forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Ventilspiel Auslass

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Das PhantomOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beiträge insgesamt: 304
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  47.000 km
Diverse Vesparoller....

BeitragVerfasst am : Do, 7. März 2019, 20:22    Titel: Ventilspiel Auslass Antworten mit Zitat

Moinsen!
Ich bin das erste Mal mit dem Einstellen der Ventile beschäftigt. Hierzu habe ich mit die gängigen Einträge im Forum und auch von der orange garage herangezogen. Hat bislang alles gut geklappt. In einem Punkt bin ich jedoch verunsichert:Die Auslassventile.

Bei mir hat sich das Spiel der Auslassventile vergrößert anstatt verkleinert. Folgt man den Foreneinträgen dürfte das nicht passieren. In der Exceltasbelle im Anhang die ich aus beiden Foren genommen habe steht allerdings, dass sich das Auslasspiel im Vergleich zum Einlass vergrößert. Als Grund werden Rußablagerungen genannt. Man soll auch bei den Auslässen das Minimalspiel anstreben und nicht das Maximale wie bei den Einlässen. Was stimmt den nun? Die zu großen Auslasspiele meiner Kiste würden mit dem Hinweis aus der Tabelle einhergehen....

shimcalculator: http://www.ktm950.info/how/Orange%20Garage/Valves/shim_calculator.xls


wacko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
boguOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.09.2011
Beiträge insgesamt: 499
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  50.000 km
KTM 1190 Adv R
 →  31.000 km
Sherco 3.0i
 →  4.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 7. März 2019, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte bisher bei keinem intakten Motor in den letzten 29 Jahren jemals bei einem Ventil das Spiel verkleinern müssen.

Dieses Problem hatte ich nur:
- als sich ein Ventilsitz gelöst hatte
- die Nockenwelle 1mm Material wegen Ölmangel verloren hatte (war ein kapitaler Motorschaden)
- bei einem LC4 Motor der Mechaniker vor mir die Kontermutter von der Einstellschraube nicht angezogen hatte

Um wieviel zuviel Spiel hast Du ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Das PhantomOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beiträge insgesamt: 304
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  47.000 km
Diverse Vesparoller....

BeitragVerfasst am : Do, 7. März 2019, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab am vorderen Zylinder 0,02 und 0,03 mm zu viel Spiel.
Da ich beim KM stand von 47k km das erste Mal selbst einstelle könnte es auch eine falsche Einstellung der letzten Mechs gewesen sein.
Am hinteren Zylinder war an einem Auslass das Spiel zu eng. Der Rest o.k.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
friedrichOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.12.2006
Beiträge insgesamt: 978
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  70.000 km
Husky 701 Omega
 →  2.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 7. März 2019, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

theoretisch wird das Ventilspiel immer kleiner. da sich das Ventil in
den Ventilsitz einarbeitet. Praktisch ist es auch schon mal so, das
auch Eins mal größer wird. Ob das jetzt unbedingt an abgesetzter Ölkohle
liegt ist nicht gesagt. Wenn allerdings alle Auslassventile zu groß sind
ist evtl. auch ein Meßfehler bei der letzten Insp. denkbar.
Ich würde sauber einstellen, und zwar alle in den oberen Bereich und
weiter beobachten.

_________________
Cool Cool Cool Friedrich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Das PhantomOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beiträge insgesamt: 304
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  47.000 km
Diverse Vesparoller....

BeitragVerfasst am : Do, 7. März 2019, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich tendiere auch dazu korrekt einzustellen und dann abzuwarten. Der Auslass eines hinteren Zylinders werde ich bei 0,31mm lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
bagimanOffline
Asphaltcowboy
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.11.2008
Beiträge insgesamt: 73
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  40.000 km
MZ Baghira 660
 →  100.000 km
XT 550, Guzzi 1000

BeitragVerfasst am : Do, 2. Mai 2019, 8:17    Titel: Antworten mit Zitat

meine Erfahrung: eher Richtung Maximalspiel (oberer Bereich) einstellen, dann ist man auf der sicheren Seite
Der Messfehler beim Ventilspiel ist recht groß, da man nicht wirklich gut an den Zyl. Kopf rankommt, wenn er im Motorrad eingebaut ist. Also vorsichtig bleiben...

Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TimoyzfOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge insgesamt: 615
1190R 2014, Yamaha R1/RN12
1290 SDR 2017

BeitragVerfasst am : Do, 2. Mai 2019, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

bagiman @ Do, 2. Mai 2019, 8:17 hat folgendes geschrieben:
meine Erfahrung: eher Richtung Maximalspiel (oberer Bereich) einstellen, dann ist man auf der sicheren Seite
Der Messfehler beim Ventilspiel ist recht groß, da man nicht wirklich gut an den Zyl. Kopf rankommt, wenn er im Motorrad eingebaut ist. Also vorsichtig bleiben...

Chris


So ist es, in manchen Handbüchern anderer Hersteller wird es auch so angegeben.
Bei meiner GSX-R stand sogar das bei dieser Einstellung die größte Leistungsabgabe erfolgt.
Habe ich dann auch immer so gemacht, hatte so sicher 1.34 PS mehr am Rad Mr. Green
Spass beiseite, Ventielspiel immer max, gerade bei den Außlassventilen damit sie Abkühlzeit am Sitz haben...…..

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1536s ][ Queries: 28 (0.0623s) ]