forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Adventure 1190R vs. Adventure 1090R

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv 1190 - Allgemeines Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MontiOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge insgesamt: 235
KTM 1090 Adv R 2017
KTM 690 Enduro R 2016

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 14:33    Titel: Adventure 1190R vs. Adventure 1090R Antworten mit Zitat

Servus Gemeinde, ich spiele mit dem Gedanken, auf die neue Generation umzusteigen und meine 990er zugunsten einer 1190R oder 1090R zu verkaufen.

Wer kann mir denn entscheidende Hinweise geben zugunsten einer 1190er oder 1090er? Preislich tun sie sich nicht so viel oder anders ausgedrückt, man könnte für ca. das gleiche Geld 150PS statt 125PS erhalten (1190er unter 10 tkm sind ab 10500 EUR erhältlich, 1090er ab 11000 EUR).

Aber es geht ja nicht nur um PS. Die 1090er ist die neuere Maschine. Gibt es wirklich Fortschritte gegenüber der 1190er?

Danke schon mal für die Hinweise.

Servus, Monti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Wolfgang.AOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 31.03.2016
Beiträge insgesamt: 117
KTM 1190 Adventure R
 →  72.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fortschirtte bei der 1090er halten sich in Grenzen.
Dafür bekommst du aber kein einstellbares Fahrwerk und kein Kurven-ABS.

_________________
Der Weg ist das Ziel!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LCBalticOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge insgesamt: 1509
KTM LC8 Adv 990, 2012
 →  22.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Fahrwerk der 1090 R ist doch wie üblich voll einstellbar. Das andere ist die 19-Zoll-Variante. KurvenABS ist aber nicht drin. Ansonsten soll die neue Abstimmung weicher ans Gas gehen, also offroadlastiger ausgelegt sein. Die fehlenden 20 PS merkt man wohl hauptsächlich auf der Bahn oder Rennstrecke.
Die verfügbaren Infos sind aber doch nichts gegen die Selbsterfahrung.
Die günstigere 1190 R könnte ja auch noch zB schneeweiß lakiert werden, um in der filmischen Umsetzung zu glänzen Wink

_________________
Viele Grüße aus dem Nordosten von D
Henning
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
The KidOffline
Fußrastenkratzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge insgesamt: 842
KTM Freeride (2015er), KTM 690 R (2009)
 →  3.000 km
und natürlich BMW 1200 Adv. LC
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Laut Testprüfstand hat die 1190er auch keine 150PS eher 135+
Ob die 1090 echte 125PS drückt ist dann auch die Frage, daher daran nicht so festbeißen. (war auch mein Denk-Fehler...)
Leistung ist genug vorhanden, sofern Du ohne Sozia planst.

Die Offroadtauglichkeit (Fahrwerksabstimmung, Gasannahme) soll bei der 1090er besser sein. Wäre daher mein Favorit.

_________________
Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen.
Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.
-Bruce Lee-


www.orange-point.info
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kretabikerOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge insgesamt: 5930
KTM 1190 ADV "R"
 →  83.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

@Monti:
Wenn Du für gleiches Geld eine 1190 "R" haben kannst, dann würde ich die nehmen. 2016er Baujahr, meine ich. Da ist ein Hauptständer serienmäßig dran, 12 V Steckdose (was beides die 1090iger "R" nicht serienmäßig hat) und sie hat einen ausgereiften Motor mit 30 PS mehr. Auch wenn man diese 30 PS nicht oft braucht...man hat sie Wink .
Auch kannst Du aus einer ganze Latte Zubehör-Dämpfer auswählen.......noch keine Euro 4, so wie es die 1090iger hat. LED-Blinker gibts auch nur für die 1190iger......und auch ganz viel Zubehör, das wohl erst für die 1090iger freigegeben werden muß.
Das Fahrwerk ist bei beiden "R"-Versionen voll manuell einstellbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kretabikerOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge insgesamt: 5930
KTM 1190 ADV "R"
 →  83.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

The Kid @ Di, 29. Aug 2017, 18:54 hat folgendes geschrieben:
...................

Die Offroadtauglichkeit (Fahrwerksabstimmung, Gasannahme) soll bei der 1090er besser sein. Wäre daher mein Favorit.


Wer sagt sowas? Beide haben die Möglichkeit auf 90PS zu reduzieren, im Offroad-Modus, ein Offroad ABS, oder die Möglichkeit das ABS komplett abzuschalten, selbiges mit der Traktionskontrolle.
Nicht sicher bin ich mir mit dem Federbein. Ich glaube gehört zu haben, dass das Federbein nicht identisch ist......sprich, verbessert wurde. Nachfragen!
Der Rahmen ist genau der Gleiche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PieTTOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge insgesamt: 2130
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  90.000 km
KTM LC8 1190 R Adventure
 →  10.000 km
EXC 530 450, Yam TT, Honda XR, Maico MC, Suzuki MC
 →  100.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 29. Aug 2017, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

The Kid @ Di, 29. Aug 2017, 18:54 hat folgendes geschrieben:
Laut Testprüfstand hat die 1190er auch keine 150PS eher 135+

Laberrababer, hab schon Leistungsdiagramme gesehen, da hatte die fast 160 PS - nicht mit der GS gleichzusetzen versuchen Wink
http://bit.ly/2vBJwmo oder http://bit.ly/2wfNd3G
Die Leistung, Monti, sollte nicht Dein entscheidender Grund sein. Allerdings gewöhnt man sich sauschnell dran. Vielleicht eher, dass sich KTM bei der 1190 sehr angestrengt hat dem hohen Wettbewerbsdruck etwas entgegenzusetzen, was die Qualität angeht. Ich hatte jedenfalls noch nix, fast langweilig, die Möhre Smile



KTMAdventure-1000ps.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  54.57 KB
 Angeschaut:  1181 mal

KTMAdventure-1000ps.jpg



_________________
Brät PieTT - immer am Gas °° °
na ja, fast immer Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
The KidOffline
Fußrastenkratzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge insgesamt: 842
KTM Freeride (2015er), KTM 690 R (2009)
 →  3.000 km
und natürlich BMW 1200 Adv. LC
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 30. Aug 2017, 6:25    Titel: Antworten mit Zitat

Oder auf die neue 700er warten !?
Selbst körperlich stämmige LC8-Fahrer wünschen sich manchmal grazilere Offroad-Motorräder.

Wie seriös das 1000PS-Diagramm ist kann jeder für sich selbst entscheiden.
Ich hatte ein Diagramm in der PS gesehen mit deutlich unter 140PS.
Ist aber, wie bereits erwähnt, nicht der primäre Kaufgrund.

_________________
Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen.
Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.
-Bruce Lee-


www.orange-point.info
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ZickenfahrerOffline
Asphaltcowboy
Avatar

Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge insgesamt: 56
Adv. 1190R, Bj.13
 →  73.000 km
Honda CB250RS, Bj.80; Moto Guzzi Breva 750, Bj.03,
 →  67.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 30. Aug 2017, 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

nachdem ich just letzte Woche eine 1090R als Ersatzmaschine für meine 13er 1190R ein paar Stunden testen durfte, kann ich auch einen Vergleich beitragen..

Motor:
War positiv überrascht, das man die geringere Leistung tatsächlich kaum registriert. Was fehlt, ist das brachiale anreissen der 1190R oberhalb 6000/min, aber bis dahin kein nennenswerter Unterschied. bei der Laufkultur und im Ansprechverhalten allerdings auch nicht - scheint so als ob meine 1190er ein sehr gut abgestimmtes Exemplar ist

Zu den diskutierten Leistungswerten:
Ich habe jetzt schon einige Diagramme zur 1190R gesehen, keines war unter 140PS, meist knapp drüber. Im Gedächtnis blieb mir der Motorrad-Langstreckentest, bei dem sich die 1190er innerhalb der 50.000km von 141PS auf 150PS gesteigert hat. Da sich auch die Fahrleistungswerte entsprechend verbessert hatten, sehe ich keinen Grund diese Messungen anzuzweifeln.

Was mir beim genauen Ansehen der 1090er im Vergleich zu meiner 1190er (Bj.13 mit einigen Updates) noch auffiel:
- Einfache Bremshandpumpe vs. Radialpumpe
- kein Kurven-ABS
- keine Öltemperaturanzeige
- keine Reifendruckanzeige
- Gepäckbrücke nur rudimentär vorhanden
- Maske und Maskenspoiler durchgefärbt statt lackiert
- Kofferhalter nicht schwingungsentkoppelt (bei der 1190er glaube ich Serie ab 2016?)
- kein Hauptständer

Muss jeder selber wissen, wie wichtig ihm diese Ausstattungsmerkmale sind, mir persönlich würden bei einem Umstieg zumindest ein paar davon fehlen...

Verbesserungen habe ich im Vergleich zur 1190er keine entdeckt. Ah doch: Der Fernlichtschalter ist kürzer und dürfte für weniger Fehlbedienungen mit dicken Handschuhen führen

Grüße Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
MontiOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge insgesamt: 235
KTM 1090 Adv R 2017
KTM 690 Enduro R 2016

BeitragVerfasst am : So, 3. Dez 2017, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Verspäteter Dank für die vielen Ratschläge. Die Marktlage hat es entschieden.

Ich habe einer 1090 Adv R das Ja-Wort gegebenen. Vorführer mit 600 km zu sehr ordentlichem Preis und sehr ordentliche Inzahlungnahme meiner 990er.

Heizgriffe kriege ich noch dran gebaut ... und worauf ich mit extra-freue: Kettenöler!

Als Winterblueskompensation baue ich später noch Kofferträger, Motorschutz und Hauptständer an.

Wenn alles klappt, steht sie in einer Woche im Stall.

Nun denn, weiter geht’s mit LC8! wub


Servus, Monti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OutdoorerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 22.01.2011
Beiträge insgesamt: 1715
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : So, 3. Dez 2017, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Gratulation zu dem geilen Bock Mr. Green wub und allzeit genug Schotter und den Pellen!

Gruß
Marco

_________________
Es besteht keine Indikation für eine gesteigerte Infiltration des Manuskipts mit Lexemen nicht-nativer Provenienz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kretabikerOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge insgesamt: 5930
KTM 1190 ADV "R"
 →  83.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 4. Dez 2017, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

kretabiker @ Di, 29. Aug 2017, 18:07 hat folgendes geschrieben:
....................................
Nicht sicher bin ich mir mit dem Federbein. Ich glaube gehört zu haben, dass das Federbein nicht identisch ist......sprich, verbessert wurde. Nachfragen!
.....................


Mittlerweile weiß ich, das die Federung anders ist als bei der 1190ig "R". Stärkere Gabelfedern und ein komplett neues Federbein. Ein extra Dämpferkolben für den letzten Bereich der Einfederung.......damit wird ein Durchschlagen erschwert.
Kann man aus einigen youtube Videos erfahren.


@Monti:
Viel Glück und Spaß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv 1190 - Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1751s ][ Queries: 35 (0.0657s) ]