forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Ausrichtung Hinterrad beim Kettenspannen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Wartung/Pflege Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
struppiOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.10.2012
Beiträge insgesamt: 160
KTM LC8 Adv 950 S, 2004
 →  50.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 7. Jul 2014, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte bei meiner alten Else mal dieses Problem. Habe einen Heli-Coil-Einsatz reingemacht, das hat dann für die Ewigkeit gehalten. Seither setze ich die Schrauben aber bei jedem Radwechsel mit Kupferpaste ein und hatte nie wieder Schwierigkeiten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
hakimOffline
Fußrastenkratzer
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 962
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  12.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 7. Jul 2014, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die abgedrehte Kettenspannerschraube kann man so nicht lassen. Der Kettenzug ist enorm, er wird von den beiden Gleitstücken aufgenommen und größtenteils über die Spannerschrauben in die Schwingenholme geleitet. Du müßtest die Achsenmutter sehr hart anknallen ... und die ist auch nur aus Alu. Kritisch war es nach meiner Ansicht, der Schwinge überhaupt Wärme zuzuführen. Alu verliert so schnell an Festigkeit, was gerade bei einer Schwinge eminent wichtig ist. Vielleicht hast Du es ja so probiert, aber ich löse eine blockierte Kettenspannerschraube wie folgt: WD40 oder Ballistol oder ein spezielles Schraubenlöser-Spray draufsprühen, lange einwirken lassen. Dann Schraube vorsichtig etwas rein oder rausdrehen, so wie es halt geht und wenn es auch nur ein viertel Gewindegang ist. Wieder Sprayen, einwirken lassen und erneut etwas hin und her drehen. Mit jedem Durchgang kommt man etwas weiter, bis die Schraube draußen ist. Zuviel Drehmoment führt nur dazu, daß das Alugewinde an der Schraube hängen bleibt. Innengewinde nachschneiden, um es von der Korrosion zu befreien. Schraubengewinde gut sauber bürsten, bzw. neu machen. Das Ganze lieber mit Keramikpaste anstatt wie gewohnt mit Kupferpaste montieren. Keramik ist neutral und trennt das Alu vom Stahl, während man mit Kupferpaste ein drittes Metall dazubringt, was auf Dauer die Kontaktkorrosion wieder fördert. OK, besser als die Schraube trocken einzusetzen, aber das Mittel der Wahl ist Keramikpaste (wie auch an Auspuffverschraubungen, davon hatten wir es doch gerade...). Wichtig: prüfen, ob nicht Wasser in der Schwinge ist, was die Korrosion gefördert hat! Oft wird am linken Schwingenholm der Gummistopfen undicht, der das Montageloch für die untere Federbeinschraube abdeckt.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1861
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 7. Jul 2014, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

danke für deine qualifizierte Antwort. Ja das ich was machen muss denke ich mir auch zwecks KraftÜbertragung.
Tja mit WD40 und vor und zurück hatte ich es probiert. Die 990 hat an dem rechten Schwingarm, den es betrifft auch zwei Löcher für die Halterung vom ABS Kabel. Durch diese Löcher hatte ich sogar von hinten an die schraube mit WD gesprüt. Aber nix tat sich nach Richtung außen. Dann haltmit Wärme.
Naja ich nehme mich nachher nochmal der Sache an.

grüße!

_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kretabikerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge insgesamt: 6048

BeitragVerfasst am : Mo, 7. Jul 2014, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Squisher:

http://forum.lc8.info/viewtopic.php?t=29168
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1861
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 8. Jul 2014, 8:00    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Jungs, danke für den moralischen Beistand, aber die abgerissene Schraube muss raus.

Will mit einem Linksausdreher (auch samt abenteuerlicher Verlängerung, bestehend aus 1/4" Knarrenverlängerung und daran das Windeisen) versuchen die Schraube rauszuholen aber ich muss mir erst nen entsprechenden Bohrer kaufen der lang genug ist. Mit den üblichen Bohrern kommt man nicht bei da zu kurz. Oder ich schweiss mir wieder ne Mutter an die Schraube dran Rolling Eyes

Heli Coil liegt auch schon parat..

_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ZweitmotorradOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 12.03.2010
Beiträge insgesamt: 1659
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  24.000 km
KTM LC8 Adv 1190 R, 2015
 →  2.000 km
GasGas TXT pro 280
 →  2.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 8. Jul 2014, 9:22    Titel: Antworten mit Zitat

Mutter dranschweißen ist besser als Ausdreher. Ich kenne es nur so, dass die Dinger abreißen. Dann hast Du aber Werkzeugstahl in der Schraube. Das macht zum Ausbohren richtig Spaß. Die Ausdreher taugen eigentlich nur, wenn der Schrauebnkopf vernudelt ist, die Schraube aber eigentlich leicht rauszudrehen wäre. Bei festsitzenden Schrauben rate ich davon ab.
_________________
Gruß, Zweitmotorrad
Teuer ist, wenn´s mir nicht gefällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hajo.bOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.06.2010
Beiträge insgesamt: 534
KTM LC8 Adv 990, 2009
 →  32.000 km
Thai Honda Innova ANF 125i
 →  12.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 8. Jul 2014, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zweitmotorrad @ Di, 8. Jul 2014, 9:22 hat folgendes geschrieben:
Mutter dranschweißen ist besser als Ausdreher. Ich kenne es nur so, dass die Dinger abreißen. ...

Kenne ich auch so'n Fall. Schraube mit abgebrochenem Linksausdreher von einer Bremsscheibenbefestigung an einer Africa Twin ging dann nur im Elektroerrodierverfahren heraus ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 661
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 8. Jul 2014, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

hajo.b @ Di, 8. Jul 2014, 14:37 hat folgendes geschrieben:
Zweitmotorrad @ Di, 8. Jul 2014, 9:22 hat folgendes geschrieben:
Mutter dranschweißen ist besser als Ausdreher. Ich kenne es nur so, dass die Dinger abreißen. ...

Kenne ich auch so'n Fall. Schraube mit abgebrochenem Linksausdreher von einer Bremsscheibenbefestigung an einer Africa Twin ging dann nur im Elektroerrodierverfahren heraus ...


Laughing könnte ich gewesen sein.
Der Senkerodierer hat es gerettet.
Danach immer alle relevanten Schraubengewinde mit Castrol Optimol Paste TA eingeschmiert und nie wieder Probleme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Wartung/Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1558s ][ Queries: 32 (0.0729s) ]