forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Neues Öl (Öle) von Liqui Moly & Spezifikationen Öl allge

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Wartung/Pflege Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 21. Mai 2014, 7:44    Titel: Neues Öl (Öle) von Liqui Moly & Spezifikationen Öl allge Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

die Tage hat Liqui Moly das hauseigene Sortiment für Motorrad Öle erneuert.

Interessant für mich (uns) ist sicherlich das Motorbike 4T Synth 10W-50 Offroad Race Öl. Im Internet erhältlich um die 13 Ocken pro Liter.

Bei der 1000sten Recherche zu den Spezifikationen habe ich mir mal die API Codierung angesehen und bei Motorex endlich mal eine vernünftige Liste gefunden:

API Klassifikation für Benzinmotoren:
Kategorie Status Beschreibung
SN Seit Oktober 2010 für Fahrzeuge ab 2011 und älter. Höhere Anforderung gegen Ablagerungen am Kolben bei Hochtemperatur, bessere Kontrolle gegenüber Schlammbildung und Dichtungsverträglichkeit. API SN mit (Recource Conserving) erfüllt ILSAC GF-5 in Bezug auf Kraftstoffeinsparung, Schutz des Turboladers, der modernen Abgasnachbehandlungssysteme und Schutz der Funktion des ganzen Motors beim Einsatz von Kraftstoff-Ethanol-Gemisch bis E85.
SM Aktuell Für Motoren ab 2005. API SM Oele zeichnen sich durch einen verbesserten Oxidationsschutz, geringere Ablagerungs-Neigung, besseren Verschleissschutz und höhere treibstoffsparende Eigenschaften aus.
SL Aktuell Für Motoren ab Jahrgang 2001.
SJ Aktuell Für Motoren ab Jahrgang 1997.
SH Veraltet 1994. Nur Änderungen bei Motortests.
SG Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1989.
SF Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1980.
SE Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1972.
SD Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1968.
SC Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1964.
SB Veraltet Minimale Verschleissschutzanforderungen.
SA Veraltet Keine Performence Anforderungen. Nicht addivierte Mineralöele.

Vorsichtig sollte man also sein in ein älteres Mopped API SN oder neuer zu verwenden, nicht das ich glaube, das gleich der Motor Hops geht, aber die neuen Motoren sind eben mit moderneren Legierungen aufgebaut; Speziell KTM mit den Hochleistungsmotoren sind so aufgebaut. Ich denke der Verschleiß könnte bei alten Motoren höher sein.

Als Ergänzung hier noch einmal die SAE Tabelle zur Erklärung was das im Zusammenhang bedeutet (mehr dazu und sehr interessantes zu Ölen findet man in Wikipedia, wirklich fundierter Artikel).

Bei der Benennung von Mehrbereichsölen wird immer zuerst die geringste Viskosität (Niedrigtemperatur-Viskosität) genannt und dann, nach einem Bindestrich (der als „bis“ verstanden werden soll, aber in der Regel nicht mit ausgesprochen wird), die höchste Viskosität (Hochtemperatur-Viskosität). Diese Öle müssen die Anforderungen der SAE J300 beider Viskositätsklassen erfüllen. Beispiele:

Mehrbereichsöl Niedrigtemperatur-Viskosität Hochtemperatur-Viskosität
SAE 0W-40 SAE 0W SAE 40
SAE 10W-60 SAE 10W SAE 60
SAE 20W-60 SAE 20W SAE 60
SAE 15W-40 SAE 15W SAE 40
SAE 20W-50 SAE 20W SAE 50

Somit wird schon klar warum wir in den Kisten im Hochtemp Bereich mind. 50 benötigen.

In der weiteren Erläuterung des Artikels wird dann auch klar das je höher die Spanne zwischen Niedrigtemp Bereich und Hochtemp Bereich liegt, desto schneller verschleißt das Öl, sprich es verliert an Viskosität. Z. B. beim Polo Vollsynth. Öl SAE 5W-50 ist der Verschleiß höher als bei einem 15W-50. Damit stellt sich die Frage, ob man dann an richtiger Stelle gespart hat.

Die JASO Norm ist noch so eine Komponente, welche aber aus meiner Sicht nicht viel aussagt:

JASO-Spezifikation

Diese japanische Organisation JASO (Japanese Automotive Standards Organization) gibt ebenfalls eigene Öl-Spezifikationen heraus. Wichtig sind die JASO-Spezifikationen für Zweitaktöle und die JASO-Spezifikation T 903 aus 1999. In dieser werden – aufbauend auf den API/ACEA-Spezifikationen – bestimmte Anforderungen für Otto-Viertakt-Motorradmotoren geprüft. Alle nach JASO T 903 geprüften Motorradöle müssen spezielle Schmierstoffeigenschaften erfüllen, die für Motorradmotoren mit integriertem Getriebe wichtig sind. Besonderes Augenmerk legt diese Prüfung auf Schergefälle (HTHS-Viskosität), Scher-, Verdampfungs- und Viskositätsstabilität bei hohen Temperaturen. Darüber hinaus werden spezielle Reibwertanforderungen geprüft, um festzustellen, welches Öl für Ölbadkupplungen geeignet ist. Danach bezeichnet die Klasse

JASO MA Öle mit hohem Reibwert, die für Ölbadkupplungen empfohlen werden und
JASO MB Öle mit niedrigem Reibwert, die für Ölbadkupplungen eher nicht eingesetzt werden sollten.

Klasse/Norm Bemerkung
JASO (T904) MA Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MA1 Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MA2 Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MB Motorradöl, 4-Takt-Motoren mit Trockenkupplung bzw. separat geschmiertem Getriebe

Ich möchte hier jetzt nicht mit Euch in eine Grundsatzdiskussion verfallen, jeder hat so seine eigene Philosophie mit dem Öl. Selbst die Hersteller geben z.T, unterschiedliche Auskünfte. Ich denke das große Problem ist die Vielfalt an Motoren und Ansprüchen. Im Grunde genommen müsste die Hersteller der Moppeds für jedes Modell ein eigenes Öl mit entsprechenden Versuchen, "bauen" lassen. Das wird wohl nie geschehen, die Kosten würden vermutlich zu hoch werden.

Nein, ich stelle dies hier rein, damit man einfach ein paar grundsätzliche Infos zu Ölen gewinnt. Welches man nun persönlich bevorzugt muss man am Ende dann selbst entscheiden.



LM 10w-50.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  65.46 KB
 Angeschaut:  1337 mal

LM 10w-50.jpg



_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
froschiOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge insgesamt: 3401
KTM LC8 Adv 950, 2004
KTM SXC 625

BeitragVerfasst am : Mi, 21. Mai 2014, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat



wenn du das noch´n bisserl komprimierst, Titel anders, könnt man das in´s Knowledge einstellen

_________________
The difference between Men and Boy´s, is the Price of their Toy´s
Mädchen werden erwachsen, Jungs werden nur grösser Wink
der Tod macht mir keine Angst,nur das sterben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge insgesamt: 14033
Wohnort: Berlin
Alter: 5
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  16.000 km
EXC 450
 →  49.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 21. Mai 2014, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Dann nehme ich für die nächsten 50.000km einfach mal nur 60er ...

Man der LC 8 Motor hat keine öltempiprobleme ,deshalb wurde das projekt ölkühler auch eingestampft.
Gut salatöl von Aldi führt zu Steuerkettenriss aber ansonsten kann man alles vollsynthetische reinkippenund das Getriebe zerhackt das früher oder später in 5er Wink

_________________
...arbeite weiter an der Verunstaltung einer LC 8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 22. Mai 2014, 8:13    Titel: Antworten mit Zitat

froschi @ Mi, 21. Mai 2014, 16:43 hat folgendes geschrieben:


wenn du das noch´n bisserl komprimierst, Titel anders, könnt man das in´s Knowledge einstellen


...ist drin; allerdings wurde es nicht weniger :-)

_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
dapOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge insgesamt: 555
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  111.000 km
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 22. Mai 2014, 9:19    Titel: Antworten mit Zitat



Sehr witzig, dass Du das Liquimoly empfiehlst - hab erst Deinen KB Artikel gelesen, dann die Links unten recherchiert, weils mich gleich mal interessiert wie das Liquimoly im Vergleich abschneidet zum hochgepriesenen "Megawerbeetat-producplacmentseuche-Motorex".

Dann erst hab ich den Thread hier gesehen...

http://www.liqui-moly.de/liquimoly/mediendb.nsf/gf ....... T%20SAE%2010W-50.pdf

Motorex versteckt die specs ganz schön - warum? ;-)
http://www.motorexitalia.it/mainwebsite_html/motor ....... ynt4t_5w40_10w50.pdf

hihi

schönen Tach und danke für Deine Arbeit!

Bestätigt mich, weil ich schon immer das Liquimoly von umme Ecke aus dem Laden nehme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 22. Mai 2014, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi dap...

nun ja ich kann mir nicht helfen, aber ich war von Anfang an kein Freund der Motorex Plörre. Ich weiß nicht warum. Die Schweizer bauen ja ansonsten klasse Zeug (Enduristan, Toblerone, Schweizer Messer....)

Vielleicht weil es teuer ist, vielleicht weil es das Zeug nicht an jeder Ecke gibt.

Ich meine LM fährt nun ja eine echt neue Schiene nachdem die Motorradfahrer eher so nebenher bedient wurden.

Ich habs überprüft: Wenn man die Spezifikationen des bisherigen 15w-50 von LM ansieht und vergleicht mit dem neuen Cross oder Street, dann gibt es tatsächlich Änderungen und nicht bloß ein neues schickes Etikett. Der Viskositätsindex ist beim neuen z:b. höher...

Aber wie schon in der KB beschrieben...jeder nach seinem Gusto..Mir ist LM jedenfalls sympatischer. Vielleicht auch weils aus Schwaben ist :-)

_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BruggmaOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge insgesamt: 7071
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  78.000 km
Honda CB550 Sport 03. 77 (Baustelle)

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Mai 2014, 4:17    Titel: Beitrag in der Knowledg Base Antworten mit Zitat

Beitrag in der Knowledg Base
Zitat:
Es ist aber allemal besser ein Autoöl zu nutzen als mit zu niedrigen Ölstand zu fahren!

Das wage ich zu bezweifeln, bei BMW stimmt das sicher, bei unsere
Nasssumpfkupplung sicher nicht. Nur ein Beispiel von 100erten Beiträgen

_________________
Peter

www.bbshome.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Mai 2014, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

.... Bevor ich trocken fahre kipp ich autoöl rein und fahr eben Vorsicht weiter bis es wieder ordentlich Öl gibt. In manchen Gegenden gibt's schlichtweg kein Mopped Öl. So hatte ich das gemeint. Ich hatte die Situation bereits. 200 km war kein Thema mit Auto Plörre zu fahren.
_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
to.weOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beiträge insgesamt: 1944
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  58.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  17.000 km
KTM LC4 Adv 640, 2003
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Mai 2014, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

LC8Skully @ Sa, 24. Mai 2014, 20:34 hat folgendes geschrieben:
.... Bevor ich trocken fahre kipp ich autoöl rein und fahr eben Vorsicht weiter bis es wieder ordentlich Öl gibt. In manchen Gegenden gibt's schlichtweg kein Mopped Öl. So hatte ich das gemeint. Ich hatte die Situation bereits. 200 km war kein Thema mit Auto Plörre zu fahren.


dem Motor tut das nichts - besser als mit zuwenig Öl, es kann (eigentlich wird) zu Kupplungsrutschen führen.
Besser einen Satz Reibscheiben riskieren als den Motor an sich..... Wink

_________________
Gruß
to.we
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 26. Mai 2014, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal etwas zur Viskosiät und Öl überhaupt...

Im HD Forum gibts einen Spezl der hat mal gleich richtig recheriert. Schaut selbst:

http://g-homeserver.com/harley-davidson/118-harley ....... ell-fuchs-motul.html


Hinweis für die Kathies XXw-60 Öl ist m.E. gar nichts für unsere klimatischen Bedingungen; Die 60 Viskosität ist wie Honig und erreicht erstmal bei 80 Grad seine Eigenschaften. Also mein RR Fühler zeigt mir auch im Stadtverkehr max 110 Grad Öltemp. Oder anders gesagt, draußen aufm Land sind es manchmal nur 80 Grad. Also wer nicht nur im Hochsommer fährt <28 Grad Außentemp. bzw. ständig an der Leistungsgrenze düst, dem ist das 60er Öl nicht zu raten....

_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
zak0rOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge insgesamt: 410
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  20.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  12.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 19. Jun 2014, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

LC8Skully @ Mo, 26. Mai 2014, 14:41 hat folgendes geschrieben:
Nochmal etwas zur Viskosiät und Öl überhaupt...

Im HD Forum gibts einen Spezl der hat mal gleich richtig recheriert. Schaut selbst:

http://g-homeserver.com/harley-davidson/118-harley ....... ell-fuchs-motul.html


Hinweis für die Kathies XXw-60 Öl ist m.E. gar nichts für unsere klimatischen Bedingungen; Die 60 Viskosität ist wie Honig und erreicht erstmal bei 80 Grad seine Eigenschaften. Also mein RR Fühler zeigt mir auch im Stadtverkehr max 110 Grad Öltemp. Oder anders gesagt, draußen aufm Land sind es manchmal nur 80 Grad. Also wer nicht nur im Hochsommer fährt <28 Grad Außentemp. bzw. ständig an der Leistungsgrenze düst, dem ist das 60er Öl nicht zu raten....


Die Harleys mit Technik der 40er Jahre und Anwendungsprofil RumtatataEisdiele kannst du nicht mit einem Rally-Rennmotor aus dem Jahre 2000 vergleichen. Unabhängig davon ist bei einem XW-X Öl die erste Zahl die Angabe der Viskosität in kaltem Zustand, daher kannst du nicht sagen ein 60er wäre wie Honig. Ein 10W-60 ist nicht anders wie ein 10W-40 in kaltem Zustand, dafür hat es bei 100° wesentlich mehr Reserve.
Bei den im Jahr 2014 verfügbaren Ölqualitäten gibt es wenig Grund eine geringere Spezifikation zu nehmen, schliesslich ist das im Gesamtkostenrahmen einer LC8 vernachlässigbar, die 50e fürs Öl im Jahr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 21. Jun 2014, 8:57    Titel: Antworten mit Zitat

zak0r @ Do, 19. Jun 2014, 16:06 hat folgendes geschrieben:
LC8Skully @ Mo, 26. Mai 2014, 14:41 hat folgendes geschrieben:
Nochmal etwas zur Viskosiät und Öl überhaupt...

Im HD Forum gibts einen Spezl der hat mal gleich richtig recheriert. Schaut selbst:

http://g-homeserver.com/harley-davidson/118-harley ....... ell-fuchs-motul.html


Hinweis für die Kathies XXw-60 Öl ist m.E. gar nichts für unsere klimatischen Bedingungen; Die 60 Viskosität ist wie Honig und erreicht erstmal bei 80 Grad seine Eigenschaften. Also mein RR Fühler zeigt mir auch im Stadtverkehr max 110 Grad Öltemp. Oder anders gesagt, draußen aufm Land sind es manchmal nur 80 Grad. Also wer nicht nur im Hochsommer fährt <28 Grad Außentemp. bzw. ständig an der Leistungsgrenze düst, dem ist das 60er Öl nicht zu raten....


Die Harleys mit Technik der 40er Jahre und Anwendungsprofil RumtatataEisdiele kannst du nicht mit einem Rally-Rennmotor aus dem Jahre 2000 vergleichen. Unabhängig davon ist bei einem XW-X Öl die erste Zahl die Angabe der Viskosität in kaltem Zustand, daher kannst du nicht sagen ein 60er wäre wie Honig. Ein 10W-60 ist nicht anders wie ein 10W-40 in kaltem Zustand, dafür hat es bei 100° wesentlich mehr Reserve.
Bei den im Jahr 2014 verfügbaren Ölqualitäten gibt es wenig Grund eine geringere Spezifikation zu nehmen, schliesslich ist das im Gesamtkostenrahmen einer LC8 vernachlässigbar, die 50e fürs Öl im Jahr.


Du scheinst da etwas anderes verstanden zu haben, denn ich bin ja deiner Meinung. Allerdings solltest du dir den Link zu HD mal genauer ansehen, da geht es nicht primär um HD sondern um Öl und das ist schon ziemlich wissenschaftlich. Ob das dann hilft, muss jeder selbst entscheiden.
Grundsätzlich bin ich mit der Spezifikation welche KTM vorgibt dacor.
Allerdings nicht um jeden Preis wie die teure Motorex Suppe. Ob 50 Euro pro Jahr für Öl vernachlässigbar sind oder nicht musst du schon jedem selbst überlassen. Im Rahmen einer Inspektion welche sich KTM gut bezahlen lässt, kann das schon ein Faktor sein.

Das wissen nun wohl bereits alle Leser das die erste Zahl vor dem w für die Viskosität bei kalten Temperaturen und dem Kaltstart steht. Die hintere den Bereich für den warmen Motor. Nur sage ich, solange man sich in EU bewegt und und keine Wettbewerbe fährt, ist ein 60er Öl nicht nötig.
Mein Erkenntnisse sind nun dahingehend gereift, das je höher die Spreizung zwischen erster und letzter Spezifikation ist, desto so schneller verliert das Öl bzw die Additive die Eigenschaften und die Suppe reduziert sich auf die Basis Eigenschaften des Grundöls.
D.h. ein 5w50er verliert seine Eigenschaften schneller als ein 15w50er. Der Motor geht zwar nicht gleich hopps, aber er dürfte schneller verschleißen.

Ich bin nun beim 10w50er angekommen, da meine Kathie gerade beim Klarstart gerne mal zickt ..Stichwort Kupplungsrattern. Beim 15w50 ist es noch stärker. Das 5w50er verschleißt dagegen zu schnell.

Wie bereits erwähnt, jeder hat so seine eigene Philosophie zum Öl. Ich wollte nur einmal versuchen etwas Licht in die Spezifikationen zu bringen, welche sich nun fast jährlich andern.

_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HorrMOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 06.04.2015
Beiträge insgesamt: 3

BeitragVerfasst am : So, 17. Mai 2015, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Arg, habe gerade einen Thread zum neuen Liqui Moly Enduro Öl erstellt und nun diesen gesehen.

Spricht etwas gegen die Nutzung des LMs bei einer 09er Adv?

Danke und Gruß
HorrM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 328
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. Mai 2015, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Aus meiner Sicht nicht. Hab aber eine 03er.

Schau in deine Betriebsanleitung nach den Spezifikationen und geh dann hoch auf den ersten Artikel in diesem Fred. Dann siehste ob es passt.

Ich hatte bisher keine Probleme mit LM.

_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
WaltermoOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 14.05.2016
Beiträge insgesamt: 19

BeitragVerfasst am : Mo, 16. Mai 2016, 5:31    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade Ölwechsel gemacht und vorher auch hier geschaut...Sehr guter Fred, aber ich bin ehrlich gesagt überfragt, was der Wirbel um LM eigentlich soll. Wer gern mehr für sein "Additiv" zahlt, soll es halt kaufen.
LM ist ja keine Raffinerie und kauft die fertig raffinierten Grundöle auch nur ein. Dann setzen die ihre Additive zu wie z.B. , MoS2, also Liquides Molybdän disulfid (oder so), was denen die Namensidee gab, und anderen Kram und verkaufen das entsprechend teuer.
Das gleiche bei Castrol, Valvoline und anderen Nicht Rohöl Raffinerien.
Damals war Mos2 der Hit, nur heute hat es halt jeder Ölhersteller drin. Und besseres, ich glaube, wenn wir Motoröl aus den 60er Jahren einfüllen würden, kämen wir nicht weit.
Ich richte mich immer nach Markt und Hersteller Angaben und kaufe das was empfohlen wird. Meist Castrol, Valvoline und seit neuestem sogar Petronas Produkte, die immer noch recht preiswert sind. (Trotz Formel 1 Geld rauswerfen Sponsoring) Dann kaufe ich das auch noch beim Auto Online Händler wie https://www.autoteile-meile.at statt dem Motorradladen und spare noch mal eine Haufen Geld.
(Das hat jetzt nichts mit meiner unterschwelligen Aversion gegen Händler zu tun. Die sind eben einfach teuer da)

Wie bereits gesagt, der Markenname ist nicht sooo wichtig für mich, nur eine Marke sollte es schon sein. Und da kann man, wenn die Qualifikation stimmt, meiner Meinung nach auch am Preis orientieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Wartung/Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.2138s ][ Queries: 43 (0.0426s) ]