forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Windverwirbelungen und Lenkerflattern
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Zubehör Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Unik8Offline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 17.03.2018
Beiträge insgesamt: 14

BeitragVerfasst am : Mi, 28. März 2018, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die vielen Tipps.

Werde die Tage das mit dem Sitz in Angriff nehmen. Hab gerade festgestellt, dass die Sitzbank nur 49cm hoch ist. Der Vorbesitzer war ja schon ein kleinerer Mann.... Die originale wurde beschnitten.... Ich werde sie wieder aufpolstern lassen.
Wie hoch sie werden soll, werde ich noch testen. Mit der Haltung, wie gesagt, wenn ich leicht "aus dem Sattel gehe" passts, nur dass machen und messen gleichzeitig, ein bisschen schwierig ist. Wink Nach oben hab ich aber genug Luft, da ich ganz platt mit den Füssen auf dem Boden stehe und die Beine noch nicht mal ganz durchgestreckt habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Unik8Offline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 17.03.2018
Beiträge insgesamt: 14

BeitragVerfasst am : Di, 10. Apr 2018, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nun meine aufgepolsterte Sitzbank getestet und für gut befunden. Beinhaltung viel angenehmer, Windverbirbelungen sind besser aber noch nicht gut.
Habe probehalber den Windschild abmontiert und es ist ohne einfach spitze, nur ein leichtes Säuseln vom Helm. Und natürlich ordentlich Druck am gesamten Oberkörper, aber keine lästigen Windgeräusche mehr. Entweder säbel ich den Windschild ab, oder ich probiere es mit dem Rade Schild, da ja hier die Erfahrungen mit dem Schild durchwegs sehr gut sind und es sieht auch sehr cool aus.

Lenkerflattern ist gänzlich weg seit ich neuer Reifen aufgezogen habe. Das Vorderrad hat einen leichten Höhenschlag (in der Felge) werde mich demnächst da mal ranwagen, obwohls nicht wirklich stört.

so long....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Fußrastenkratzer
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 944
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  12.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Apr 2018, 5:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
den Höhenschlag der Felge auf alle Fälle beseitigen, weil sich das nach meiner Erfahrung im Laufe der Zeit verstärkt und doch auch jetzt schon Unruhe in die Lenkung einleitet. Ein leichtes Hoppeln/Vibrationen solltest Du spüren. Reifen unbedingt abziehen, dann Höhenschlag an der der Felge markieren. Direkt bei der Markierung je eine linke und rechte Speiche um 1/4 Umdrehung anziehen, die zwei davor sowie die zwei dahinter um 1/8 Umdrehung. Prüfen. Zweiter Durchgang, und so weiter. Wenn nötig, genau gegenüber der Markierung nach dem gleichen Verfahren Speichen entspannen.
Ist nicht wirklich schwer. Hier gibt es einen Wuchtbock, mit dem Du auch die Felge korrigieren kannst:
https://www.louis.de/artikel/rothewald-auswuchtboc ....... ewald%20Auswuchtbock
Einziges Problem bei diesem Fabrikat ist, daß die mitgelieferten Konen nur bis 25mm Achsdurchmesser reichen, die ADV-Vorderachse aber 26mm mißt. Wenn Du keine Lösung findest, eventuell diese Universalachse dazukaufen:
https://www.louis.de/artikel/craft-meyer-universal ....... 39f9751fcea744357cb9
Wenn jemand hier einen alternativen Vorschlag für einen Wuchtbock mit Zentrierhilfe hat, der für die KTM-Achsen taugt und kein Vermögen kostet, wäre ich selbst auch an einer Info interessiert. Danke.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
KlasOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.08.2013
Beiträge insgesamt: 161

BeitragVerfasst am : Mi, 11. Apr 2018, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe mir den "Rothewald" seinerzeit als "Detec" in der Bucht gekauft für 99 Euros. Schönes stabiles Teil mit Zentrierhilfen. Einzig der billige Wuchtdorn und die Koni haben mir nicht gefallen. Dann noch eine Wasserwaage (2 Achsen) aus dem Fotozubehör draufgeklebt zum Ausrichten.

Motorradreifen Auswuchtgerät Auswuchtbock Zentrierständer Wuchtbock NEU 18069:
https://www.ebay.de/itm/Motorradreifen-Auswuchtger ....... 2:g:5FUAAOSwgNxajIE2

Den neuen Wuchtdorn habe ich auch aus der Bucht

Wuchtdorn zum Wuchten für Motorradreifen Reifen Wuchtmaschine: https://www.ebay.de/itm/Wuchtdorn-zum-Wuchten-fur- ....... c:g:IikAAOSwAuNW6UWj
Auf der Angebotsseite wird auch beschrieben, wie man sich einen Zentrierbock für kleines Geld bastelt (mit Foto)

@Hakim: Hättest Du evtl. die Drehmomente für die originalen KTM Speichen parat ?



s-l1600.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  83.88 KB
 Angeschaut:  6 mal

s-l1600.jpg



_________________
KTM @ 990 white AB (2012) http://youtu.be/ten0u1j7z2U
http://youtu.be/YvDpPxnlBKY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7080
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  78.000 km
Honda CB550 Sport 03. 77 (Baustelle)

BeitragVerfasst am : Do, 12. Apr 2018, 4:26    Titel: Antworten mit Zitat

hakim @ Mi, 11. Apr 2018, 5:58 hat folgendes geschrieben:

Wenn jemand hier einen alternativen Vorschlag für einen Wuchtbock mit
Zentrierhilfe
hat, der für die KTM-Achsen taugt und kein Vermögen
kostet, wäre ich selbst auch an einer Info interessiert. Danke.
Hakim


Ich habe mir einen beim guten Reifenhändler ausgeliehen, geht aber nur für
Stammkunden. Der hat dann auch den richtige Typ zum Vorgehen geliefert.

Reifen und Felgenband runter. Alle Nippel lösen, danach ab Ventilloch
wechselseitig eine halbe Umdrehung anziehen, danach eine viertel
Umdrehung, usw.

Drehmoment braucht man nicht, wenn alle Nippel handfest sind, mit grossem
Schraubenzieher den Klang durch mittiges Anschlagen prüfen.

Ton zu hoch = Nippel zu fest / Ton zu tief = Nippel zu lose (ganz einfach)

Aufwand, mit Bierchen und Quatschen auf der Gartenbank ca. eine Stunde.

Danach Felgenband und Reifen montieren, wuchten.
Höhenschlag ist weg, Seitenschlag 0, Gewichte 0.0 (Pirelli Scorpion gebraucht).

Nachtrag: Wenn der Höhenschlag schon länger vorhanden war, hat sich der
vermutlich auf den Reifen übertragen. Falls sich Der durch dreimaliges
demontieren, drehen, montieren nicht bereingen lässt, gibt es einen Neuen.



20160824_180732.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  491.22 KB
 Angeschaut:  10 mal

20160824_180732.jpg



_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
hakimOffline
Fußrastenkratzer
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 944
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  12.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 12. Apr 2018, 6:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
danke für die Tipps zum Zentrierbock. Bisher habe ich mir tatsächlich bei Bedarf den gleichen Wuchtbock ausgeliehen, wie auf Peters Foto zu sehen. Da fehlen aber mittlerweile zuviele Teile, die der Eigentümer leider verschlampt hat.
KTM gibt als Anzugsdrehmoment für die Speichennippel 4-6Nm an. Allerdings ist das genaue Zentrieren einer Felge per gleichmäßigem Anzugsdrehmoment nur bei Verwendung neuer Speichen und Nippel erfolgversprechend. Manchmal schafft es nicht einmal KTM (maschinell?), ordentlich zentrierte Räder zu liefern. Siehe die Probleme in 2015/16 mit den 19"-Speichen-Vorderrädern der 1290SA. Da hatten etwa zwei von drei Neufahrzeugen so schlecht ab Werk zentrierte Vorderräder, daß die entsprechenden Vibrationen schon bei der Übergabefahrt deutlich spürbar waren und ausgetauscht werden mußten... Also ran mit Augenmaß, Gefühl in der Hand und die Klangprobe machen. Auf diese altbewährte Art habe ich kürzlich am Vorderrad meiner 950S einen Höhenschlag von gut 4mm ebenso herausbekommen wie zwei Seitenschläge mit etwa 2mm, trotz uralter Serienspeichen. Was blieb mir auch anderes übrig, nachdem KTM seit bald einem Jahr keine neuen 21"-Felgenringe für 950/990ADV liefern kann? Jedenfalls: um nur mal einen Höhenschlag rauszuziehen, lohnt sich die Anschaffung eines passenden Drehmomentschlüssels ohnehin nicht.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.3387s ][ Queries: 33 (0.0656s) ]