forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Wenns einen Monat steht geht nur noch 1 Zylinder

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> SM - Technik Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
950SM-HeizerOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 05.07.2017
Beiträge insgesamt: 2
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  15.000 km
Yamaha R1 RN04
 →  55.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 5. Jul 2017, 21:59    Titel: Wenns einen Monat steht geht nur noch 1 Zylinder Antworten mit Zitat

Hi,
ich hab ne Frage zu meiner 950'er SM.
Vorgeschichte...
Vor zwei Jahren gings los das nach ca. 100km (ca. Halber Tank)
das Motorrad einfach ausgeht.
(2 min warten, Tank Aufmachen, bisserl rumwackeln..)
Dann wieder anlassen und kiste fährt wieder... (Ist mir so ca. 5x passiert)

War dann beim Händler Vergaser komplett gereinigt. Seit dem ist es mir
nicht mehr passeirt.

Leider komm ich nicht mehr so oft zum biken darum steht die Kiste
länger.
Nun war es vor dem Winter so. Wollte Sie anlassen und sie läuft nur noch auf einem Zylinder.
Händer hat sie wieder abgeholt. Angeblich noch mal vergaser komplett
zerlegt und gereinigt. Er meinte auch ich soll den Vergaser leer laufen lassen wenn sie länger steht.

Danach ging sie auch wieder. (Es war nur vermehrt das sie im
Schiebebetrieb von 3000-2000 vermehrt fehlzündungen hatte.
(Sound mässig ok Very Happy )

Nun was soll ich sagen. Sie stand wieder einen Monat.
(Mit leeren Vergaser. Hab sie vorher leerlaufen lassen)
Das gleiche Spiel wacko

Also Anlassen geht (Auf einem Zylinder).
Dreht auch hoch aber ohne Leistung.
Und das Beste ist wenn ich den Choke ganz rein mache geht auch der
zweite Zylinder an. (Aber nur solange choke drinnen ist. Selbst Warm)

Nun zur Frage... Hat jemand einen Tipp? Question
Der Händler hat mich schon gefragt "Und was soll ich da jetzt machen?"

MfG
B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
dapOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge insgesamt: 550
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  111.000 km
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 5. Jul 2017, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

nur ne Idee: Tankentlüftung verstopft?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
to.weOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beiträge insgesamt: 1936
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  58.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  17.000 km
KTM LC4 Adv 640, 2003
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 5. Jul 2017, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Benzinpumpe Wink
_________________
Gruß
to.we
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Scott-yOffline
Sahararider
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge insgesamt: 1009
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  55.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 5. Jul 2017, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Der erste Teil klingt nach einer nicht funktionierenden Tankentlüftung. Wenn mich nicht alles täuscht ist die beider SM im Tankdeckel. Deckel zu und dann in das Schlauchende reinzustellen wenn der Deckel verschlossen ist..

Fehlzündungen im Schiebebetrieb sind u.U. Normal. Sie nehmen zu mit veränderten Ventilspiel ,oder wie bei mir mit zu langen (altem) Steuerketten . Geht aber meist so bei 50 000km los.

_________________
GO!!!!!!!!!! in ,,Rapsöl"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
edefaulerOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge insgesamt: 635
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  45.000 km
KTM Duke 1

BeitragVerfasst am : Do, 6. Jul 2017, 5:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn der 2. Zylinder erst durch Choke mitläuft dann hat sich wohl die Leerlaufdüse zugesetzt.

Fehlzündungen haben meistens was mit nicht passender Bedüsung zu tun oder verstellte Steuerzeiten.
Benzinpumpe kann es nicht sein, da sie ja läuft.

Gruss

Norbert

_________________
Dukeclassics
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
TimoyzfOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge insgesamt: 525
1190R 2014, Yamaha R1/RN12
1290 SDR 2017

BeitragVerfasst am : Do, 6. Jul 2017, 6:22    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
die Fehlzündungen können auch daher rühren das die Vergaser nicht mehr gescheit syncronisiert sind.............oder irgendwo Falschluft ziehen.......schütte mal Vergaserreiniger in den Tank, vielleicht hilft es ja bei Dir.
Gruß

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Angstnippelbeschneider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 791
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  8.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 6. Jul 2017, 7:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Anlaufen auf nur einem Zylinder nach längerer Standzeit, Anspringen des 2.Zylinders nach Ziehen des Choke, Magerpatschen im Schiebebetrieb (also keine echten Fehlzündungen): alles gut erklärbar durch wiederholt sich zusetzende Leerlaufdüse(n)! Dein - sattsam in der Werkstattpraxis bekanntes - Problem ist m.E. die Spritalterung bei längeren Standzeiten. Wobei "lang" nicht allzu lang sein muß - schon vier bis sechs Wochen Standzeit können kritisch werden, je nach Spritqualität, Biospritgehalt und Außentemperaturen... Das Benzol verflüchtigt sich, das Benzin wird schwerer entzündbar. Dazu bilden sich mit der Zeit Zersetzungsprodukte im Benzin, besonders da, wo es gut belüftet ist (Schwimmerkammer der Vergaser, Tank). Diese setzen dann insbesondere die Leerlaufdüsen zu. Die Vergaser leerlaufen zu lassen ist schonmal gut, reicht aber nicht aus, wie Du ja feststellst. Also jetzt mal der Reihe nach:
1. Nochmal Vergaser reinigen. Ultraschall reicht meistens nicht. Mindestens die Leerlaufdüsen ausbauen und diese zusätzlich mechanisch säubern.
2. Ventilspiel prüfen, falls die letzte Überprüfung schon länger zurückliegt. Sollte deine SM tatsächlich so wenig gelaufen sein wie angegeben: anfangs - also bei 1tsd, 15tsd und 30tsd km - muß man das Ventilspiel an der 950er schonmal korrigieren, ab da bleibt es normalerweise recht stabil.
3. Bei dieser Gelegenheit gleich neue Zündkerzen einbauen, denn die alten sind durch die Probleme beim Start und Motorlauf sicher angegriffen.
4. So, jetzt der entscheidende Punkt: Fuelstabilizer verwenden!!
Wenn Du die SM nach der Tour abstellst und voraussichtlich für mindestens 4-6 Wochen nicht mehr zum Fahren kommen wirst, dann gilt folgendes Abstellprozedere:
1. Restmenge Sprit im Tank schätzen und entsprechend Fuelstabilizer zugeben. Das ist der allererste Schritt, damit der Stabilisator gleich auch in die Vergaser gelangt.
2. Benzinhahn schließen.
3. Sicherung der Benzinpumpe ziehen (damit sie nicht unnötig trocken läuft).
4. Motor starten und im Leerlauf tuckern lassen, bis er von alleine ausgeht. Optimal wird die Leerung der Schwimmerkammern, wenn dabei die SM senkrecht steht.
5. Sicherung wieder einsetzen. Der Benzinhahn bleibt geschlossen.
So übersteht die LC8 auch eine mehrmonatige Standzeit. Jetzt noch ein Ctek-Ladegerät im Frischhaltemodus an die Batterie klemmen, und es sollte keine Probleme mehr geben.
Was ich verwende: https://produkte.liqui-moly.biz/benzin-stabilisator.html
Außerdem tanke ich für die letzte Tour vor einer längeren Standzeit Super 98, wegen der besseren Benzinqualität und vor allem wegen des i.d.R. geringeren Gehalts an Biosprit.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
950SM-HeizerOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 05.07.2017
Beiträge insgesamt: 2
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  15.000 km
Yamaha R1 RN04
 →  55.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 6. Jul 2017, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Tipps...

Werds mal mit dem Vergaserreiniger probieren...
(Wurde erst im März gemacht. Und seit dem erst 3x Tanken gewesen...)
Wenns was wird gibts noch den Fuel Stabilizer Wink

Was mich nur wundert ist das nur meine KTM das Problem hat.
Meine 17 Jahre alte R1 die ja die gleichen (Abwechselnd) Monats Pausen hat,
zickt nicht so rum Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
to.weOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beiträge insgesamt: 1936
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  58.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  17.000 km
KTM LC4 Adv 640, 2003
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 6. Jul 2017, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

edefauler @ Do, 6. Jul 2017, 5:59 hat folgendes geschrieben:

Benzinpumpe kann es nicht sein, da sie ja läuft.


So dachte ich Anfangs auch....habe das Gegenteil schon zweimal bei 950ern erlebt, Benzinpumpe förderte einfach (z.T. in Abhängigkeit vom Füllstand der Tanks) zuwenig. Gegenprobe war Test mit Fallbenzin.

_________________
Gruß
to.we
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> SM - Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1611s ][ Queries: 33 (0.0861s) ]