedarf die für die 2003er vorgesehenen, längeren Verschlußschrauben einsetzen. Dadurch kommen die Spanner tiefer in ihren Schacht und man gewinnt rund 2mm bis MAX.
Hakim



2005_excessive oil_consumption_andor_low_oil_pressure.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  2005_excessive oil_consumption_andor_low_oil_pressure.pdf
 Dateigröße:  276.06 KB
 Heruntergeladen:  145 mal


KTM_TI_Ölrücklaufv_D.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  KTM_TI_Ölrücklaufv_D.pdf
 Dateigröße:  343.61 KB
 Heruntergeladen:  149 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
isegrimOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge insgesamt: 27
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  50.000 km
SXC625
 →  54.000 km
XRV 650 Marathon
 →  255.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 29. Apr 2022, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich muß mich hier auch einmal dranhängen.
Seit kurzem gibt es ein vernehmliches Klappern aus dem Untergeschoss...Bevor ich da jetzt zerlege, kann vielleicht jemand den genauen Verursacher benennen:

Ich dachte zuerst das Bodenblech scheppert, zumindest hört es sich so an.

Schätze (mangels Drehzahlessers) so ab 2500-3000 geht das Gerassel/Geklapper los.
Motorrad dabei unter Last, im Schiebebetrieb ist es auch da. Könnte das der Kupplungskorb sein?

Ca. 60tkm/950SE 2007
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 273
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  59.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  92.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : Fr, 29. Apr 2022, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ändert sich das Klappern (Geräusch), wenn du den Kupplungshebel ziehst?
_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
isegrimOffline
Speichenputzer
Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge insgesamt: 27
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  50.000 km
SXC625
 →  54.000 km
XRV 650 Marathon
 →  255.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 30. Jun 2022, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Späte Rückmeldung.
Das Geräusch war auch bei betätigter Kupplung, immer oberhalb vielleicht 2500-3000u/min.
Nachdem die Steuerketten, sowie der Kupplungskorb unauffällig waren, konnte ich es doch lokalisieren.

Obwohl die Blende am Krümmer offensichtlich fest war, hatte sie an der vordere Schraube - obwohl festgezogen etwas Spiel, vielleicht einen halben mm.
Schraube gelöst, eine Zahnscheibe dazwischen, festgezogen. Siehe da, Geräusch weg.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 950er (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.0737s ][ Queries: 30 (0.0108s) ]