forum.LC8.info :: Ölschlauchwaage
Autor froschi Datum Mo, 4. Okt 2010, 16:31 Aufrufe 18388

Beschreibung Selbstbau einer Ölschlauchwaage zu Synchronisation

Ölschlauchwaage 

Anleitung stammt von Brillus, habe dies mal hierherkopiert da ich finde das gehört hierher
Hier ist der org.Thread (http://forum.lc8.info/viewtopic.php?t=20137&start=15)



Servus.Die Bauanleitung von Holger Wiemann gibt es scheinbar nicht mehr im Netz bzw.hab sie nicht mehr gefunden...

Hab jetzt mal von meiner Schlauchwaage Fotos gemacht.
Grobe Anleitung.
Gebraucht wird:
1. ca. 2m hohes und 40cm breites Brett
2. durchsichtige Schläuche-innenD 8mm-6mm-4mm
3. Schlauchadapter 8 auf 6mm(2 mal) und 6 auf 4mm(2 mal)
3b. evt. Verbindungsstück 4 auf 4mm (2 mal)
4. Schlauchschellen
5. Kabelbinder
6. Rotes Öl (nicht zu dickes!)

Also:
Den 8mm Schlauch wie auf dem Foto unten auf das Brett legen.
Unten den Schlauch in einem Bogen von ca. 35 auf 35 cm legen und bis an das obere Ende vom Brett nebeneinander herführen. Neben dem Schlauch immer Löcher bohren und so den Schlauch mit Kabelbindern am Brett fixieren.
Danach den Schlauch ca.bis zur Hälfte des Brettes mit Öl auffüllen bzw. sich das Öl in beiden Schläuchen in der Mitte trifft...

Dann den 6mm Schlauch mit dem 8mm Schlauch durch den Adapter verbinden. Der 6mm Schlauch führt vom Brett ganz oben weg-siehe Bild.
Dort sieht man ja die Adapterverbindungen...
Danach den 6mm Schlauch an Außenseiten des Bretts nach unten führen(ca. bis zur Höhe des Öl's) und mit Kabelbindern am Brett befestigen.
Dann den 4mm Schlauch mit dem 6mm Schlauch durch den Adapter verbinden.
Der 4mm Schlauch ist dann auch der Anschluß an den Zylinder(Länge großzügig wählen)!
Ich habe aber noch Verbindungsstücke 4 auf 4mm um den Schlauch der Ölwaage mit den Originalschläuche der Zylinder zu verbinden. Ist besser wegen den Temparaturen am Zylinder...

Und schon fertig!

Dann die Waage-Schläuche an die Katischläuche stecken und die Kati starten(Augen dabei auf die Ölsäulen gerichtet!).
Ich habe dabei immer gleich den Daumen auf dem Notaus, falls irgenwas Falschluft zieht und so das Öl von einem Zylinder reingesaugt werden könnte!(Man hat aber genug Zeit zum ausmachen...) Das sieht man wenn eine Ölsäule das obere Ende überschreiten will!


Normal klappt aber alles und die zwei Ölsäulen werden mehrere 10cm auseinander sein. Vergaser dann mittels Stellschraube synchronisieren, bis sich die Ölsäulen möglichst treffen!
Immer mal wieder Gasgeben und dann im Standgas (ca. 1300-1400) laufen lassen um die Säulen optimal einzustellen.

Lt. der Anleitung damals sollen 1,3cm Abstand der Säulen ca. 1mbar sein, weiß ich aber nicht mehr genau! (Kommt glaub auch auf das Öl an) ist auch egal...Hauptsache die Säulen treffen sich.

Bei mir waren nach dem KD beim Freundlichen die Säulen immer ca. 40cm auseinander(zwei verschiedene Händler!) Und sie lief auch-aber halt öfters PLOPP-da sieht man mal wie genau die Ölschlauchwaage ist! Danach nie nie nie nie wieder,Plopp!

Hoffe es klappt und hilft.

PS: Hab mir jetzt auch mal die Arbeit vom schreiben gemacht , da ich schließlich auch schon viele Tipps aus dem Forum geholt habe

Bastelnde Grüße, Ralph.